Ilse Kilic

Privat

Steckbrief

Pseudonym: Das fröhliche Wohnzimmer
geboren am: 28.5.1958
geboren in: Wien
lebt in: Wien, Wien

Kontakt: Fuhrmannsgasse 1a/7, 1080 Wien

Vita

Ilse Kilic lebt gemeinsam mit Fritz Widhalm im Fröhlichen Wohnzimmer in Wien.

Erste Kontakte zu Schriftstellerkollegen durch den Autor Werner Herbst, in der Folge auch mit Gerhard Jaschke, die beide stets die Notwendigkeit gegenseitiger Unterstützung, Zusammenhalt und Zusammenarbeit betonten. In diesem Zusammenhang vgl. auch das Zitat von Raymond Queneau: "Ein Schriftsteller ist jemand, der sich dessen bewusst ist, dass man nicht schreibt, um lediglich sich selbst zu beschäftigen, ist jemand, der ein Bewusstsein davon hat, dass er nicht allein ist. Der Mann oder die Frau, der oder die sich wahrhaft fürs Schreiben interessiert, weiß, dass man zur Gemeinschaft anderer Schreibender gehört (...)" (hier zitiert aus Lothar Baier "Keine Zeit")

Neben zahlreichen Einzelpublikationen, exemplarisch erwähnt sei "Buch über Viel" (Ritter Verlag 2011) sowie zuletzt "Das sich selbst lesende Buch" (Ritter 2016) gibt und gab es viele Kooperationen und Gemeinschaftsarbeiten, sei es im künstlerischen Sinn (auch: verschiedene Kunstsparten) oder im Sinne des gegenseitigen Interesses und der gemeinsamen Organisation von Veranstaltungen, Gründung kleiner Zeitschriften usw. Besonders erwähnenswert ist hier die Zusammenarbeit mit der Autorin Christine Huber sowie, natürlich, jene mit Kilics Lebens- und Arbeitspartner Fritz Widhalm.

Ilse Kilics Arbeitsschwerpunkte sind Graphic Novel, Spiel- und Regelpoesie, Nicht-Erzählung, visuelle Poesie.
Inhaltlich befasst sie sich einerseits mit den Lebensbedingungen von Personen in- und außerhalb literarischer Texte. Dabei spielt Kritik der (gesellschaftlichen) Realität und Wirklichkeit eine ebenso große Rolle wie Sprachexperiment und das Spiel "mit und gegen die Regel".

Besondere Erwähnung soll hier der gemeinsam mit Fritz Widhalm verfasste Verwicklungsroman finden, ein Work in Progress, dessen Einzelbände biennal in der Edition ch erscheinen. Zuletzt erschien im Jahr 2015 der achte Band, "und wieder vergisst der tag dann die nacht". Thema des Verwicklungsromans sind einerseits die Verwicklungen des Lebens der beiden Protagonistinnen Jana und Naz, andererseits jene der Erinnerung und die Idee der Verwicklung zum Unterschied von jener der Entwicklung.

In den letzten Jahren erschienen Textverfilmungen und Vertonungen, unter anderem wurden Gedichte von 30 Kolleginnen verfilmt.
Gemeinsam mit Fritz Widhalm betreut Ilse Kilic auf Okto TV eine Filmsendung, die WohnzimmerFilmRevue. Hier können auf der Webseite http://www.okto.tv filmische Arbeiten im Archiv betrachtet werden.

Seit ca. 1986 betreibt Ilse Kilic gemeinsam mit Fritz Widhalm die Edition Das fröhliche Wohnzimmer, in der über 80 Einzelpublikationen von vor allem österreichischer experimenteller Literatur erschienen sind. Seit 2006 erscheinen dort ausschließlich Anthologien und Sammelbände, zuletzt ein Sammelband zum Thema "Immer ist Jetzt" (2015).

Seit März 2006 betreibt Ilse Kilic gemeinsam mit Fritz Widhalm "Wohnzimmergalerie und Glücksschweinmuseum" in Wien.

Ilse Kilic ist (Vorstands)Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (von 2010 bis 2016 gemeinsam mit Gerhard Jaschke als Geschäftsführerin tätig), der Interessensgemeinschaft österreichischer Autorinnen Autoren und der Künstlerinnengruppe InTakt.

Aktuelles

Soeben erscheint: "Das sich selbst lesende Buch".


Lesung auf der Buchmesse Leipzig am 17. März 2016 um 10 Uhr 30!


Teilnahme an der Omnibus Reading Tour ("One is a Crowd"!)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

aus.sprache. (herausgegeben von Erika Kronabitter und Petra Ganglbauer)

edition art and science/st.wolfgang2015 gemeinschaftsarbeiten mit melamar, insgesamt sind arbeiten von 5 autorinnenpaaren enthalten.

A Global Visuage

edition ch2012-08

Ein Alphabet der Visuellen Poesie

edition ch2010-04

Arbeitstitel POP

Das fröhliche Wohnzimmer2009

Morgenbetrachtung: Verweilen im Gesicht

Bucher GmbH & Co. Druck Verlag Netzwerk2008-06-30

Grenzüberschneidungen. Pereseenija granic.: Poesie Visuell Interkulturell

edition ch2006-11-15

Versnetze 8

Weilerswist2015 Lyrikanthologie

Paragramme. Ein Sammelband

edition ch2011-08

Das literarische Sprachlabor: Poesie. Workshop-Konzepte für den Deutsch-Unterricht

Praesens Verlag2009-02-10

Selbstportrait

Das fröhliche Wohnzimmer2009

zöpfe.granaten.tupfer 3: das buch zum 3. buch

edition exil2006-12-13

Sprachkurs. Beispiele neuerer österreichicher Wortartistik 1978 - 2000

Haymon Verlag2001

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Die Rampe (Heft für Erwin Einzinger), Hg. von Leopold Federmair

Linz2014

Übersetzungen

Sprachfalten / Neue österreichische Lyrik

Logos verlag, Bratislava1994 Anthologie, slovakisch, deutsch

was soll die Landschaft im Atlas

ed. ch /uitgeverej perdu, Wien-Amsterdam Anthologie mit verschiedenen Beiträgen, holländisch-deutsch

Herausgeberschaften

IMMER IST JETZT. Ein Sammelband.

Das fröhliche Wohnzimmer/Wien2015

Kratze kriz das Leben: Eine Gedichteversammlung für Ilse und Fritz

Das Fröhliche Wohnzimmer2007-02-15

10 Jahre: Wohnzimmer, das "Fröhliche": Mit CD "Wohnzimmer 1986-1996" (Experimental-Punk)

Das Fröhliche Wohnzimmer1996

mein leben mit zwanzig

Das fröhliche Wohnzimmer2012 Texte über die Zwanzigjährigkeit

Kontrapunkt 1: Texte aus der Gegenwart - Günümüzden Metinler

Das Fröhliche Wohnzimmer2003-09-01

Über Werk / Autor

laufbild und lebenslauf. diplomarbeit von andrea knabl.

2015 diplomarbeit.

Astrid Poier-Bernhard: Oskars Moral als Beispiel eines Spiel und Regeltextes

Beiträge zur Literaturwissenschaft, Jg. XXXIII/2002, 1. Halbband2002

Multimedia

words do not fit at all

Zuletzt durch Ilse Kilic aktualisiert: 24.01.2016

Literaturport ID: 1431