Torsten Buchsteiner

© Heike Steinweg

Steckbrief

porn cam shows geboren am: 18.4.1964
geboren in: Hamburg
lebt in: Berlin

Vita

Torsten Buchsteiner wurde 1964 in Hamburg geboren.
Nach dem Abitur studierte er "Darstellende Kunst" an der Hamburger Schauspielschule.
Es folgten diverse Theater-Engagements, unter anderem an der Freien Volksbühne, am Schiller Theater und am Deutschen Theater in Berlin. Ab 1995 trat Buchsteiner verstärkt in Film- und Fernsehproduktionen auf.
1999 begann Buchsteiner zu schreiben. Für sein erstes Theaterstück „Spieler“ erhielt er einen Preis beim Rostocker Autorenwettbewerb. Zwei Jahre später wurde „Spieler“ am Volkstheater Rostock uraufgeführt. Als nächstes entstand das Tanz- und Theaterstück „Tango Sólo“. Es wurde im Sommer 2005 am „Divadlo na Vinohradech“ in Prag uraufgeführt.
Für sein drittes Theaterstück „Nordost“ erhielt Torsten Buchsteiner 2005 den „Else-Lasker-Schüler-Stückepreis“ und den „Jurypreis der 1. St. Galler Autorentage“. Das semi-dokumentarische Theaterstück „Nordost“ beschäftigt sich mit der authentischen Geiselnahme im Moskauer Musicaltheater an der Dubrowka im Jahre 2002. Die Uraufführung fand 2006 am „Royal Dramaten“ in Stockholm statt. „Nordost“ wurde bisher in vierzehn Sprachen übersetzt und in zwölf europäischen Ländern gespielt.
Torsten Buchsteiner schreibt außerdem Prosatexte und Hörspiele. Er lebt in Berlin.
Seine Dramen und Hörspiele werden von „Henschel-Schauspiel Theaterverlag Berlin“ vertreten. http://henschel-schauspiel.de/index.php?f=programm&rubrik=t&bst=b