Sigfrid Gauch

Sigfrid Gauch

Steckbrief

geboren am: 9.3.1945
geboren in: Offenbach am Glan
lebt in: Mainz

Kontakt: Erlenweg 9, 55129 Mainz

Vita


Sigfrid Gauch wurde 1945 in Offenbach am Glan geboren und lebt in Mainz; er studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik in Heidelberg und Mainz und wurde an der Universität Mainz in Neuerer deutscher Literatur mit der Dissertation Offene und verdeckte Schreibweisen im Literarischen Jakobinismus zum Dr. phil. promoviert. Nach Lehrtätigkeit an Schule und Universität leitete er bis 2010 als Ministerialrat das Referat für Literaturförderung im rheinland-pfälzischen Kulturministerium. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände seit 1968, zuletzt Gegenlichter (2005). Neben der Biografie Friedrich Joseph Emerich – Ein deutscher Jakobiner (1986) publizierte er Goethes Foto und andere Erzählungen (1992) sowie die Romane Zweiter Hand (1987, 1997), Winterhafen (1999, 2011) und Schattenbilder (2012). Mit dem 1979 erstmals erschienenen Buch Vaterspuren wurde Sigfrid Gauch international bekannt. Es wurde 2001 ins Hebräische (Ikwot Av) und 2002 ins Englische (Traces Of My Father) übersetzt. In überarbeiteter und um zwei Drittel erweiterter sechster Auflage erschien es 2005 im Verlag Brandes & Apsel. Die dem Buch zu Grunde liegenden Archivalien wurden 2010 in dem Dokumentenband Fundsachen. Die Quellen zum Roman Vaterspuren veröffentlicht. Der Autor ist Herausgeber zahlreicher Anthologien (zuletzt Ein Regen aus Kieseln wird fallen. Texte aus dem Exil, 2009 und Einblicke. Berichte aus den Dichterwerkstätten, 2010) sowie des Jahrbuches für Literatur (17 Bände 1994 bis 2011). Von 1998 bis 2009 war Sigfrid Gauch im Vorstand des P.E.N. Zentrums Deutschland tätig, zuletzt als Vizepräsident und Writers-in-Exile-Beauftragter. http://www.sigfrid-gauch.de

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Herausgeberschaften

Jahrbuch für Literatur / Über das Ende hinaus: Jahrbuch für Literatur 17

Brandes & Apsel2011-11-28

Im Rampenlicht verborgen

Brandes & Apsel2010-09 Jahrbuch für Literatur Band 16

Ein Regen aus Kieseln wird fallen: Texte aus dem Exil. Das Writers-in-Exile-Programm des P.E.N

Brandes & Apsel2009-04 Anthologie

nicht schreiben ist auch keine Lösung

Brandes & Apsel2007-09 Jahrbuch für Literatur Band 13

Zeitfenster

Brandes & Apsel2005-09 Jahrbuch für Literatur Band 11

auf Augenhöhe

Brandes & Apsel2002 Jahrbuch für Literatur Band 9

Identities and the Freedom of the World

Rheinland-pfälzische Landeszentrale für politische Bildung2002 5th German-Israeli-Palestinian Author' Meeting

Annäherungen

Brandes & Apsel2000 Jahrbuch für Literatur Band 7

WortBrüche

Brandes & Apsel1998 Jahrbuch für Literatur Band 5

Horizonte

Brandes & Apsel Verlag1996 Jahrbuch für Literatur Band 3

Fremd in unserer Mitte

Brandes & Apsel1994 Jahrbuch für Literatur Band 1

Einblicke. Bekenntnisse aus den Dichterwerkstätten

Rhein-Mosel-Verlag2010-10-06 Anthologie

Die unverschämte Gegenwart

Brandes & Apsel2009-09 Jahrbuch für Literatur Band 15

Vor dem Umsteigen

Brandes & Apsel2008-10 Jahrbuch für Literatur Band 14

Die Stirn, die wir dem Leben bieten

Brandes & Apsel2006-10 Jahrbuch für Literatur Band 12

In naher Ferne

Brandes & Apsel2003-10-01 Jahrbuch für Literatur Band 10

Identitäten und die Freiheit des Wortes

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz2002 Anthologie zum 5. Deutsch-Israelisch-Palästinensischen Autorentreffen

Flugwörter

Brandes & Apsel2001 Jahrbuch für Literatur Band 8

Ortsgedächtnis

Brandes & Apsel1999 Jahrbuch für Literatur Band 6

Unterwegs

Brandes & Apsel1997 Jahrbuch für Literatur Band 4

FluchtPunkte

Brandes & Apsel1995 Jahrbuch für Literatur Band 2

Über Werk / Autor

Ungebetene Hinterlassenschaften: Zur literarischen Imagination über das familiäre Nachleben des Nationalsozialismus (Palaestra)

V&R Unipress2013-09-18

Vergessen, was Eltern sind: Relektüre und literaturgeschichtliche Neusituierung der angeblichen Väterliteratur (Palaestra)

V&R Unipress2012-01-18

Vaterlosigkeit: Geschichte und Gegenwart einer fixen Idee (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)

Suhrkamp Verlag2009-12-07

Der Schatten des Vaters

Frankfurt am Main1995

Susan Groag Bell / Marilyn Yalom: Revealing Lives. Autobiography, Biography, and Gender

State University of New York Press, Albany, N.Y., USA1990

Vater-Spuren-Suche (Deutschsprachige Gegenwartsliteratur Und Medien)

V&R Unipress2013-06-19

Sture Packalén: Tyska minnesgemenskaper. Nazism, krig, förföljeske och folkmord i tysksprakig litteratur efter 1945

Carlsson Bokförlag Stockholm2010

Göran Dahl: Radikalare än Hitler?

Stockholm2006

Ralph Gehrke: Literarische Spurensuche. Elternbilder im Schatten der NS-Vergangenheit

Westdeutscher Verlag, Opladen1992

Wolfgang Türkis: Beschädigtes Leben. Autobiographische Texte der Gegenwart

J. B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart1990

Zuletzt durch Sigfrid Gauch aktualisiert: 27.07.2015

Literaturport ID: 1594