Christine Kappe

© Richard Götting

Steckbrief

geboren am: 2.1.1970
geboren in: Einbeck / Niedersachsen
lebt in: Hannover

Vita

Christine Kappe wurde 1970 in Einbeck geboren, studierte Sprachwissenschaft und Geschichte in Hannover und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Derzeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover.

Seit 1990 begann sie zunächst mit der Veröffentlichung einzelner Texte in Literaturzeitschriften und Anthologien. Es folgten szenische und musikalische Aufführungen eigener Stücke mit Musikern und Schauspielern. Nach einer Regieassistenz am Schauspielhaus Hannover bei "Fast trip to slow suicide" (Regie: Hartmut Wickert) und Dramaturgentätigkeit bei "Rotkäppchen und der Wolf" (Regie: Loek Grobben), wandte sie sich mit Kritiken und Essays auch dem journalistischen Bereich zu. Als Ergebnis eines künstlerischen Projektes mit einer Grundschule entstand das Buch "Regenbogenwettergeschichten", von dem sie Herausgeberin ist.

2013 debütierte sie mit dem Lyrikband "Wie kann das sein".

Würdigung

Christine Kappe wurde mit folgenden Preisen ausgezeichnet: Literaturförderpreis der Stadt Leipzig 1996, 3. Platz beim Stadtkind Literaturwettbewerb 2008 und dem KUNO Essaypreis 2013.

Aktuelles

Christine Kappe schreibt mit beim "goldenen Fisch" (www.der-goldene-fisch.de).

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Versnetze, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart, Hrsg. Axel Kutsch

Verlag Ralf Liebe, Weilerswist2016, 2015, 2014, 2013, 2012

Ein Tag - ein Tryptichon, in: Mit Sprache über Sprache, Hrsg.: Klaus Siewert u. Jochen P. Becker

Geheimsprachenverlag / Hamburg - Münster2013

Der deutsche Lyrikkalender

alhambra / Bertem2012

Zwischenzeilen (Kurzfassung des Hörspiels "Westend") in: Zwischen//Räume. Die ersten 100 Jahre Bahnhofsmission Hildesheim

Diakonisches Werk des evangelisch-lutherischen Kreiskirchenverbandes Hildesheim2015

Straßenverzeichnis einer Springerin, in: Trotz alledem, Hrsg. Reinhard Rakow

Geest Verlag / Vechta2013

Der deutsche Lyrikkalender für junge Leser

alhambra / Bertem2012

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Matrix, Zeitschrift für Literatur und Kunst, hrsg. Traian Pop

Pop Verlag / Ludwigsburg2016, 2015, 2012

Am Erker, Zeitschrift für Literatur

Münster2016, 1998

Poesiealbum Neu, Hrsg. Ralph Grüneberger

Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Leipzig2015

oda (Ort der Augen), hrsg. vom Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt

Dr. Ziethen Verlag / Oschersleben2013

Berichte aus der Werkstatt

San Marco Handpresse / Bordenau2016, 2015

außerdem, hrsg. von Christel u. Armin Steigenberger

München2015, 2012, 2011

Mosty (Brücken) Nr. 40 (Gedichte, ins Russische übersetzt von Alischer Kijamow)

Frankfurt am Main2013

laufschrift, Magazin für Literatur

Fürth2005, 2003, 2001

Herausgeberschaften

Regenbogenwettergeschichten - Kinder schreiben für Kinder

Hannover2010

sonstige Werke

"Variationen über die Stille"
CD

Text: Christine Kappe
Musik: Corinna Eikmeier
Regie: Ralf E. Klaß
Sprecherin: Aza Thelandersson
Sprecher: Ralf E. Klaß
Aufnahmetechnik: Helene Lusy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

"Vermutungen über Helena"
Szenische Dichtung in 8 Bildern und Gegenbildern
Uraufführung: Mittwochtheater Hannover 2002
Regie: Bodo Dringenberg


"Das Vergessen probend"
Der Texte wurde für das Tanztheaterstück
Jede Flut bringt Schlick" verwendet
Uraufführung: TanzTheater im Hof, Hannover 2000


"Georga"
Dichtung in 4 Szenen
Uraufführung: Theater ohne Bühne in der
Universität Hannover 1994
Regie: Silke Gutzeit, Tilmann Wittenhorst

Multimedia

"Großstadtklänge", musikalische Lesung mit Corinna Eikmeier (Cello) im Teehaus Emma, Hannover 2012

Zuletzt durch Christine Kappe aktualisiert: 04.01.2017

Literaturport ID: 2603