Ulrich van Loyen

U. van Loyen
© privat

Steckbrief

geboren am: 9.21.1978
geboren in: Dresden
lebt in: München

Kontakt: Dreimühlenstraße 33, 80469 München

Vita

Ulrich van Loyen, geboren 1978, studierte Philosophie und Literaturwissenschaften in München und Rom und promovierte mit einer Biographie über den Prager Lyriker und Oxforder Ethnologen Franz Baermann Steiner. Erste literarische Gehversuche 1996 mit der Zeitschrift "Kassandra. literaturen" (hgg. mit M. Neumann und R. Richter), dort Werkstattgespräche mit Volker Braun, Hans-Joachim Schädlich, Reinhard Jirgl sowie die "Entdeckung" Uwe Tellkamps. Seit 2004 Redakteur der kulturwissenschaftlichen Schriftenreihe "TUMULT" (s.: http:// www.alpheus-verlag.de). Unwesentliche Gedichtbeiträge in diversen Anthologien, über die Jahre vor allem Arbeit an avancierten Prosaformen. Möchte einen Roman schreiben (kein unbestimmter Artikel, sondern bestimmtes Zahlwort!).

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Das Münchner Kneipenbuch: Münchner Autoren und ihre Kneipen

Bvt Berliner Taschenbuch Verlag2008-02

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Pushcart in den Lüften. Ein Besuch bei Norman Manea

EDIT 47/48, 2009

Herausgeberschaften

Franz Baermann Steiner: Feststellungen und Versuche

Wallstein/ Göttingen2009 Hgg. mit Erhard Schüttpelz

TUMULT 31: Gesichtermoden

Alpheus Verlag2006-12

Unter uns: TUMULT 33 / Schriften zur Verkehrswissenschaft

Alpheus Verlag2008-10-14

Unveralteter Sinn. Figuren des Rückzugs

Philo Verlagsges.2004-09

Literaturport ID: 1396