Christoph H. Winter

© Marlene Bart

Steckbrief

geboren am: 17.11.1987
lebt in: Hildesheim

Vita

Christoph H. Winter, geboren 1987, studierte unter anderem Literarisches Schreiben in Hildesheim (bei Stephan Porombka, Thomas Klupp & Hans-Otto Hügel) und Biel/Bienne. Literarische und wissenschaftliche Texte von ihm erschienen in diversen Zeitschriften und Katalogen. 
2012 erhielt er das Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen für die Arbeit an ÜBER UNS DIE BERGE. UNTER UNS DER SEE. Außerdem erhielt er das MINERVA-Stipendium der Universität Hildesheim für hochbegabte Studierende.
Er arbeitet literarisch, wissenschaftlich, journalistisch und künstlerisch zu experimenteller Gegenwartsbeobachtung. Schwerpunkt hierbei ist die Beobachtung gegenwärtiger Kulturphänomene in Verbindung mit ästhetisch-praktischer Gestaltung derselben. Ferner beschäftigt er sich mit Ästhetiken postmoderner Schreibweisen in den sozialen Netzen.
Er unterrichtete an der Stiftung Universität Hildesheim im Institut für Literarisches Schreiben und Kulturjournalismus. Gegenwärtig unterrichtet er an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Würdigung

2012 - Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen 2013 - MINERVA Stipendium der Universität Hildesheim für hochbegabte Studierende

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Grenzen der Kunst - Autonomie der Werbung

Universität Hildesheim Universitätsbibliothek2014-11-01

Herausgeberschaften

Der blaue Salon: Ein Magazin

Zentrum für Kreatives Schreiben e.V.2012-03

Literaturport ID: 2622