Ludwig Kramer

© Adi von Vendeville

Steckbrief

geboren am: 4.4.1959
geboren in: Heidelberg/Baden-Württemberg/Bundesrepublik Deutschland
lebt in: Berlin, Mitte/Tiergarten

Vita

Ludwig Kramer kam Ende 1980 nach Berlin um dort das Abitur an der Abendschule nachzuholen - und blieb, wie so viele, in Berlin 'hängen'. Nach dem Studium der Sozialarbeit an der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen in Karlshorst arbeitete er in der Obdachlosenhilfe in Wolgast und Anklam und in Berlin-Kreuzberg. Danach Wechsel zur interdisziplinären Forschungsgruppe 'Lokale Ökonomie' an der TU Berlin, die Erforschung des 'Dritten Sektors' stand auf der Tagesordnung. Gleichzeitig erforschte er im Rahmen der Glücksforschung das Leben von Lottomillionären und das Erfolgsgeheimnis der Volkslotterie 'Lotto', ein langjähriges Forschungsprojekt, begonnen an der Katholischen Fachhochschule in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. In beiden Forschungsfeldern trat er als Mitautor der jeweiligen Buchveröffentlichung in Erscheinung. Mit der Veröffentlichung seines Erstlingsromans 'Unbeglichene Rechnungen' tritt er nun erstmals als Schriftsteller auf.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Über Werk / Autor

Autor: Christoph Lau/Ludwig Kramer Titel: Die Relativitätstheorie des Glücks Genre: Sachbuch

Centaurus Verlag, Herbolzheim2005

Titel: Der Dritte Sektor, Partner Autor: Karl Birkhölzer/Ludwig Kramer Titel: Der Dritte Sektor - Patner für Wirtschaft und Arbeitsmarkt Genre: Sachbuch

VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden2004

Literaturport ID: 789