Jan Costin Wagner

Steckbrief

geboren am: 13.10.1972
geboren in: Langen, Hessen, Deutschland
lebt in: Hainburg-Hainstadt

Vita

Jan Costin Wagner wurde 1972 geboren und lebt als freier Autor in der Nähe von Frankfurt. Er studierte Literaturwissenschaft und Geschichte und schrieb seine Abschlussarbeit über die verborgenen Abgründe in der Prosa Adalbert Stifters. Seine Romane wurden vielfach ausgezeichnet und bislang in 13 Sprachen übersetzt. Die amerikanische Ausgabe des Romans „Eismond“ wurde 2008 für den Los Angeles Times Book Prize nominiert. „Das Schweigen“ erhielt 2008 den Deutschen Krimipreis, eine Kinoverfilmung des Buches ist in Vorbereitung. Finnland, der Schauplatz der Kimmo-Joentaa-Romane, ist das Land, in dem Wagners Ehefrau geboren wurde und seine zweite Heimat.

Würdigung

2002 | Marlowe-Preis für Wagners Romandebüt Nachtfahrt.

2003 | Aufenthaltsstipendium im Literarischen Colloquium Berlin für Eismond.

2004 | Förderpreis zum Hans-Erich-Nossack-Preis für Eismond.

2007 | Nominierung für den Prix Coeur Noir für die französische Ausgabe von Eismond

2008 | Nominierung für den Los Angeles Times Book Prize für die amerikanische Ausgabe von Eismond

2008 | Deutscher Krimipreis (3./National) für Das Schweigen

2008 | Nominierung für den Glauser-Preis für Das Schweigen

Literaturport ID: 1090