Andreas Greve

© Arne Weychardt

Steckbrief

http://sexybabescam.com/adult-cam/mature-titten Pseudonym: Julius Retny
geboren am: 7.1.1953
geboren in: Hamburg
lebt in: Hamburg, Altona

Vita

Andreas Greve, Jahrgang 1953, lebte rund zehn Jahre in Dänemark und etliche Zeit in Spanien. Der gelernte Zimmermann studierte Kunstpädagogik, schrieb Satirisches für Print, Funk und TV und war lange als Reiseautor unterwegs. Greve verfasste etliche Bilderbücher („Kluger, kleiner Balthasar“, Nord-Süd; „König Flügellos“, Oetinger), die er teils selbst illustrierte („Vier Fässer für den Flur“, rororo rotfuchs). 2004 erschien sein Reisebuch „In 80 Tagen rund um Deutschland“ bei Hoffmann und Campe, von 2009 - 2011 war Andreas Greve der nicht-zeichnende Teil des deutschen Cartoonisten-Duos „Jünger & Schlanker“.         (http://www.juengerundschlanker.com), 2013 erschien der Lyrikband „Dichter am Abgrund“ bei Hinz & Kunst, Braunschweig. Das Booklet „Stand der Dinge“ mit Bildern von Stern-Cartoonist Til Mette wurde eigens für Greves „Librette“, das lyrische Lastenfahrrad mit dem er in Hamburg auftritt, kreiert. Mit der „Librette“ nahm er 2014 auch am Brecht-Festival in Svendborg teil, in dessen Brechthaus er im selben Jahr für sechs Wochen zu Gast war. In Riddagshausen bei Braunschweig sind seine "Tiergedichte", in vertonter Form hörbar. Div. Texte, Bilder, Töne und TV-Porträt auf www.andreasgreve.de  

Würdigung

2011 Deutscher Karikaturenpreis in Dresden: „Abräumerpreis“ für Jünger & Schlanker
1992/93 4. Drehbuchwerkstatt München
1988/89 Stipendiat des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Lauenburg