Elke Erb

© Renate von Mangoldt (1997)

Steckbrief

geboren am: 18.2.1938
geboren in: Scherbach / Landkreis Bonn
lebt in: Berlin, Wedding

Kontakt: Schwedenstr. 17a, 13357 Berlin

Telefon: 030/49793939 & in den Sommermonaten 035939 / 88748

Vita

Elke Erb wurde am 18.2.1938 in Scherbach(Eifel) geboren. Ihr Vater war freiberuflicher Schriftsteller, die Mutter Hausfrau. Von 1946-49 besuchte sie die katholische Volksschule in Neukirchen. Im Dezember 1949 übersiedelte sie mit den Eltern und Geschwistern nach Halle (DDR). Dort besuchte sie die Grund- und Oberschule bis zum Abitur und studierte 1957-58 Pädagogik, Geschichte und Germanistik an der Martin-Luther-Universität. 1958-59 arbeitete sie auf eigenen Entschluß als Landarbeiterin auf dem Volksgut Iden in der Wische (bei Osterburg / Altmark). Von 1959-63 absolvierte sie ein Pädagogik-Studium für die Fächer Deutsch und Russisch an der Martin-Luther-Universität. In diese Zeit fielen auch die ersten Schreibversuche. 1963-66 arbeitete sie als Volontärin, dann als Lektorin im Mitteldeutschen Verlag Halle. 1965 (Sommer) bis 1966 (Frühjahr) war sie krankgeschrieben zur Psychotherapie, danach übersiedelte sie nach Berlin, versuchte sich, neben der Arbeit an eigenen Texten, als Rezensentin und schrieb Gutachten über russische Stücke und Belletristik für Verlage. Ihre ersten Gedichte wurden 1968 publiziert. 1968 bis 1978 war sie verheiratet mit Adolf Endler (1971 Geburt des Sohnes Konrad). Mit Endler und Rainer Kirsch weilte sie 1969 hundert Tage in Georgien, danach unternahm sie mehrere Arbeitsreisen dorthin. 1970 begann sie mit dem Nachdichten (d.i. das Übersetzen von Lyrik aufgrund von philologischen Vorarbeiten), der erste Auftrag waren Gedichte von Alexander Blok. 1970 erwarben Endler und Erb ein Dorfhaus in Wuischke. Erb arbeitet seitdem jeden Sommer dort.
1982 und 86 nahm sie teil am Internationalen Lyrikfestival in Rotterdam, 1992 erhielt sie ein vierwöchiges Arbeitsstipendium in Bordeaux. (Schluß der diesbezüglichen Mitteilungen).

Würdigung

1988 Peter-Huchel-Preis (füt "Kastanienallee. Texte und Kommentare", Berlin 1987)
1990 Heinrich-Mann-Preis (zusammen mit Adolf Endler)
1992 Vierwöchiges Arbeitsstipendium in Bordeaux
1993 Ehrengabe der Schillerstiftung
1994 Rahel-Varnhagen-von-Ense-Medaille
1995 Ehrengast der Villa Massimo in Rom
1995 Erich-Fried-Preis
1995 Ida-Dehmel-Preis
1998 Norbert-C.-Kaser-Preis
1999 F.-C.-Weiskopf-Preis
2004 Else-Heiliger-Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung
2007 Hans-Erich-Nossack-Preis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft BDI für das Gesamtwerk
2011 Preis der Literaturhäuser
2011 Erlanger Literateraturpries für Poesie als Übersetzung
2012 Roswithapreis Stadt Bad Ganderheim
2012 Georg-Trakl-Preis für Lyrik
2013 Ernst-Jandl-Preis für Lyrik

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Es war niemals so, daß wir zwei kunstbesessene Damen dargestellt hätten. Die Dichertinnen Elke Erb und Brigitte Struzyk. Ein Gespräch, geführt von Annett Gröschner mit den beiden Genannten.In: Barbara Felsmann / Annett Gröschner: Durchgangszimmer Prenzlau

Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte.1999 Eine ausgezeichnete Quelle zum Thema Prenzlauer Berg!

Die Mitgift der Altenn: Martin Schröder (Herausgeber): Kindheit - ein Begriff wird mündig. Miteinander wachsen statt erziehen. Essay.

DrachenVerlag GmbH, Wolfratshausen1992

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Übersetzungen

Wozu Vögel, Bücher, Jazz. Gedichte aus England. Englisch-deutsche Ausgabe.

Wunderhorm2005

Rosmarie Waldrop: Ein Schlüssel zur Sprache Amerikas. Amerikanisch und deutsch. (übersetzt mit Marianne Frisch).

