Walter Ehrismann

Steckbrief

geboren am: 6.4.1943
geboren in: Chur / Graubünden / Schweiz
lebt in: Urdorf

Kontakt: Schlieren-Strasse 47, 8902 Urdorf

Vita

Berufliche Ausbildung und Tätigkeit: Matura, Primar- und Sekundarlehrer- Ausbildung, Hochschule für Kunst Zürich, Druckgrafik-Atelier Peter Kneubühler Zürich. Druckgrafiker, Kunstmaler, Buchgestalter.

Mitgliedschaft: Visarte, BVK Zürich und Schweiz, ZSV, PL, SignaThur, IGdA, PEN.

Würdigung

Steo-Stiftung Zürich 1982, 1993
Ernst-Göhner Stifung Zug 1992, 1998, 2002
Cassinelli-Vogel Stiftung Zürich 1992
Zürcher Kantonalbank und Cantrade-Privatbank AG 1992
G. und J. Bloch-Stiftung Zürich 1998
Vontobel-Stiftung Zürich 2002
2. Preis Kurzgeschichten-Wettbewerb ZSV 2003
2. Preis Essay-Wettbewerb des Literaturhauses Basel 2007

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Illusion und Wirklichkeit, In: Zürcher Schriftsteller-/Schriftstellerinnen Verband / Ostschweizer Autoren und Autorinnen (Hrsg.)

Jahrbuch , Zürich2011

Spuren, In: In: Zürcher Schriftsteller-/Schriftstellerinnen Verband / Ostschweizer Autoren und Autorinnen (Hrsg.)

Jahrbuch, Zürich2009

Brücken Träume, In: Zürcher Schriftsteller-/Schriftstellerinnen Verband / Ostschweizer Autoren und Autorinnen (Hrsg.)

Zürich2005

Heidi Schänzle-Geiger, Gerhard Dammann (Hrsg.): Alzheimer und Demenz - Geschichten über das Vergessen

Verlag Huber, Frauenfeld2009

Arabisch Rot, Bretonisch Gelb, In: Podium

2007

sonstige Werke

2010:   Daniel Ilg - eine Begegnung mit seinen Bildern
http://www.daniel-ilg-malerei.ch/texte/von-walter-ehrismann

Literaturport ID: 1729