Michael Baade

Steckbrief

geboren am: 10.2.1944
geboren in: Rostock
lebt in: Rostock

Vita

Geboren und aufgewachsen in Rostock studierte Michael Baade an den Instituten für Lehrerbildung in Putbus und Neukloster und an der Pädagogischen Hochschule Güstrow. Seine Diplomarbeit schrieb er über die "Faust" - Rezeption an Theatern.
Nach dem Studium war er als Diplomlehrer und im Filmbereich tätig. Er lebt heute als Schriftsteller in Rostock.
Michael Baade ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller und der Internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V.
Literarische Arbeiten: Lyrik - Poetische Notate zu Landschaft und Meer; Herausgeber von literarischen Anthologien; Forschungen zur Kunst in Norddeutschland; Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien.

Aktuelles

Über "Sturmkinder":
     Für Michael Baade spielen norddeutsche Landschaft und Inseln ein zentrales Motiv, und hier finden sich beide Elemente. Seine Ankunft auf Hiddensee beschreibt Michael Baade im Kapitel "Die Insel" in Form einer impressionistischen Erkundung als poetische Landnahme. Jener, der das Eiland kennt, erkennt seine Typik. "...und der Dornbusch / Die Pforte zum Paradies", bekennt Michael Baade, und er schließt damit wieder einen Kreis zwischen Natur und Mensch, zwischen Kommen und Abschied. Mit den Abschnitten "Auf Reisen" und "Zeitgeschehen" endet der Band, und hier läßt Michael Baade sein soziales Gewissen deutlich erkennen. (Norddeutsche Neueste Nachrichten)

Über "Zeit und Ewigkeit":
     Ein Band über Werte in unserer Zeit. Michael Baade versammelt unter diesem Motto Texte und Verse, die Menschlichkeit und Liebe als grundlegende Werte unserer Zeit zum Ausdruck bringen. Unter den Autoren von Rang befinden sich die Chinesen Laudse und Konfuzius, der Schweizer Friedrich Dürrenmatt, der antike Römer Ovid und die Deutschen Rainer Maria Rilke und Altmeister Goethe. Von deren Glanz strahlt viel auf die lebenden Schriftsteller des properen Bändchens wie Peter Schütt und den Herausgeber. (Ostsee-Zeitung)

Über "Von Moskau bis Worpswede"
    Der Rostocker Schriftsteller Michael Baade spürte die verschlungenen Lebenswege Jan Vogelers auf. Herausgekommen ist ein Stück Zeitgeschichte.
(Weser-Kurier)

Über "Jerusalem. Die Heilige Stadt"
     Der in Rostock geborene Schriftsteller Michael Baade ist ein Visionär des scheinbar Unmöglichen. Er beschwört Jerusalem als Stadt, die Juden, Christen und Muslimen gleichermaßen heilig ist und so ein Ort der friedlichen Koexistenz der Religionen und Kulturen sein könnte. Für sein im Verlag Herder erschienenes Buch hat er kundig und mit Gespür für die literarische Qualität Texte zusammengestellt, die auf je eigene Weise sich mit dem Unvergleichlichen dieses Ortes auseinandersetzen. (Rheinischer Merkur)

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Herausgeberschaften

Jerusalem. Die Heilige Stadt: Ein Lesebuch

Verlag Herder, Freiburg im Breisgau2009

Zeit und Ewigkeit

Ingo Koch Verlag, Rostock2004

Von Moskau nach Worpswede: Jan Vogeler - Sohn des Malers Heinrich Vogeler. Mit Bildern und Briefen von Heinrich Vogeler

Ingo Koch Verlag, Rostock2007

Jerusalem. Dreimal Heilige Stadt

Ingo Koch Verlag, Rostock2003

Literaturport ID: 1403