Alexander Graeff

Vita

Alexander Graeff, Dr. phil., Schriftsteller und Philosoph; arbeitet auch als Herausgeber, Kurator sowie Dozent für Ethik, Ästhetik und Pädagogik. Er studierte Wirtschafts-, Ingenieur-, Erziehungswissenschaften und Philosophie in Karlsruhe und Berlin. Promotion bei Heinz-Elmar Tenorth und Michael Parmentier über Wassily Kandinsky als Pädagoge.

Er veröffentlichte zahlreiche philosophische sowie belletristische Texte. Grundlage seiner philosophischen Arbeiten ist eine pluralistisch-konstruktivistische Weltauffassung; seine Themen sind meist deviante und marginalisierte Phänomene der Geschichts-, Religions- und Sozialwissenschaften.

Alexander Graeffs belletristische Arbeiten (Prosa, Lyrik) sind surreal. Er scheut sich nicht vor literarischen Mischformen und transdisziplinärem Arbeiten. So sind bisher zahlreiche Kooperationen mit bildenden Künstler*innen, Illustrator*innen und Musiker*innen entstanden. Seine wissenschaftlichen Studien sowie kuratorischen und publizistischen Aktivitäten suchen die Verbindung von Literatur, Kunst, Bildung und Philosophie.
 
Seit 2013 ist er Initiator und Gastgeber der Lesereihe »Literatur in Weißensee« in der Brotfabrik Berlin. Gemeinsam mit der Designerin Anke Enders gibt Alexander Graeff seit 2015 Outsider-Literatur in der Edition Paradogs heraus.
 
Alexander Graeff lebt in Berlin und Greifswald.

Würdigung

– Förderung der »Verwandlungswochen« durch das Bezirksamt Pankow von Berlin, Fachbereich Kunst und Kultur 2016

– Arbeitsstipendium der Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis 2014

– Förderung der Lesereihe »Literatur in Weißensee« durch das Bezirksamt Pankow von Berlin, Fachbereich Kunst und Kultur 2014

– Gewinner des Essaywettbewerbs des Humboldt Forum Wirtschaft 2004

– Nominierung für den Alfred-Rademacher-Rhetorik-Preis 2004

 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Herausgeberschaften

Okkulte Kunst

transcript Verlag Bielefeld2019 Fachbuch

Wassily Kandinsky: Vergessenes Oval. Gedichte aus dem Nachlass

Verlagshaus Berlin (Edition ReVers)2016 (1. Aufl.); 2019 (2. Aufl.) Lyrik

Wassily Kandinsky: Briefe – Texte – Schriften aus der Zeit am Bauhaus

Weimarer Verlagsgesellschaft 2016 Fachbuch

Günter Steinmeyer: Wo Hakenkäuzchen plärren

Edition Paradogs Berlin2018 Poetische Polemiken

Johannes Hertel: Du bist dieser Satz.

Edition Paradogs Berlin2016 Lyrische Dramatik

Claas Hoffmann: Nacktmull im Solebad

Edition Paradogs Berlin2015 Antiprosa

sonstige Werke

Ausführliche Publikationsliste auf www.alexander-graeff.de

Multimedia

Diffuse Ueberlegungstrilogie bei einem Glas Holunderblütenlimonade

Zuletzt durch Alexander Graeff aktualisiert: 30.01.2019

Literaturport ID: 1161