Que Du Luu

© Thomas Siekmann

Steckbrief

geboren am: 1973
geboren in: Cholon/Vietnam
lebt in: Bielefeld

Vita

Que Du Luu ist chinesischer Abstammung. Sie wurde 1973 in Saigon (Stadtteil Cholon)/Südvietnam geboren.
Nach Kriegsende floh die Familie auf einem kleinen Fischerboot. Es folgte ein einjähriger Aufenthalt in einem thailändischen Flüchtlingslager. Schließlich kam die Familie nach Deutschland. Die Familie betrieb hier ein China-Restaurant.
Luu wuchs im westfälischen Herford auf. Seit 1993 lebt sie in Bielefeld. Sie studierte Germanistik und Philosophie (M.A.). Davor und während dessen jobbte sie unter anderem in der Pflege, Altenpflege, Gastronomie, als Nachtwache in der Psychiatrie.
2006 erschien ihr Debüt-Roman "Totalschaden" bei Reclam (2008 als Taschenbuchausgabe bei dtv). 2011 erschien ihr zweiter Roman "Vielleicht will ich alles" bei Kiepenheuer & Witsch.


Im Frühjahr 2016 erscheint ihr dritter Roman "Im Jahr des Affen" bei Königskinder.

Würdigung

2007 Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis
2009 Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstler und Künstlerinnen in der Sparte Dichtung/Schriftstellerei
2009 Arbeitsstipendium der Robert-Bosch-Stiftung
2010 GWK-Förderpreis
2011 Die besten 7 im Monat Mai
2015 Hohenemser Literaturpreis
2016 Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Die besten 7 im Monat Juni, White Ravens 2016

Aktuelles

 

Der dritte Roman Im Jahr des Affen ist im Verlag Königskinder erschienen.

 

"Diese Banane hat viele Schalen", Im Jahr des Affen, Audio-Buchportrait, ORF/Ö1


  -----------

 

Pressestimmen

 

 »Ein wichtiges, hochaktuelles Buch, das viele Themen berührt (...)«

Kulturradio/rbb

 

»Que Du Luu ist ein sehr leiser, einfühlsamer Roman über eine Jugendliche gelungen, die als Kleinkind fliehen musste und nur ihr Leben als Deutsche kennt.«

Der Tagesspiegel

 

»Die Reflexion über die Unterschiede der beiden Sprachen und Kulturen durchzieht als roter Faden diesen eindrücklich erzählten Entwicklungsroman.«

NZZ

 

 »Que Du Luu ist eine Meisterin der Andeutungen, Anspielungen, Metaphern.«
Ö1/ORF

 


»Mini’s story of growing up with a dual sense of identity is thoroughly engrossing and the novel is a real page-turner with universal, international themes (…)«

New Books in German


 

»Der Vater und sein Chinarestaurant, die Schule und die Freundinnen, alles bekommt eine neue Bedeutung durch die Fluchtgeschichte der Familie. Ist sie wie eine Banane, innen weiß und außen gelb?«

Süddeutsche Zeitung

 

 

-----------

 

 

Aktuelle Veranstaltungen unter "Aktuelles" auf der Website www.queduluu.de

 

 

 

 

 


 



 

 

 

Zuletzt durch Que Du Luu aktualisiert: 25.01.2017

Literaturport ID: 1975