Ernst Augustin

© Renate von Mangoldt (1996)

Steckbrief

geboren am: 31.10.1927
geboren in: Hirschberg/Riesengebirge (heute polnisch Jelenia Góra)
lebt in: München

Vita

Ernst Augustin machte 1947 sein Abitur in Schwerin und studierte in Rostock und Berlin Medizin.
Nach seiner Promotion über "Das elemantare Zeichnen bei Schizophrenen" arbeitete er bis 1955 in der Unfallchirugie in Wismar; von 1955 bis 1958 war er Assistenzarzt an der Charité in Ost-Berlin. 1958 ging er, nachdem er aus der DDR gefohen war, für drei Jahre als Leiter eines amerikanischen Krankenhauses nach Afghanistan und wurde nach seiner Rückkehr 19961 Stationsarzt an der Münchner Uni-Nervenklinik in der Nußbaumstraße. Bereits ein Jahr später zog er sich aus der Klinischen Psychiatrie zurück und arbeitete fortan als psychatrischer Gutachter.
Er war Mitglied der Gruppe 47 und ist heute Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt.
Seine Bücher werden in einer Werkausgabe in Einzelbänden im Verlag C.H.Beck neu aufgelegt.

Würdigung

1962   Hermann-Hesse-Preis
1989   Kleist-Preis
1996   Tukan-Preis
1999   Literaturpreis der Landeshauptstadt München
2008   Ernst-Hoferichter Preis
2009   Mörike-Preis der Stadt Fellbach
2013   Von Autoren für Autoren

Literaturport ID: 942