Anna Langhoff

Anna Langhoff & son
© A. Langhoff

Steckbrief

geboren am: 30.5.1965
geboren in: Berlin
lebt in: Berlin, Weissensee

Vita


Anna Langhoff hat drei Kinder (geb. 1983, 1990 und 2004) und lebt als freie Autorin mit ihrer Familie vorwiegend in Berlin.
Nach Beendigung der Schule arbeitete sie als Regieassistentin und Dramaturgin an Theatern in Zürich, Hamburg, Berlin. Später war sie u. a. Dramaturgin am Berliner Schiller-Theater und von 1992 bis 1995 Autorin und Regisseurin am Berliner Ensemble, wo sie im Auftrag Heiner Müllers das Stück 'Schmidt Deutschland - der Rosa Riese' schrieb und Mitglied der Autoren-Werkstatt des Berliner Ensembles war.
Ihr erstes Buch 'Herzschuss' veröffentlichte 1986 der 'Ammann Verlag'. Ihre erste Uraufführung 'TRANSIT HEIMAT - gedeckte tische' fand 1994 in der Baracke des Deutschen Theaters Berlin statt.
Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit inszenierte sie von 1995 an eigene sowie fremde Stücke, u. a.  am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Theater Almaty Kasachsthan, an der Volksbühne Berlin, am Berliner Ensemble, am Theatre Nationale de Bretagne und an der Companhia de Teatro de Braga in Portugal.
Anna Langhoff veröffentlichte Theaterstücke, Höspiele, Prosa sowie Lyrik.
Gelegentlich ist sie auch als Übersetzerin aus dem Russischen und Französischen tätig.

Würdigung

Anna Langhoff erhielt folgende Auszeichnungen:

1987 Stipendium der Kärntner Industrie beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt
1988 Stipendium des Deutschen Literaturfonds
1995 Stipendium der Münchner Villa Waldberta
1997 Stipendium der Akademie Schloß Solitude, Stuttgart
1999 Stipendium der Stiftung Kulturfonds, Berlin
2000 Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg
2001 Christian-Dietrich-Grabbe-Preis
2001 Hörspielpreis Släbbész
2002 Preis des Emscher Drama
2004 Stadtschreiberin der Stadt Otterndorf
2005 Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung