Kriss Rudolph

Kriss Rudolph strahlt
© Stephanie Schweigert

Steckbrief

geboren am: 13.1971
geboren in: Gifhorn/Niedersachsen/Deutschland
lebt in: Berlin, Prenzlauer Berg

Vita

Kriss Rudolph wurde 1971 in der niedersächsischen Provinz geboren. Zum Studium der Anglistik und Germanistik zog er 1993 nach Düsseldorf; seinen Abschluss machte er Ende 1998 mit der Arbeit über "Formen und Funktionen des unzuverlässigen Erzählers in ausgewählten narrativen Texten der englischsprachigen Literatur".
2003, in Berlin angekommen, veröffentlichte er seinen ersten Roman "L.A. Affäre". Fast jährlich folgten weitere Veröffentlichungen. 2005 wechselte Rudolph zum Fischverlag; dort erschien etwa der Roman "Unsterblich kopiert" im Jahr 2006, der für den DELIA-Literaturpreis nominiert war und es bis auf die Shortlist schaffte. Zuletzt veröffentlichte Rudolph Anfang 2009 seinen Familienroman "Kindsköpfe".

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Zimtsternschnuppen: Weihnachten mit Cecelia Ahern, Tine Wittler, Martina Brandl und vielen anderen

Fischer (Tb.), Frankfurt2007-11-01 Weihnachtsgeschichten

Multimedia

KINDSKÖPFE, Auszug

Literaturport ID: 1147