Leta Semadeni

Steckbrief

geboren am: 26.10.1944
geboren in: Scuol, Kanton Graubünden, Schweiz
lebt in: Lavin, -

Vita

  Leta Semadeni (*1944 Scuol) lebt und arbeitet als freie Schriftstellerin in Lavin im Unterengadin. Ihre Gedichte schreibt sie durchgehend auf Rätoromanisch und Deutsch. „Die Autorin bewegt sich durch beide Sprachen wie durch zwei unterschiedliche Wortlandschaften.“ (Iso Camartin in der NZZ, August 2010) Neben zahlreichen Publikationen einzelner Texte in Anthologien und Zeitschriften sind von ihr bisher drei zweisprachige Gedichtbände erschienen, zuletzt der Gedichtband „In mia vita da vuolp – In meinem Leben als Fuchs“, Chasa editura rumantscha, Chur 2010: http://www.srf.ch/sendungen/52-beste-buecher/in-meinem-leben-als-fuchs-von-leta-semadeni Ihr lyrisches Werk wurde 2011 mit dem Literaturpreis des Kantons Graubünden und mit dem Preis der schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet. Mit „Tamangur“ legt Leta Semaden 2015 ihren ersten Roman in deutscher Sprache vor. (www.rotpunktverlag.ch)

Werk

Literaturport ID: 1250