Stefan Beuse

© Diana Fabbricatore

Steckbrief

geboren am: 31.1.1967
geboren in: Münster/Nordrhein-Westfalen/Deutschland
lebt in: Hamburg, Eimsbüttel

Vita

Stefan Beuse, 1967 in Münster geboren, lebt als Autor in Hamburg. Er arbeitete u.a. als Texter, Fotograf und Journalist (für die ZEIT, die Welt, Frankfurter Rundschau, etc.); er schreibt Erzählungen, Romane, Drehbücher und gelegentlich Buch- und Filmkritiken. Stefan Beuse gewann zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. den Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt 1999 und den Hamburger Förderpreis für Literatur (1998 und 2006). Im Frühjahr 2005 war er Writer in Residence an der Cornell University in Ithaca, New York, und Gastdozent für deutschsprachige Gegenwartsliteratur. 2006 gewann er zusammen mit Till Endemann den Magnolia Award in Shanghai für das beste Drehbuch (Verfilmung des Romans "Kometen"). Stefan Beuses neuer Roman "Alles was du siehst" ist am 23. Januar 2009 im Verlag C.H. Beck erschienen.

Würdigung

Stipendien (Auswahl): 1996 Stipendium der Arno-Schmidt-Stiftung und des Nordkolleg Rendsburg (Sommerseminar für hochbegabten schriftstellerischen Nachwuchs) 1997 Stipendium der Bertelsmann Buch AG, dem Kulturamt der Stadt Klagenfurt und dem ORF Kärnten (Erster Klagenfurter Literaturkurs) 1998/99 Stipendium der Bertelsmann Stiftung in gemeinsamer Trägerschaft mit dem Literaturhaus München und dem Deutschen Literaturfonds e.V. (Seminar für Romanautoren, Literaturhaus München) 1998 Aufenthaltsstipendium des Berliner Senats im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) 1998 Aufenthaltsstipendium der Ledig-Rowohlt-Stiftung im Chateau de Lavigny 1999 Stipendium der Kester-Haeusler-Stiftung (Bayerische Literaturtage 1999) 2002 Stipendium im Künstlerhaus Worpswede 2003 Stipendium der Schleswig-Holsteinischen Kulturbehörde im Künstlerhaus Eckernförde 2005 Februar/März Writer in Residence an der Cornell University New York. Gastdozent für deutschsprachige Gegenwartsliteratur. 2005-2007 18-monatiges Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds e.V. für die Arbeit an dem Roman "Alles was du siehst". Preise: 1998 Literaturförderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg 1999 »Preis der Dreizehn«, Nordkolleg Rendsburg 1999 Literaturförderpreis der Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit (GWK) 1999 Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt 2006 Magnolia-Award (Shanghai) für das beste Drehbuch („Kometen“) 2006 Literaturförderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg für den Anfang des Romans "Alles was du siehst"

Aktuelles

Erste Pressestimmen und Lesungstermine »Alles was du siehst«

»Mit Alles was du siehst gibt Stefan Beuse unserer restlos entzauberten Welt wieder eine Spur von Geheimnis und Magie zurück. Ein faszinierendes und spannungsgeladenes Spiel um Identitäten und Wirklichkeiten, sinnlich und bildgewaltig.«
Karsten Herrmann, titel-magazin

»Stefan Beuse erzählt berauschend von einer Welt unterhalb der Wirklichkeit: Jeder, der dieses soghafte Buch liest, wird es anders lesen.«
Claudia Voigt, Der Spiegel

»Beuse ist ein versierter Schreiber, ein genauer Erzähler, der mit wenigen Strichen Bilder und Stimmungen zu erzeugen weiß.«
Paul Jandl, NZZ

»Ist die Wirklichkeit ein Resultat unseres Blicks? Stefan Beuse wagt den literarischen Beweis.«
Jurybegründung zur Verleihung des Hamburger Literaturförderpreises


Stefan Beuse liest aus »Alles was du siehst«:

Do, 12. März 2009     20:00 Uhr    Leipzig, Moritzbastei
Sa, 14. März 2009     20:30 Uhr    Leipzig, werk II
Di, 17. März 2009      20:00 Uhr    Hamburg, Uebel & Gefährlich
Do, 19. März 2009     21:00 Uhr    Hamburg, Hafenbahnhof
So, 29. März 2009     16:00 Uhr    Hamburg, Baderanstalt
Mi, 01. April 2009       22:30 Uhr    Hamburg, 439, Vereinsstraße
Mo, 06. April 2009     20:00 Uhr    Berlin, Brotfabrik
So, 26. April 2009      16:00 Uhr    Hamburg, Zinnschmelze
Do, 04. Juni 2009      20:00 Uhr    Hamburg, Hasenschaukel
Do, 29. Okt. 2009      20:00 Uhr    Georgsmarienhütte, Villa Stahmer

weitere Termine folgen

aktuelle Termine unter www.stefanbeuse.de

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Gedankenspiele

Achilla Presse/ Butjadingen2008 Dialoge zwischen Malerei und Gegenwartsliteratur

BildGeheimnis tom Ring

Nyland Stiftung/ Köln2007 Erzähl-Anthologie

Cum Grano Salis

GWK/ Münster2004 Anthologie zur Ausstellung

Alles Lametta

Piper/München/Zürich2002 Autoren feiern das Fest der Liebe

Das Phänomen Houellebecq

DuMont/Köln2001 Texte über Houellebecq

Die Akte Ex

Rowohlt/ Reinbek2000 Erzähl- Anthologie

Null

DuMont/ Köln2000 Internet-Anthologie

Wildes Wetter

Reclam/ Leipzig2000 Geschichten über das Wetter

Klagenfurter Texte

Piper/München/Zürich1999 Bachmann-Preisträgertexte

Hamburger Ziegel

Dölling & Galitz/ Hamburg1998 - 2005 Jahrbuch für Literatur

Trash-Piloten

Reclam/ Leipzig1997 Anthologie "Texte für die 90er"

Hamburger Kneipenbuch

Berlin Verlag/ Berlin2008 Anthologie

Worauf wir aus sind

GWK/ Münster2005 Neue Texte zum Glück

Zwischen den Orten

Wiesenburg/ Erlangen2003 Texte über das Reisen

Annika

Schneekluth/ München2002 Erzähl-Anthologie

Den Wellen entgegen

Malik/ München2001 Geschichten für alle, die das Meer lieben

Helden wie ihr

Quadriga/ Berlin2000 Schriftsteller über ihre literarischen Vorbilder

Schraffur der Welt

Quadriga/ Berlin2000 Junge Schriftsteller über das Schreiben

Holmes, Marlowe & Co.

Reclam/ Leipzig1999 Die besten Detektive der Welt

LeseLust

Dittrich/ Köln1999 WDR 3 - Anthologie

funk/food/generation

edition 5/ Zürich1998 Esskultur 2000

Wenn der Kater kommt

Kiepeheuer & Witsch/ Köln1996 Anthologie Neues Erzählen

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

div. "Am Erker"

div. "STINT"

Krachkultur

div. "Hundspost"

etc.

sonstige Werke

Kometen. Spielfilm von Till Endemann, 2004, nach dem Roman von Stefan Beuse.

Multimedia

Literaturport ID: 1042