Urs Engeler Editor2004 Prosa

Oleg Jurjew: Der neue Golem oder Der Krieg der Kinder und Greise. (Übersetzt mit Olga Martynova)

Suhrkamp2003 Roman

Olga Martynowa: Brief an die Zypressen. Gedichte. (Übersetzt mit O. M.)

Rimbaud2001 s. Titel

Oleg Jurjew: Halbinsel Judatin.

Volk und Welt1999 Roman

Oleg Jurjew: Der Frankfurter Stier. Ein secheckiger Roman. (übers. mit Sergej Gladkich)

Edition Pixis bei Janus Press1996 s. Titel

Sergej Jessenin: Pugatschow. Das Land der Schurken. Anna Snegina. In: S. J.: Gesammelte Werke in 3 Bänden. Hggb. von Leonhard Kossuth. Bd. 2: Poeme. Prosa

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1995 Poeme

Marina Zwetajewa: Zwischen uns die Doppelkilinge. Gedichte, russisch und deutsch. Prosa. Hggb. von Fritz Mierau. (Übers. v. E.E. u.a.)

Reclam Leipzig1994 s. Titel

Anna Achmatowa: Requiem. In: A. A.: Poem ohne Held. Späte Gedichte, russisch und deutsch. Hggb. v. Fritz Mierau.

Reclam Lleipzig1989 Lyrik

Jewgenij Samjatin: Der Floh (übers. mit Sergej Gladkich). In: Russische Stücke 1913-33. Hggb von Fritz Mierau.

Henschel1988 Dramatik

Boris Pasternak: Der Schutzbrief (und andere Prosa). In: B.P.: Luftwege. Ausgw. Prosa. Hggb. v. Karlheinz Kasper.

Reclam Leipzig1986 Dramatik

Alexander Puschkin: Boris Godunow. In: A.P.: Gesammelte Werke in sechs Bänden. Hggb. von H. Raab, Bd. 3

Aufbau1985 Dramatik

Dmitrij Schostakowitsch: Sechs Gedichte von Marina Zwetajewa. Suite für Alt und Klavier. Opus 143. Russ. u. deutsch.

Edition Peters1978 s. Titel

Fritz Mieraus (Hg): Alexander Block. Ausgewählte Werke. Bd.2: Stücke. Essays. Reden. (übers. E.E. u.a.)

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1978 s. Titel

Klaus Städtke (Hg): Valerij Brjussow. Ich ahne voraus die stolzen Schatten.

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1978 Lyrik

Christine Wolter (Hg): Giuseppe Ungaretti. Freude der Schiffbrüche. (übers. E.E. u.a.)

Volk und Welt1977 Lyrik

Charles Dobzynski und Alain Lance (Hg): Französische Lyrik der Gegenwart. (Übers. von E.E. u.a.)

Volk und Welt1970 s. Titel

Rosmarie Waldrop: Die Intelligenz des Morgens.A,erikanisch und deutsch. Übersetzt mit Marianne Frisch. In: Park

Zeitschrift Park2004 Gedicht-Zyklus

Merja Violainen (Hg): Toisen Sanoin. Mit den Worten der anderen. Finnisch-deutsche Lyrikanthologie. (Übers. v. E.E, u.a.)

Like2003 s. Titel

Ales Rasanau:Tanz mit den Schlangen. (Übersetzt mit Uladsimir Tschapeha)

agora2002 Lyrik

Rosmarie Waldrop: PRE & CON or POSITIONS & JUNCTIONS. Amerikanisch u. duetsch.Übersetzt mit Marianne Frisch. In: Zwischen den Zeilen

Urs Engeler Editor2000 Gedicht-Zyklus

Boris Pastzernak: Meine Schwester - du Leben. In: B.P. Gedichte und Poeme.

Aufbau1996 Poem

Ales Rasanau: Zeichen vertikaler Zeit (Poeme, Versetten, Punktierungen, Betrachtungen). Hggb. v. Norbert Randow

Agora1995 s. Titel

Gregor Laschen (HG): Hör den Weg der Erde. Poesie aus Bulgarien. (Übers. E.E. u.a.)

editiopn die horen1994 Lyrik

Christa Ebert (Hg): Gamajun, kündender Vogel. Gedichte des russischen Symbolismus. Russisch und deutsch.

Reclam Leipzig.1992 Lyrik

Marina Zwetajewa: Das Haus am Alten Pimen. Hggb. u. übers. v. E.E. Mit einer Mongraphie: Ich blicke mich um - in die Zukunft. M. Zs Gedicht-Werkstatt.

Reclam Leipzig1989 Prosa. Gedichte. Briefe

Marina Zwetajewa: Gedichte. Prosa. Russisch und deutsch. Hggb. v. Fritz Mierau..(Übers. v. E.E. u.a.)

