Andreas Baum

Vita

Andreas Baum, Jahrgang 1967, ist in Nairobi, Osnabrück und Witzenhausen an der Werra aufgewachsen. Er hat in Berlin und Mexiko-Stadt Publizistik, Lateinamerikanistik und Philosophie studiert und als Journalist für zahrleiche Zeitungen und für den Hörfunk geschrieben. Er war Freier Korrespondent im Hauptstadtstudio des Deutschlandfunks, ist Mitbegründer und Host des Podcasts kuechenradio.org und Dozent an der medienwissenschaftlichen Fakultät der Universität Siegen. Reportagereisen führten ihn nach Argentinien, Afghanistan, Mexiko und Israel/Palästina, wiederholt vertrat er den ARD-Hörfunkkorrespondenten in Tel Aviv. Andreas Baum lebt in Berlin und arbeitet als Autor und Redakteur für Deutschlandfunk Kultur. "Wir waren die neue Zeit" (Rowohlt, 2016) ist sein Debütroman. 2017 erhielt er das Literaturstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung, 2018 ist er Alfred-Döblin Stipendiat der Akademie der Künste Berlin.

Würdigung

2017: Literaturstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung für Berliner Schriftstellerinnen und Schriftsteller
2018: Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste, Berlin

Aktuelles

Am 5. September 2018 liest Andreas Baum ab 19.30 Uhr beim "Geschmacksverstärker" im Zabrano-Theater in der Sonntagstr. 8 (nahe Ostkreuz) 10245 Berlin-Friedrichshain aus "Wir waren die neue Zeit".


Am 22.09.2017 erschien die Taschenbuchausgabe von ”Wir waren die neue Zeit” bei Rowohlt / Reinbek bei Hamburg 


Im August 2017 erschien ein Exzerpt aus "Wir waren die neue Zeit" in der US-amerikanischen Literaturzeitschrift World Literature Today: We Were the New Era


 


 

Zuletzt durch Andreas Baum aktualisiert: 28.04.2018

Literaturport ID: 2807