Nico Bleutge

© Sarah Iwanowski

Steckbrief

geboren am: 13.10.1972
geboren in: München/Bayern/Deutschland
lebt in: Berlin, Neukölln

Vita

Nico Bleutge studierte von 1993 bis 1998 Neuere Deutsche Literatur, Allgemeine Rhetorik und Philosophie in Tübingen. Seine Gedichte wurden in zahlreichen Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. 2006 debütierte er mit dem Gedichtband „klare konturen“. Seit 2001 arbeitet er als freier Literaturkritiker. 2009 wurde in der ORF-Reihe „Literatur als Radiokunst“ das Stück „wasser. steine“ gesendet. Er lebt in Berlin.

Würdigung

open mike der Literaturwerkstatt Berlin (2001)
Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis des Literarischen März Darmstadt (2003)
Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg (2004)
Hermann-Lenz-Stipendium (2006)
Kranichsteiner Literatur-Förderpreis (2006)
Literaturpreis des Liechtensteinischen PEN (2006)
Anna-Seghers-Preis (2006)
Aufenthaltsstipendium in der Villa Aurora (2008)
Wilhelm-Lehmann-Preis (2011)
Erich-Fried-Preis (2012)
Stipendium der Kulturakademie Tarabya, Istanbul (2013/2014)