Elke Heinemann

© Heidi Scherm

Steckbrief

geboren am: 18.2.1961
geboren in: Essen/NRW/BRD
lebt in: Berlin, Prenzlauer Berg

Vita

Elke Heinemann studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Geschichte, erhielt Studien- und Forschungsstipendien in Grenoble und Oxford, legte Magisterexamen und literaturwissenschaftliche Promotion an der Freien Universität Berlin ab, absolvierte die Henri-Nannen-Schule für Journalismus in Hamburg, verbrachte längere Zeit in Paris und London, lebt als Schriftstellerin und Publizistin in Berlin, ihre Arbeit umfasst Romane, Kurzprosa, Essays, Feuilletons, Hörspiele und Hörfunk-Features. Von 2015 bis 2016 war sie Kolumnistin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Würdigung

Ausgewählte Auszeichnungen:

1994 Stipendium des Berliner Senats im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf
1999 Förderpreis zum Literaturpreis Ruhrgebiet
2000 1. Preis Floriana - Biennale für Literatur (Österreich)
2002 Esslinger Bahnwärter-Stipendium für Literatur
2005 Auszeichnung beim Literaturpreis des Freien Deutschen Autorenverbandes
2006 Finalistin der ARD in der Kategorie "Hörfunk-Feature" für den Prix Italia
2008 Hörspiel des Monats Juni der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste
2009 Finalistin für den Limburg-Preis für Literatur
2012 Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste Berlin
2014 Finalistin der Floriana - Biennale für Literatur (Österreich), Teilnahme außer Konkurrenz
2015 Deutscher eBook Award in der Kategorie "Fiction"
2016 Stipendium der Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte in Meran
 

Aktuelles

Aktuelle Termine und Publikationen: www.elke-heinemann.de

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Mehr Licht! in: Tausend Tode schreiben

Frohmann2015 Prosa-Miniatur

Die Dichterin. Eine Art Portrait, in: Konkursbuch 44

Konkursbuch Verlag, Tübingen2006 Prosa

Die Einsamkeit der Langstreckenfahrerin, in: Konkursbuch 42

Konkursbuch Verlag, Tübingen2004 Satire

3 Berliner Simulationen, in: Konkursbuch 38

Konkursbuch Verlag, Tübingen2000 Prosa

Letztes Abendmahlrezept. in: Mein heimliches Auge 26: Das Jahrbuch der Erotik 2011/2012

Konkursbuchverlag, Tübingen2011 Prosa-Miniatur

Der Blick des Anderen, in: Konkursbuch 43

Konkursbuch Verlag, Tübingen2005 Essay

Liebling, willst du mit mir klonen?, in: Mein heimliches Auge Nr. XVI

Konkursbuch Verlag, Tübingen2001 Essay

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Katzenhirn in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 37/2017: Toleranz

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2017 Prosa

Über die allmähliche Verfälschung der Schriften beim Redigieren oder Kleists Briefwechsel mit einer Dame

www.tell-review.de2016 Prosa

Liebesverdachtsgeschichte/Abschied von Prenzlauer Berg in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 34/2014: Mehr oder weniger

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2014 Prosa

duett/Wie Mann und Frau. Sieben Gesänge von Liebe und Not/Katzenhirn in: Levure littéraire No. 8

www.levurelitteraire.com2013 Prosa-Miniaturen

Liebe V! in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 32/2012: Gleichheit

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2012 Prosa

KIND TÖTEN in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 30/2010: Individuen

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2010 Prosa

Du, schreib doch mal einen Roman! in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 36/2016: Konflikte

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2016 Essay

Vom Überleben der Scham, in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 35/2015: Identität

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2015 Essay

morgen/störung/Verwandte/Mädchen/ Traum LXXXVIII/ Traum CCLXVII in Levure littéraire No. 9

www.levurelitteraire.com2014 Prosa-Miniaturen

Eine endliche Geschichte in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 33/2013: Sehnsucht

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2013 Prosa

Der Brief an den Vater in: Zeno. Jahrheft für Literatur und Kritik. Heft 31/2011: Werte

Universitätsverlag Rhein-Ruhr/Duisburg2011 Prosa

Über Werk / Autor

Rezensionen und Porträts in Zeitungen, Zeitschriften und im Hörfunk (z.B. Die Zeit, taz, zitty, Deutschlandfunk, Radio Bremen, WDR)

sonstige Werke