Reclam Leipzig1987 Lyrik

Michael lermontow: Einsam tret ich auf den Weg, den leeren. Gedichte, russisch und deutsch. Hggb. von Vera Feyerherd. (Übers. v. E.E. u.a.)

Reclam Leipzig1986 Lyrik

Maja Erb (Hg): Welimir Chlebnikow. Ziehn wir mit Netzen die blinde Menschheit. (Übers. v. E.E. u.a.)

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1984 Lyrik

Fritz Mieraus (Hg): Alexander Block. Ausgewählte Werke. Bd 1: Gedichte. Poeme (Übers. E.E. u.a.)

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1978 Lyrik

Fritz Mieraus (Hg): Alexander Block. Ausgewählte Werke. Bd3.

Volk und Welt. Kultur und Fortschritt.1978 s. Titel

Marina Zwetajewa: Puschkin und Pugatschow. In: M.Z.: Mein Puschkin. Puschkin und Pugatschow.

Volk und Welt . Kultur und Fortschritt1978 Essay

Nikolai Gogol: Die Heirat. Eine gänzlich unwahrscheinliche Begebenheit in zwei Akten.

Henschel1974 Dramatik

Herausgeberschaften

Friederike Mayröcker: Veritas. Lyrik und Prosa 1950-1992.

Reclam Leipzig1993 s. Titel

Annette von Droste-Hülshoff. Gedichte. Mit einem Essay

Insel-Verlag Leipzig1989 s. Titel

Sarah Kirsch: Musik auf dem Wasser.Ergänzte Auswahl und fortgesetztes Nachwort

Reclam Leipzih1989 s.o.

Luchterhand Jahrbuch der Lyrik 1986.Hrsg. mit Christoph Buchwald

1986

Peter Altenberg: Die Lebensmaschinerie.

Reclam Leipzig1980 Kurze Prosa

Poesiealbum 73. Annette von Droste-Hülshoff.

Neues Leben1973 Gedichte

Wis und Ramin. Aus dem Altgeorgischen von Nelly Amaschukeli und Natella Chuzischwili (Reaktion, Nachwort, Kommentierung)

Reclam Leipzig1991 Roman

Marina Zwetajewa: Das Haus am Alten Pimen. Auswahl u. Übersetzung. Mit einer Monografie: Ich blicke mich um in die Zukunft. Maraina Zwetajewas Gedicht-Werkstatt

Reclam Leipzig1989 Prosa, Gedichte, Briefe

Mit den Schlitten zu den schwarzen Raben. Gedichte aus dem alten Rußland. Für junge Leser ausgesucht von E.E. Mit Illustrationen von Hannelore Teutsch.

Kinderbuchverlag1987

Berührung ist nur eine Randerscheinung.Neue Literatur aus der DDR. Hrsg. mit Sascha Anderson

Kiepenheuer & Witsch1985

Sarah Kirsch: Musik auf dem Wasser.

Reclam Leipzig1977 Lyrik und kurze Prosa

Howhanes Tumanjan: Das Taubenkloster.Essays, Gedichte und Verslegenden. Poeme. Prosa

Volk und Welt / Kultur und Fortschritt1972 s. Titel

Über Werk / Autor

Bruno Steiger: Das Gras an den Schuhen der Wörter. Gedichte und Aufzeichnungen von Elke Erb

Neue Züricher Zeitung6

Sieglinde Geisel: Die Autorität der Autorin. Elke Erb: "Winkelzüge"

Neue Züricher Zeitung30

Georgina Paul: Unschuld, du Licht meiner Augen. Elke Erb in the company of Friederike Mayröcker in the aftermath of German unification. In: Karen Leeder (Hg): Contemporary German Poetry. Serie German Monitor. (in Vorbereitung)

RodoniVerlag Amsterdam2006

Friederike Mayröcker: Laudatio zur Verleihung des Erich-Fried-Preises.am 2.4.1995 in Wien. In: Klaus Reichelt (Hg): Gesammelte Prosa, V, 1996-2001.

Suhrkam-Verlag (Rechtsinhaber).2001

John Taylor: Elke Erb Mountains in Berlin. Transllated by Rosmarie Waldrop.

The prose poem. Volume 7. Providence Coillege1998

Elisabeth Oehlkers: Mountains in Berlin by Elke Erb.

Translation Review1997

Barbara Mabee: Autonomie und Widerstand. Elke Erbs Texte und die Jüngeren der Szeneliteratur des Prenzlauer Bergs.In: Christine Cosentino und Wolfgang Müller (Hg):"im widerstand, in mißverstand"? Zur Szeneliteratur und Kunst des Prenzlauer Berg

Peter Land. New York1995

Andreas Koziol: Die Elkeerb.In: Bestiarium

Verlag Galrev1991

Urs Allemann: Laudatio auf Elke Erb. In: Peter-Huchel-Preis 1988.

