Ines Eck

Steckbrief

lebt in: Berlin

Vita

Lektorin: "Du könntest, bis sich die Kultursituation wieder bessert, unter Pseudonym Trivialliteratur- und Krimis schreiben." Eck dachte, dass es klüger sein könnte, die Kultursituation zu verändern. Und ist darin gefangen. Ines Ecks Konjunktivroman "Steppenwolfidyllen" erhielt den Anna-Seghers-Preis der Akademie der Künste und hatte u.a. Stipendien des LCB und der Akademie Solitude zur Folge. "Regenbogengeschichten gebrannter Kinder" war "einstimmig und ohne Diskussion" für den Alfred-Döblin-Preis, Dramen u.a. für den Hamburger und den Europäischen Dramatikpreis nominiert. Ines Eck realisierte großflächige Einzelausstellungen "Texte für Analphabeten und Internationale" und erarbeitet mit Torsten Kulick SpielFilme.

Kunst als geistig-emotionales Abenteuer, Kunst als Weckreiz.
Veröffentlichungsportal: www.textlandschaft.de words pictures sound
Ines Eck und Torsten Kulick begründeten die bibliophile Autoren- und Künstler-Edition Textlandschaft www.textlandschaft.de/edition-kunstlandschaft/edition_kunstlandschaft.php, bauten die Kunstlandschaft Spandau www.kunstlandschaft-spandau.de auf und begründeten die Imaginäre Akademie der Künste. Bücher der Bibliophilen Buchreihe kamen u.a. in Vitrinen des Büchermuseums der Deutschen Bibliothek und neben Arbeiten von Beuys. Eck und Kulick verstehen sich als Grenzgänger, Fluxuskünstler. Eck bearbeitete zuletzt in Kooperation mit dem Robert-Musil-Institut Klagenfurt Musils Mann ohne Eigenschaften.

Eigenständige Veröffentlichungen: Steppenwolfidyllen. Roman. Zeitgeschichte I. Aufbau Verlag, Berlin, 1991. ISBN 3-351-01831-2 Sommer 89. Roman. Zeitgeschichte II. Jena 1996. Textlandschaft Revoluschen: die Vereinigungsfeier findet im Theater statt. Roman. Zeitgeschichte III. Jena 1996. Textlandschaft Mauer ist mein Hoppepferd. Lyrik. Jena 1996. Textlandschaft Dramen. Jena 1996. Textlandschaft Text für Analphabeten. Grafiken. Jena 1997. Textlandschaft Im Rosenkranz. Episoden. Jena 1999. Textlandschaft Und meine Tränen wurden rot. Kurzprosa. Berlin 2003. Textlandschaft Regenbogengeschichten gebrannter Kinder. Roman. Zeitgeschichte IV. Berlin 1996/2004. Textlandschaft Wedding ohne Hochzeit. Dialog. Berlin 2007. Textlandschaft Selbst der Himmel weint. Bürgergeld statt Bürgerkrieg. Drehbuch. Berlin 2008. Textlandschaft Putschisten im Fleisch. Drehbuch. Berlin 2012. Textlandschaft Und meine Tränen wurden rot. Groschenreisen. eBook. Berlin 2013. Edition Kunstlandschaft Tacheles. Zerstörung einer Utopie. eBook. Berlin 2013. Edition Kunstlandschaft Kulturfeuilleton www.kunstlandschaft-spandau.de/kulturfeuilleton_spandau_3.pdf


Aktuelles

 "Das ist Ines Eck pur: Der Unruhe Grund geben und der Zeit eine Stimme", Zitat Theater der Zeit.  Veröffentlichungen im Internet ermöglichen Selbstbestimmung statt Marktbestimmung. Juroren einigen sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, er sei selten Kunst. Eck entschied sich, Episoden aus der Wirklichkeit (Erlebtes, Gehörtes, Gelesenes) als Arbeitsmaterial zu verwenden, Textrelevanz zu prüfen, mit direkter und indirekter Rede zu experimentieren, sie ermöglichen Subjektivität, Leerstellen, Lebendigkeit.  Prosa, Dramatik, Poesie. In der Wortauswahl ist  der Erzählerkommentar.  Im Roman Ste