George Tenner

Vita

Der Sohn des Kunstmalers Helmut Schmidt-Kirstein wuchs in einem Künstlerhaushalt in Dresden, Bischofswerda und - nachdem sich die Eltern trennten in Berlin und Ahrenshoop an der Ostsee auf. Nach einer handwerklichen Ausbildung und der Meisterprüfung führte er ab 1961 eigenen Betrieb bis zu seiner Flucht aus der DDR im Oktober 1966 in Berlin und Ahrenshoop. Tenner war mit Johannes Tralow befreundet, der ihm empfahl zu schreiben. Auch der jüdische Schriftsteller Bruno Frei aus Wien, ein direkter Nachfahre Heinrich Heines, gehörte zum Bekanntenkreis Tenners und seiner Familie. 1964 wurde Tenner wegen des Versuches, aus der DDR zu fliehen durch die Staatssicherheit verhaftet. Er verbüßte im Stasi-Untersuchungsgefängnis in Frankfurt/Oder und der Strafvollzugsanstalt Rüdersdorf eine über einjährige Haftstrafe.Nach der Entlassung bereitete er erneut seine Flucht vor. In einer Oktobernacht des Jahres 1966 floh er gemeinsam mit seiner zweiten Frau Ulla-Ingelore, mit der einen Sohn hat, und einem während der Haft kennengelernten Freund in einem Schlauchboot von Ahrenshoop über die Ostsee zum Feuerschiff Gedser. Stationen in seinem Leben waren Aschaffenburg, Frankfurt, Offenbach, Hamburg, Öhningen am Bodensee und mehrfach Berlin. Von Westberlin aus recherchierte er über verschiedene Geheimdienste in Ost und West und veröffentlichte 1982 seinen ersten Roman über den Geheimdienst der DDR in Verbindung mit dem Sechstagekrieg in Israel unter dem Namen „Der Wüstenwolf“ im Verlag Herbig/München. Wegen nachgewiesener Verfolgung durch die Staatssicherheit der DDR – ein Operationsbefehl zum Eindringen in seine Westberliner Wohnung ist bei der Stasi-Unterlagenbehörde aktenkundig – und einer befürchteten Entführung oder eines Anschlages auf sein Leben, verließ Tenner Westberlin und übersiedelte nach Öhningen am Bodensee.  Er arbeitete als freier Journalist und Redakteur für Zeitungsverlage in Deutschland und der Schweiz. Von 1984 bis 1990 betrieb er in Öhningen zusammen mit seiner Frau die Presse- und PR-Agentur -utwapress-. 1990 zog Tenner wegen Rückübertragungsforderungen nach Bernau bei Berlin um. George Tenner ist Mitglied im Deutschen Journalistenverband und der Autorengruppe Syndikat. Seit 2002 arbeitet er als freischaffender Schriftsteller und lebt in Bernau bei Berlin sowie zeitweise auf Usedom.

Aktuelles

31. März 2008 Erscheinungstermin für den neuen Dresden-Krimi "Das Lächeln der Mona Lisa" / 11. April 2008 Lesung des Dresden-Krimis "Das Lächeln der Mona Lisa" 20.00 Uhr bei DRESDEN BUCH (Neumarkt 1) an der Frauenkirche in Dresden / 3. Juni 2008 Anfang Juni erscheint der neue Usedom-Krimi "Der Drachen des Todes" / 11. Juni 2008 Buchlesung "Das Lächeln der Mona Lisa" 11. Juni 20.00 Uhr in der Buchhandlung "Kommissariat" in Dresden , Louisenstr. 38, 01099 Dresden, (Tel. 0351 8894053) Karten sollten vorbestellt werden. / 20. Juni 2008 um 20.00 Uhr im Hans-Werner-Richter-Haus in Bansin (Usedom) Erstlesung des neuen Lasse-Larsson-Kriminalromans "Der Drachen des Todes" Kartenvorbestellung erbeten, da nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung stehen. / 9. Juli 2008 Signierstunde von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in Verbindung mit der Buchhandlung Regina Krüger Ahlbeck auf dem Konzertplatz zum Tag der Bäderpolizei. / 9. Juli 2008 Signierstunde von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Buchhandlung Karin Runne in Bansin (Bergstraße 28). / 10. Juli 2008 Signierstunde von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr in der Buchhandlung Ute Henze in Wolgast (Lange Straße 17). / 10.Juli 2008 Signierstunde von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr in der Strandbuchhandlung Zinnowitz (Neue Strandstraße 29). / 5. August 2008 Signierstunde in Bansin 15.00 Uhr in der Buchhandlung Karin Runne in Bansin (Bergstraße 28). / 19. September 2008, 19.00 Uhr Buchlesung "Der Drachen des Todes" anläßlich der Kulturnacht im Hörsaal Nord der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Neues Klinikum) in der Ferdinand Sauerbruchstraße. Die Lesung kommt auf persönliche Einladung der Direktorin der Rechtsmedizin Frau PD Dr. Britta Bockholdt - Rechtsmedizinisches Institut Greifswald - zustande, die den Autor in Fragen der Rechtsmedizin in seinen Büchern kompetent berät. / 16. Dezember 2008 am 16. Dezember findet um 19.00 Uhr im Hotel Gutshof Hauber in Dresden ein Krimi-Dinner statt. Gelesen wird aus: "Das Lächeln der Mona Lisa". / 30. Dezember 2008, um 20.00 Uhr Buchlesung zu "Der Drachen des Todes" im Upstalsboom Hotel Ostseestrand**** Eichenweg 4-5 17424 Seeheilbad HeringsdorfUnd in 2009Im Mai zu Criminale in Singen am Hohentwiel (genauer Tagestermin wird noch bekanntgegeben) Lesung aus DER DRACHEN DES TODES. //  12. Juni 20:00 Uhr im Hans-Werner-Richter-Haus in Bansin erfolgt die Erstlesung des 3. Lasse-Larsson-Romans DIE INSEL DER TAUSEND PUPPEN. // Am 04. September 2009 um 20:00 Uhr im Hotel Kaiserhof in Heringsdorf findet die Lesung JAGD AUF DEN INSELMÖRDER statt.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien