Thomas Dütsch

© Renate von Mangoldt

Steckbrief

geboren am: 20.3.1958
geboren in: Zürich (Schweiz)
lebt in: Horgen

Kontakt: Bergstrasse 36, CH-8810 Horgen

Vita

  Thomas Dütsch wurde 1958 in Zürich geboren und wuchs im Zürcher Unterland auf. Nach der Matura studierte er Germanistik, Geschichte und Philosophie in Zürich, Tübingen und Berlin. Während vieler Jahre unterrichtete er Deutsch an Gymnasien und Berufsschulen. Seit 2002 arbeitet er als Sprachdozent an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Er ist verheiratet mit der Künstlerin Sue Rychener. Mit ihren beiden Töchtern leben Thomas Dütsch und Sue Rychener heute in Horgen am Zürichsee.

Thomas Dütsch schreibt seit seinem 18. Lebensjahr Gedichte. Seit Mitte der achtizger Jahre erscheinen sie in grösseren Abständen in Schweizer Literaturzeitschriften und Tageszeitungen. 1984 erhielt er eine erste Auszeichnung der Stadt Zürich, 1991 war er Stipendiat im Literarischen Colloquium Berlin (LCB). 2001 erschien in der Edition Howeg sein erster Gedichtband ‚Windgeschäft’, für den er eine Ehrengabe des Kantons Zürich erhielt. 2011 ist - wieder in der Edition Howeg  - sein zweiter Gedichtband 'Weißzeug' erschienen. Er enthält neben 40 neuen Gedichten auch elf Kohlezeichnungen seiner Frau Sue Rychener.
 

Würdigung

2011  Die Stadt Zürich zeichnet den Autor für sein Werk 'Weißzeug' mit einer Anerkennungsgabe aus.

Aktuelles


Nächste Lesung:

 Samstag 12. April 20 Uhr im Kulturzentrum Hegnerhof in Kloten bei Zürich

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien