Wolfgang Louis

© Jana Irde

Steckbrief

geboren am: 22.9.1964
geboren in: Bergheim/Nordrhein-Westfalen/Köln
lebt in: Berlin, Prenzlauer Berg

Kontakt: Prenzlauer Allee 86c, 10405 Berlin

Telefon: 030 756 30 106

Vita

Wolfgang Louis wurde 1964 in Bergheim bei Köln geboren. Als Sohn eines Bonner und Bayreuther Symphonikers wurde er bereits in jungen Jahren mit der Welt der Opern- und Theaterhäuser bekannt. Zunächst allerdings begeisterte ihn die Malerei, weshalb er in Leutesdorf am Rhein eine Ausbildung als Kirchenmaler begann. Da ihn das Herrichten alter Fresken und Altäre auf Dauer nicht befriedigte, wechselte er im Anschluss nach Bamberg, wo er an der Universität seine musikalischen Kenntnisse vertiefte und dann zehn Jahre lang als Musiklehrer im Fach Gitarre arbeitete. Seine freie Zeit nutzte er indes zum Bücherschreiben. Seinem ersten Roman aus dem Jahr 1986 folgte von nun an ein Buch nach dem anderen. Da ihm schließlich Bamberg zu eng wurde, wechselte er in rascher Folge die Städte, wo er sich sein Geld bald als Komparse, als Museumswärter, Koch oder Bauhelfer verdiente. Seit 1999 lebt er in Berlin.
Zusammen mit anderen Literaten hat er hier die Lesebühne Texttouren (www.texttouren.com) gegründet.
Außerdem zusammen mit Andreas Reikowski das Berliner-Lesetheater (www.berliner-lesetheater.de).

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Multimedia