Angelica Ammar

© Ann-Christine Woehrl

Steckbrief

geboren am: 22.4.1972
geboren in: München
lebt in: Barcelona

Vita

Angelica Ammar ist in München geboren und aufgewachsen. Nach einem längeren Aufenthalt in Ghana studierte sie Romanistik und Ethnologie in München, Madrid und Paris, wo sie zehn Jahre lebte. 2007 zog sie nach Barcelona, dort lebt sie mit ihrem Sohn und dessen Vater, dem spanischen Autor Javier Salinas. Sie übersetzte u.a. Sergio Pitol, Mario Vargas Llosa, Eduardo Galeano und Felisberto Hernández aus dem Spanischen. 

Würdigung

2001 textwerk-Autorenseminar, 2003 lcb-Autorenwerkstatt, 2006 Preis der Jürgen-Ponto-Stiftung für den ersten Roman, 2010 Stipendiatin des Deutschen Literaturfonds

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Sprache im technischen Zeitalter

Berlin192/1009

Übersetzungen

Eduardo Galeano, Die offenen Adern Lateinamerikas: Neuausgabe

Peter Hammer Verlag2009

Carmen Laforet, Die Insel und die Dämonen

Claassen Verlag2006

Mario Vargas Llosa, Die Welt des Juan Carlos Onetti

Suhrkamp2009

Sergio Pitol, Die göttliche Schnepfe

Wagenbach Verlag2006

Herausgeberschaften

die horen, Bd 209 - Frankophonie

2003

Literaturport ID: 966