Barbara Lorenz

Barbara BaLo* Lorenz
© Barbara BaLo* Lorenz

Steckbrief

Pseudonym: BaLo*, Rebekka Goldbach-Venetian, balodiba
geboren am: 17.3.1960
geboren in: Schwabach/Bayern/Deutschland
lebt in: Schwabach

Kontakt: Penzendorfer Str. 98 A, 91126 Schwabach

Telefon: 0171 1982151

Vita

BaLo* liebt die Wort-Bild-Lebens-Kunst. Sie folgt den Spuren von Etty Hillesums "denkendem Herzen" und Else Lasker-Schülers bunt murmelnden Glitzerschritten. Barbara BaLo* Lorenz, geb. Pfotenhauer, * am Sankt Patrickstag, 17.3.1960, Autorin, Künstlerin, Humanistin, Gastronomiebedarfs-/Gourmetblattgoldhändlerin und "möblierte" Zimmerwirtin aus Schwabach bei Nürnberg.  Veröffentlichungen u.a. in Zeitschriften & Anthologien im In- und Ausland, im Radio und Internet. Solobuch "Abrabarbara!", Edition Knurrhahn, Thomas Rüger Verlag, Nbg. 1999. Buchillustrationen, Lesungen, Hörspielerfahrung. Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Rebekka Goldbach-Venetian. Mitglied u.a. (und vor allem) der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft, der internationalen Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren IGdA°), des Vereins der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen und des VKSÖ, Wien, und der Gesellschaft der Lyrikfreunde, Repräsentanz Berlin. Förderpreis der °)IGdA 2005. BaLo*s nächster Band, "Meine Hand wirft einen Schatten", Lyrik, Prosa und Zeichnungen, reift so nach und nach heran. Ihr sinnlich-würziges Manuskript "Wenn Peperoni tanzen" ruht in der Lade und wartet auf lustigere Zeiten. Einstweilen übt sich BaLo* im einfachen Atmen in der Natur, geht behutsam ihren Dingen nach, lebt mit den Jahreszeiten und im Takt bluesiger Musik, unplugged. Vorerst nächste Lesung ist am 20.07.2010 zusammen mit Maria Sassin bei "Schwabach liest". Nach und nach: Vertonte Lyrik und Texte von ihr im Internet - Bruder Acrensplain liest BaLo* (mit musikalischer Untermalung von Bruder Acrensplain) und BaLo* Ton für Ton, Texte und Tönendes mit und von BaLo*. Ab 2008 "rechte Hand" von Schriftsteller Günter Baum bei der Organisation/für Internetangelegenheit bei "Schwabach liest" http://www.schwabach-liest.de Einen ihrer literarischen Haupt-"Heimatorte" hat BaLo* vor Jahren bei Elses Töchtern gefunden." Elses Töchter sind das "Ensemble Else", das mit dem Programm "Elses Töchter" in Wort und Musik bereits in vielen Theatern aufgetreten ist, wie zum Beispiel im Rex Theater Wuppertal, Senftöpfchen-Theater Köln und an vielen weiteren Stätten. Alles ins Leben gebracht durch das höchst beseelte Engagement und unter der herzstarken Leitung von Waltraud Weiß, Mitgründerin der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft, Verlegerin, Autorin: Sie ist Elses "große Tochter" und die große Schwester im Ensemble.

Würdigung

Förderpreis der 'Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren' IGdA 2005: http://www.igda.net/auszeichnungen/foerderpreis/foerderpreis-2005.html

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Elses Töchter und Enkelinnen: Else Lasker-Schüler

Wort und Mensch2008-08-01

sonstige Werke

Ungezählte Beiträge in Zeitschriften, Anthologien und im Internet

Literaturport ID: 1293