Sebastian Orlac

© Bernward Reul

Steckbrief

geboren am: 16.9.1970
geboren in: Bochum
lebt in: Berlin, Prenzlauer Berg

Vita

Sebastian Orlac, geboren 1970 in Bochum, aufgewachsen in München, lebt seit 1987 in Berlin. Nach dem Abitur Arbeit als Regieassistent, dann als Regisseur für Schauspiel (u.a. Volkstheater Rostock, Schauspielhaus Bochum, Schauspielhaus Chemnitz, Nationaltheater Weimar) und Musikvideos. Seit 2001 ausschließlich schreibend tätig. Konzeption neuer Erzählformate für das Internet, Entwicklung von Fernsehserien und -reihen. 2002 Teilnahme an der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquium Berlin. 2004 Stipendiat im Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus. 2005 Alfred-Döblin-Stipendiat der Akademie der Künste. Gemeinsam mit der Gruppe KULTURMASSNAHMEN realisiert er Veranstaltungen wie die "Show des Scheiterns" oder das "Anton-Reiser-Werkstipendium". Im Herbst 2005 Uraufführung von "das treffen - the other side" (gemeinsam mit Thomas Oberender) in Magdeburg und Nashville. Sein Debüt "Verteidigung der Himmelsburg" erscheint 2006 bei Klett-Cotta.

Würdigung

2002 Autorenwerkstatt Prosa im LCB
2004 Stipendium Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus
2005 Alfred-Döblin-Stipendium der Akademie der Künste

Aktuelles

Aktuelles unter www.orlac.de
Direktlink zum Verlag: http://www.klett-cotta.de/literatur_buecher_n.html?&tt_products=1931

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Übersetzungen

Wolkenmeer von Hilary Fannin

Rowohlt-Theater1999 Theater

sonstige Werke

"Das Treffen/ The other Side" (gemeinsam mit Thomas Oberender), Schauspiel, 2005 (Verlag der Autoren)

Multimedia

Literaturport ID: 480