Dirk von Petersdorff

Dirk von Petersdorff (Quelle: Universität Jena)

Steckbrief

geboren am: 16.3.1966
geboren in: Kiel/Schleswig-Holstein/Deutschland
lebt in: Jena

Kontakt: Institut für Germanistische Literaturwissenschaft/ Frommannsches Anwesen/ Fürstengraben 18, 07743 Jena

Telefon: +49 (0) 3641 / 944 230

Vita


Dirk von Petersdorff wurde am 16. März 1966 in Kiel geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Dort legte er 1991 das erste Staatsexamen ab, promovierte 1995 in Literaturwissenschaft über „Mysterienrede. Zum Selbstverständnis romantischer Intellektueller" und habilitierte sich 2003 an der Universität des Saarlandes über „Fliehkräfte der Moderne. Zur Ich-Konstitution in der Lyrik des frühen 20. Jahrhunderts".Seit 2004 ist Dirk von Petersdorff Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. 2006 war er Mitglied der Jury des Kleist-Preises. Daneben ist er Mitglied des Internationalen Zentrums für Klassikforschung. Seit Oktober 2008 ist er an der Friedrich-Schiller-Universität Jena als Professor für Neuere Deutsche Literatur tätig. 2008 lehnte er einen Ruf an die Ruhr-Universität Bochum ab. Im Wintersemester 2008/09 hatte er die Poetikdozentur der Universität Mainz inne. Im akademischen Jahr 2011/12 war er Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin. Im März/April 2013 war er als Writer-in-Residence an der Washington-University in St. Louis eingeladen. Im selben Jahr hatte der Autor gemeinsam mit Hans Magnus Enzensberger die Tübinger Poetik-Dozentur inne. Dirk von Petersdorff lebt in Jena, ist verheiratet und hat drei Kinder. Er ist als literarischer Autor vorwiegend als Lyriker und Essayist tätig.


Würdigung

Erster Förderpreis zum Leonce und Lena Preis beim Literarischen März 1991

Preis der Friedrich-Hebbel-Stiftung 1993

Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin 1995

Kleist-Preis 1998

Preis der LiteraTour Nord 2000

Poetikdozentur der Universität Mainz 2008/09

Writer in Residence an die Washington University in St.Louis 2013


Tübinger Poetik-Dozentur 2013

Aktuelles

Neuerscheinungen:


Sirenenpop. München: C.H. Beck 2014. ISBN 978-3-406-66691-9.


Wie soll man Geschichte(n) schreiben? Tübinger Poetik-Dozentur 2013. Hrsg. von Dorothee Kimmich und Philipp Alexander Ostrowicz unter Mitarbeit von Caroline Merkel. Künzelsau: Swiridoff 2014. (weiterer Autor: Hans Magnus Enzensberger).


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Gedichte in Anthologien (»Der Neue Conrady«, »Jahrhundertgedächtnis. Deutsche Lyrik im 20. Jahrhundert«, »Der ewige Brunnen«, »Frankfurter Anthologie«, »Reclams großes Buch der Gedichte«)

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Gedichte in Zeitungen (»Die Welt«, »Frankfurter Allgemeine Zeitung«)

Herausgeberschaften

Das Jenaer Romantikertreffen im November 1799. Ein romantischer Streitfall

Verlag Ferdinand Schöningh GmbH2015-06-17

Der Kuss der Erkenntnis: Gedichte

Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag2011-08-01

Günter Eichs Metamorphosen: Marbacher Symposium aus Anlass des 100. Geburtstages am 1. Februar 2007

Universitätsverlag Winter2009-12

Ein Gedicht von mir: Lyrikerinnen und Lyriker der Gegenwart stellen sich vor

Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag2012-10-01

Hans Magnus Enzensberger und die Ideengeschichte der Bundesrepublik: Mit einem Essay von Lars Gustafsson

Universitätsverlag Winter2010-12

Einheit der Romantik?: Zur Transformation frühromantischer Konzepte im 19. Jahrhundert

Schöningh2009-06-17

Über Werk / Autor

Eckhard Schumacher: „Wo komme ich denn bitte vor?“ Stefan George bei Dirk von Petersdorff. In: George-Jahrbuch 10 (2014/15). S.111-124.

2014/15 Aufsatz

Alena Diedrich: Art.: Dirk von Petersdorff. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

München: Edition Text und Kritik2009

Harald Hartung: Die Vierzigjährigen. Dirk von Petersdorff: Nimm den langen Weg nach Haus. In: Die Launen der Poesie. Deutsche und internationale Lyrik seit 1980. Hrsg. von Heinrich Detering. S. 329-331.

Wallstein/ Göttingen2014 Aufsatz

Uwe Wittstock: In einer zur Ironie verdammten Zeit - Dirk von Petersdorff. In: U. W.: Nach der Moderne

Göttingen: Wallstein2009

Zuletzt durch Dirk von Petersdorff aktualisiert: 29.07.2015

Literaturport ID: 1080