Roland Lampe

© privat

Steckbrief

geboren am: 30.11.1959
geboren in: Berlin
lebt in: Berlin, Wedding

Kontakt: Tegeler Str. 35, 13353 Berlin

Telefon: 030 45491715

Vita

Roland Lampe wurde 1959 in Berlin-Weißensee geboren. Er wuchs in Hohen Neuendorf (Oberhavel, vormals Kreis Oranienburg) auf. Von 1982-85 studierte er am Literaturinstitut in Leipzig. Gelernt hat er Bank- und Bürokaufmann. Heute lebt er in Berlin-Wedding.     

Aktuelles

Termine Lesungen s. Website.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Mühlenbecker See, in: Schreibend träumen wir uns wieder

Jokers, Book on Demand2009 Lyrik

Sonette einer Enwicklung u. andere Gedichte, in: Offene Fenster 7

Verlag Neues Leben, Berlin1981 Lyrik

Auf dem Arbeitsamt, in: Stimmen aus Brandenburg

Kiro, Schwedt1994 Prosa

Humpel-Kumpel, in: Kein Duft von wilder Minze

Mitteldeutscher Verlag, Halle-Leipzig1980 Prosa

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Georg, in: Temperamente

Berlin3/1979 S. 113-117

Der Bahnhof, in: libus, Magazin f. Literatur u. zeitgenössische Kunst

Berlin2/2000 S. 21

Die Veranstaltung, in: Wortspiegel

Berlin17/2001 S. 56-59

Die Ohnmacht der Poesie, in: Am Zeitstrand

Stuttgart1/1996 S. 9-15

Die einzige Liebe, in: Signum

Dresden2/2009 S. 112-118

Joachim Jochen, in: Temperamente

Berlin2/1980 S. 94-98

Der Ausflug, in: Wortspiegel

Berlin12/1999 S. 38-41

Über Werk / Autor

sonstige Werke

Zahlreiche Beiträge über Schriftsteller und Literatur in Oberhavel in Zeitungen u. Zeitschriften. Von 2001 bis 2004 einer der beiden "Intendanten" der Kleinkunstbühne "Seitenflügel" in Berlin. Von 2007 bis 2009 Leiter einer Schreibwerkstatt in Marzahn. 2010/11 Kolumnist beim "Oranienburger Generalanzeiger".

Literaturport ID: 806