Elster-Verlag, Moos / Baden-Baden1989 Preis für "Kastanienallee)

Margie Gerber: The Poet Elke Erb

Studiies in GDR cultur and sosiety; 3, S.251-2641983

Lorenz Jäger: Mit Elefanten und Trompeten.

Frankfurter Allgemeine Zeitung16 dito

Karl Riha: Eine Art Gespräch zweier Lyrikerinnen.

Frankfurter Rundschau14 über "Unschuld, du Licht meiner Augen"

Cornelia Lampert: Klartext

Thüringische Landeszeitung12

Brigitte Oleschinski: Sprechen über Elke Erb. (Laudatio zur Verleihung des Ida-Dehmel-Preises.)

persönlich anfragen10

Karl Krolow: Die kleinen Dinge liegen rund ums Haus.

Stuttgarter Zeitung / General-Anzeiger für Bonn und Umgebung10 über "Trost"

Cornelia Jentzsch: Tonlose, unsichtbare Schwingungen. Das Dechiffrieren des scheinbar Einfachen: Elke Erb und ihr "Sachverstand"

Frankfurter Rundschau6 über "Sachverstand"

Sieglinde Geisel: Winkelzüge. Elke Erb - grenzenlose Bereitschaft für Expeditionen in neue Wortländer.

Freitag26

Cornelia Jentzsch: Ich höre nicht auf, mich zu wundern. Vortrag zur Tagung in Limlingerode.

Vollständiger Text erhältlich über wilde-kirschen-@justmail.de oder Förderverein Dichterstätte Sarah Kirsch. Lange Reihe 11, 99755 Limlingerode2003

Detlef Opitz: Andersdenken anders denken. Laudatio zur Vergabe des F.C. Weiskopf-Preises an Elke Erb

Ulrich Keicher. Warmbronn1999

Marcel Beyer: Zum Verhältnis der Stubensprache. (Laudatio zur Verleihung des Norbert C. Kaser-Preises)

persönlich anfragen1998

Stefan Siebeneicher: Schreiben ist geistiges Atmen.

Neue deutsche Literatur (NDL), H. 21996 über "Der wilde Forst, der tiefe Wald. Auskünfte in Prosa.

Patricia Simpson: Die Sprache der Geduld. Produzierendes Denken bei Elke Erb. In: Ute Brandes (Hg): Zwischen gestern und morgen. Schriftstellerinnen der DDR aus amerikanischer Sicht.

Peter Lang GmbH. Europäischer Verlag dere Wissenschaften, Schöneiche bei Berlin1992

Gerhard Wolf: Die selbsterlittene Geschichte mit dem Lob. (Rede zur Verleihung des (Heinrich-Mann-Preises an E.E. und Adolf Endler.)

Neue deutsche Literatur (NDL)1990

Ursula Heukenkampp:

Neue deutsche Literatur (NDL), H. 11989 über "Kastanienallee"

Nico Bleutge: In der Selbstwelt. Elke Erbs Versuchsbüchlein "Die Crux"

Neue Züricher Zeitung18

Erich Fried: An der Grenze.

Die Zeit15 über "Trost"

Oswald Egger: Schreibwerkstatt

Der Standard13 dito

Alexander von Bormann: Elke Erbs experimentelles Schreiben. (Anläßlich der Verleihung des Peter-Huchel-Preises)

Neue Züricher Zeitung10

Christine Tresch: Gedichtwerkstatt sondergleichen.

WOZ (Züricjh)10 Über "Unschuld, du Licht meiner Augen"

Ernst Nef: Die lyrische Werkstatt der Elke Erb.

Neue Züricher Zeitung1 über "Kastanienallee")

sonstige Werke

Das bucklige Pferdchen. Märchenspiel in Versen. Nach dem Poem von P. Jerschow. (Mit Adolf Endler)
Uraufführung 1.12.1973, Theater der Freundschaft, Berlin
Krali Marko. Bulgarisches Verepos von I. Teofilow. (Mit Adolf Endler). Uraufführung 12.7.1973, Puppentheater Berlin.
Das Märchen vom kleinen f und vom großen D. Ein Puppenspiel in Versen nach einem bulgarischen Volksmärchen. Uraufführung 8.10.1974, Puppentheater Berlin.
Ramayana. Episches Soiel in Versen. Nach dem indischen Epos und der Nacherzählung von Walter Ruben. (Mit Adolf Endler). Uraufführung 9.10,1976, Theater der Freundsxchaft, Berlin.

Multimedia

Lesungen auf Dichterlesen.net

Zuletzt durch Elke Erb aktualisiert: 23.07.2015

Literaturport ID: 96