Michael Schmid

Michael Schmid

Steckbrief

geboren am: 12.1.1970
geboren in: Chur / Schweiz
lebt in: Zürich

Vita

1970 in Chur geboren, in Arosa aufgewachsen, lebt seit 1990 in Zürich. Nach dem Studium von Kunstgeschichte und Germanistik an der Uni Zürich Arbeit als Kunsthistoriker und freier Schriftsteller. 2002 Stipendium "Literaturkurs" im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs in Klagenfurt. 2004 Werkstipendium des Kantons Graubünden für die Arbeit am Erzähldebüt Fallende Sonne. Seit 2002 Veröffentlichung von Prosa und Lyrik in verschiedenen Literaturzeitschriften und Anthologien. 2006 Publikation des Erzählbandes Fallende Sonne, Dörlemann, Zürich. 2007 Stipendium des Kantons Zürich, 2009 Auszeichnung Zolliker Kunstpreis, 2010 Stipendium des Kantons Graubünden.

Würdigung

Text des Monats (Literaturhaus Zürich, 2001). Final Hermann-Ganz-Preis (Literaturhaus Basel, 2001). Stipendium ‚Literaturkurs 2002’ im Rahmen des Bachmann-Preises, Klagenfurt. Werkstipendium des Kantons Graubünden, 2004. Werkstipendium des Kantons Zürich, 2007.  Zolliker Kunstpreis für "Fallende Sonne", 2009. Werkstipendium des Kantons Graubünden, 2010.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Die kühnste Bahn der Welt: Die Rhätische Bahn in Literatur und Kunst

Hier Und Jetzt Verlag2010-04-28 Lyrik

Die Tasche, Kurzgeschichte

Texte des Monats - Literaturhaus Zürich2001

Punkt, Punkt, Komma, Strich?: Geste, Gestalt und Bedeutung philosophischer Zeichensetzung

Transcript2009-06 Lyrik

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Back home

Entwürfe2007/49

Das Feld, der Teppich, die Amsel

Drehpunkt2003/16

Das Schiff, die Zigarette, die Hand

Entwürfe2002/31

Hinter Glas

Entwürfe2004/38

Das Buch, das Glas

Orte2003/129

Literaturport ID: 938