Ingolf Brökel

Ingolf Brökel
© Ulrike Ertel

Steckbrief

jeu porno geboren am: 22.7.1950
geboren in: Sauo bei Senftenberg
lebt in: Berlin, Biesdorf

Kontakt: Hans-Fallada-Str. 36, 12683 Berlin

Telefon: 030-5419717

Vita



Ingolf Brökel, geboren am 22.Juli 1950 in Sauo (Niederlausitz), das der Braunkohle 1971 zum Opfer fiel. Der Vater Ingenieur, die Mutter Verwaltungsangestellte. Seit Schulbeginn dann in Senftenberg, 1969 Abitur. Studium der Physik an der Humboldt-Universität zu Berlin.


Danach Arbeit in Forschungseinrichtungen und im Hochschulbereich.


Lehrt seit 1990 Physik an einer Berliner Hochschule. Eine Tochter, ein Sohn.


Lyrik von 1978-82; erste Veröffentlichungen 1981 in ndl und temperamente. Rückkehr zum Schreiben 1992: Lyrik, auch Essays. Szenische Lesungen. Später auch Übertragungen (Nicanor Parra). Durch Gerhard Wolf 2007 zum Druckhaus Galrev gekommen. Dort erschien der erste Gedichtband  eben 2008.

Aktuelles

Leipziger Buchmesse, 24.03.17, 12-12.30 Uhr:Lesung "im b.raum",Forum Literatur Halle 5, Stand K 600 


Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, 4.05. 17, 20 Uhr: "im b.raum" (Buchpremiere), Lesung, Musik Herr Blum  


Universität Hamburg, Von Melle Park 5, Hörsaal B2, 29.06., 18Uhr: "Nicanor Parra als Kultautor"  


HTW Berlin,Wilhelminenhofstr. 75a, Raum C 569, 19.07., 18Uhr: "Verse und Versuche - 'im b. raum' im PH-Hörsaal"


Lyrikhaus, Joachimsthal, Glockenstr.23, 15.10., 15Uhr: "egal oder warte mal"


Gemeindesaal Hoppegarten, 15366, Lindenallee 14, 17.11., 20Uhr: "Zündblättchen in Hoppegarten"





Fotos von der Buchpremiere/Zündplättchen