Barbara Schibli

Vita

Barbara Schibli, 1975 in Baden geboren und im Aargau aufgewachsen, hat Germanistik, italienische Literaturwissenschaft und Publizistik studiert. Sie lebt in Zürich und arbeitet als Gymnasiallehrerin. 2016 wurde sie mit dem Studer/Ganz-Preis für das beste unveröffentlichte Prosamanuskript ausgezeichnet. Anfangs September 2017 erschien das Romandebüt "Flechten" beim Dörlemann Verlag.


 


 


 

Würdigung

2018   Jury-Preis für das Kurzhörspiel "Marderschreck", Regie: Andreas von Stosch
2017   GEDOK Literaturförderpreis
2016   Studer/Ganz-Preis für das Romanmanuskript "Flechten"
          Kurzhörspieltext "Marderschreck" nominiert für den Leipziger Hörspielsommer Manuskriptewettbewerb
2015   Autoren-Werkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin, LCB
          Stipendiatin der Lydia Eymann Stiftung, Langenthal
          Stipendiatin der Bayerischen Akademie des Schreibens (Lyrik)
2013  Werkbeitrag der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich
         Werkbeitrag des Kuratoriums Aargau
2012-2013 Stipendiatin der Bayerischen Akademie des Schreibens (Romane)
2010  3monatiges Aufenthaltsstipendium Berlin, Kuratorium Aargau
2007  Gewinnerin OpenNet, Solothurner Literaturtage
2006  Text des Monats, Literaturhaus Zürich
2004 Aufenthaltsstipendium in Nairs/Scuol, Binz39
2003 Finalistin Literaturwettbewerb, Stadt Zürich


 


 

Aktuelles

Aktuelles auch unter: barbaraschibli.ch


25. April, Buchvernissage "Schlaflos brennen die Wörter", Literaturhaus Lenzburg



Solothurner Literaturtage:
11.5.,  Jubiläumsgespräch, Anna Felder und Barbara Schibli, 17.00 Uhr, Landhaus, Säulenhalle
12.5., Lesung aus "Flechten", Moderation Varleria Hentges, 13.00 Uhr, Stadttheater, Theatersaal
13.5., Kurzlesung aus "Flechten", Aussenbühne, Landhausqui


Vergangene Veranstaltungen:


24.3. Zug, Höhenflugfestival, 11.45 Uhr
23.3. Lesung und Werkstattgespräch, Hochschule Luzern
17.3. Leipzig liest, Tapetenwerk Leipzig, Lütznerstrasse 91, Leipzig, Veranstaltung der GEDOK Leipzig, 17.00 Uhr
16.3. Leipziger Buchmesse, Speed-Dating, mit Yael Inokai, Ruedi Debrunner und Andrea Gerster, 20.00 Uhr
15.3. Leipziger Buchmesse, Stand der Unabhängigen, 16.30 Uhr
15.3. Leipziger Buchmesse, Stand des SBVV, 14.00 Uhr9.3. "Faszinosum Flechten" - Lesung und Gespräch, Tuchlaube Aarau, zus. mit der Flechtenforscherin Silvia Stofer, Moderation Roland Fischer
3.3., 4.3. Div. Lesungen Literaare Thun, Stimmen von Thun und Taxilesungen
18.2. Kurzhörspiel Marderschreck, Regie Andreas von Stosch, wird auf SRF 2 ausgestrahlt
2.2.2018 Lesung im Odeon Brugg; Moderation Margrit Schaller
14.1.2018 Sofalesung in Basel, Moderation Tabea Steiner
10./11.1.2018 Lesung mit 7 anderen Debütantinnen und Debütanten, Literaturhaus Graz, Moderation Angelika Reitzer
3.12.2017 Sofalesung in Winterthur, Moderation Werner Rohner
11.11.2017 Speed-Dating-Lesungen, SWIPS-Debüts stellen sich vor, BuchBasel
28.10.2017 Lesung im Verlag Dörlemann, im Rahmen von "Zürich liest"
19.10.2017 Lesung im Parterre in Langenthal, unter dem Patronat der Lydia-Eymann-Stiftung
17.10.2017 Lesung im Literaturhaus Zürich, zusammen mit Judith Keller, Moderation: Gesa Schneider und Isabelle Vonlanthen
13.10.2017 Lesung zusammen mit Annette Lory, Tbilisi, Georgien, Book House LIGAMUS, Moderation Mzia Galdavadze
28.9.2017 Lesung im Salon Rehböckli, Zürich
21.9.2017 Lesung in der La Voirie, Biel, Moderation Jennifer Bigelow
17.9.2017 Sofalesung in Altdorf, Moderation Simon Decker
16.9.2017 Preisverleihung GEDOK Literaturförderpreis für "Flechten", Karlsruhe, PrinzMaxPalais
6.9.2017 Buchvernissage "Flechten", sphères, Zürich, Moderation Jennifer Bigelow


 


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Zuletzt durch Barbara Schibli aktualisiert: 13.04.2018

Literaturport ID: 2870