Anousch Mueller

Anousch Mueller
© Marlen Mueller

Steckbrief

geboren am: 8.12.1979
geboren in: Erfurt/Thüringen/Deutschland
lebt in: Berlin, Pankow

Vita

Anousch Mueller wurde am 8. Dezember 1979 in Erfurt geboren. Sie studierte von 2000-2006 Jüdische Studien an der Universität Potsdam und von 2001-2007 Neuere Deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin. Sie schloss ihr Studium mit einer Magisterarbeit über "Pathologische Tendenzen im Schreiben Adalbert Stifters" ab. 
Nach dem Studium begann sie mit der Arbeit ihres Debüt-Romans "Brandstatt". Verschiedene Unwägbarkeiten führten jedoch immer wieder zu langen Unterbrechungen. Zwischenzeitlich schrieb sie für die "Jüdische Zeitung" und Fachzeitschriften. Von 2009-2011 absolvierte sie eine Ausbildung zur Heilpraktikerin, sie steht aber vielen alternativen Heil-Methoden und insbesondere der Ablehnung von Impfungen äußerst kritisch gegenüber. 
Von 2007 bis 2010 bloggte sie intensiv, was jedoch von einer regen Aktivität auf Twitter abgelöst wurde. Inzwischen schreibt sie hin und wieder auf ihrer Homepage. Im Frohmann Verlag erscheinen ihre gesammelten Tweets unter dem Titel "Bescheiden, aber auch ein bisschen göttlich". 
Im Juli 2013 erschien bei C.H. Beck ihr Debüt-Roman "Brandstatt", der mit dem Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung ausgezeichnet wurde.
Anousch Mueller ist mit einem Informatiker verheiratet und hat einen im April 2012 geborenen Sohn. Die Autorin wird von der Agentur Eggers in Berlin vertreten.

Würdigung

Teilnahme an den Tagen der deutschsprachigen Literatur 2013
Literaturpreis 2013 der Jürgen-Ponto-Stiftung

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen