Ursula Timea Rossel

Vita

Ursula Timea Rossel wurde 1975 in Thun geboren und wirkt heute als Schnittsteller aus dem Waadtland. Ausgebildet als Ingenieur-Agronom ETH, gründete sie 2006 die Kryptogeographische Gesellschaft, die seither zu einem Kompetenzzentrum für integrative Mystik und Wissenschaft, universale Ansätze, sattelfeste Tradition, dauerhafte Qualität und tiefempfundenen Nonsens auf höchstem Niveau herangewuchert ist und ein Faultier im Wappen trägt.

2011 erschien der Roman Man nehme Silber und Knoblauch, Erde und Salz, das erste Standardwerk der Kryptogeographie, im bilgerverlag.

Weitere biographische Angaben unter Käptn's Log sowie auf der Autorenseite des bilgerverlags.

Würdigung

Man nehme Silber und Knoblauch, Erde und Salz war nominiert für den Rauriser Literaturpreis 2012.

Literaturpreis des Kantons Bern 2012.

Aktuelles

Lesungsdaten und -orte in der Karavelle.

Neues zur Kryptogeographie in den Depeschen.


Kryptogeographischer Rundbrief im Abonnement unter Postamt.

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Tingo Maria - Das Ai, des Präparators Nemesis - Lukas der Hauer - Portugiesische Galeere.

TEPPICH Teppich und Teppich:offen Arbeitsbuch 2008 - 2013, Theater Neumarkt Zürich2013 Prosa

Der Hexer von Boltigen

In: Never Again - 20. Würth-Literaturpreis, Swiridoff Verlag, Künzelsau2009

Spontanheilung der Klaustrophobie

in: "Mein Olten", herausgeber.ch, Bern2010

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Wir müden Schwäne. Der Kryptogeograph reist nach Innsbruck, fasst dorten eine Strafaufgabe von der Quantenfakultät der Technischen Hochschule Alpbach in Tirol aus und versöhnt sich blendend mit Erwin Schrödinger, seines Zeichens Liebender, Dichter, Nobelp

Quart Heft für Kultur Tirol 21/2013, Haymon Verlag2013-05-10 Prosa

Origamikurs Modul West: Beipackzettel

Obacht Kultur No. 17, 2013/3, Appenzell Ausserrhoden2013 Prosa

Die archäologische Obsession

Begleitschreiben (begleitschreiben.net)2012 Kurzprosa

An der giraffengrünen Aare fällen die Biber ihre Stützpunkte

in: KOLT Kultur // Agenda // Olten2011 Prosa

Drachen aus dem Ei

in: Lesefutter, 89. Auflage2009 Kurzprosa

Die Geleisebauer

in: Lesefutter 72. Auflage2008 Kurzprosa

Bleiben Sie nicht länger Sklave, tun Sie lieber Gutes!

Lower Village Voice No. 3, Theater Neumarkt Zürich2013 Prosa

1000 Tierkinder: Kräschkurs in Kuschelmarketing

Lower Village Voice No. 2, Theater Neumarkt Zürich2012 Prosa

Pilotversuch in Etikettproduktion

in: Lower Village Voice No. 12012 Kurzprosa

Kuckucksbruder

in: Sterz - Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kulturpolitik, Nr. 1022010 Kurzprosa

Versuch über die Dichtkunst im Inkareich

Begleitschreiben (begleitschreiben.net)2009 Essay

Schwarze Galle. Das Sterben der Schildkröten

in: spa_tien ? Zeitschrift für Literatur, Heft 62008 Erzählung

sonstige Werke

Die Siebentagewoche


Ein literarisch-musikalisches Instantprojekt


Text und Vortrag: Ursula Timea Rossel und Markus Köhle


Musik: Fransen Musik - Hannes Sprenger (Saxophone und live-electronics) und Klex Wolf (Keys und live-electronics)


ATS-Records CD-0853
2014/15


Hörprobe (Youtube)

Zuletzt durch Ursula Timea Rossel aktualisiert: 20.07.2015

Literaturport ID: 1713