Rainer Stolz

© Thomas Klingberg

Steckbrief

geboren am: 22.1.1966
geboren in: Hamburg
lebt in: Berlin, Schöneberg

Vita

Rainer Stolz wurde 1966 in Hamburg geboren, absolvierte dort eine Ausbildung zum Verlagskaufmann und studierte Soziologie, Psychologie, Philosophie und Pädagogik. Seit 1995 lebt er in Berlin.
Von 1996 bis 2001 war er Mitglied des Autorenforums Berlin e. V., wo er u. a. als Moderator des wöchentlich stattfindenden offenen Literaturforums mitwirkte.
1997 gründete er gemeinsam mit Lars-Arvid Brischke und Stephan Gürtler den Lyrikkreis „Die Freuden des jungen Konverters“, eine kontinuierliche Gedicht-Werkstatt, die zu einem Forum der Berliner Lyrikszene wurde und bis 2004 bestand. Für diesen Kreis gab Rainer Stolz gemeinsam mit Stephan Gürtler 2003 die Anthologie „Feuer, bitte! Berliner Gedichte über die Liebe“ (dahlemer verlagsanstalt, Berlin) heraus.
Zeitweilig schrieb er Rezensionen und Berichte aus dem Literaturbetrieb, die u. a. im „tip Berlin“ erschienen. In diesem Stadtmagazin richtete er 2003 eine Rubrik namens „Lyrik Lounge“ ein, für die er bis 2005 Gedichte von Berliner AutorInnen der jüngeren Generationen auswählte.
Neben seiner Arbeit an Gedichten und an Kürzesttexten ("Minimalistik") beteiligt sich Rainer Stolz an spartenübergreifenden Kunstprojekten, initiiert lyrische Zusammenspiele (z. B. Renshi-Kettendichtung) sowie Räume poetischer Erfahrung (z. B. eine "Offene Bühne Poesie & Musik" im "exploratorium berlin") und betreibt Poetische Improvisation, dies v. a. im Duo mit Christoph Schwantke ("Schwantke & Stolz"). Er lädt zu Poetischen Spaziergängen ein, zu Workshops, Poesie-Aktionen und Salons.
Rainer Stolz erhielt zur Förderung seiner Lyrik verschiedene Stipendien. Nach dem Leseheft „Stuckbrüche“ (SuKuLTuR-Verlag, Berlin 2006), einer Sammlung von Kurzgedichten, Fundstücken, Notaten und Aphorismen, erschien 2007 sein erster Gedichtband "Während mich die Stadt erfindet" (Elfenbein Verlag, Berlin).
In Auseinandersetzung mit der Form des Haiku erschienen 2012 "Spötter und Schwärmer. Haiku-Vogelporträts" (Edition Krautgarten, St. Vith) sowie unter seiner Herausgeberschaft, gemeinsam mit Udo Wenzel, die Anthologie "Haiku hier und heute" (dtv, München).
2014 kam sein dritter Gedichtband "Selbstporträt mit Chefkalender" im Horlemann Verlag heraus.

Würdigung

Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste und des Berliner Senats, 2005
Arbeitsstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung Berlin, 2006
Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen, 2006
Arbeitsstipendium des Berliner Senats, 2007
Arbeitsstipendium der Stiftung Preußische Seehandlung Berlin, 2010/11
Burgschreiber zu Beeskow 2013

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Versnetze_sechs

Verlag Ralf Liebe2013 Lyrik

Jahrbuch der Lyrik 2011

Deutsche Verlags-Anstalt2011 Lyrik

(Auswahl)

Berlin, du bist die Stadt - Gedichte

Philipp Reclam jun.2011 Lyrik

Lyrik von Jetzt

Dumont Buchverlag2003 Lyrik

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

poet nr. 15: Literaturmagazin

Poetenladen2013

Signum 2/09

Dresden2009

manuskripte Nr. 182

Graz2008

(Auswahl)

Das Gedicht 20. Das Beste aus 20 Jahren... und für die nächsten 20 Jahre

Leitner Weßling2012

Das Gedicht 16. Gefühlter Puls - Rezeptfreie Gedichte: BD 16

Leitner, Weßling2008

Das Gedicht 15. Liebe mit allen Sinnen: Ich bin dein Nest, du bist mein Fest

Leitner / Weßling2007

Herausgeberschaften

Haiku hier und heute

Deutscher Taschenbuch Verlag2012 Lyrik / Haiku

Feuer, bitte! Berliner Gedichte über die Liebe

dahlemer verlagsanstalt / Berlin2003 Lyrik

Literaturport ID: 742