Yade Kara

Vita


Yade Kara studierte Anglistik und Germanistik an der Freien Universität Berlin. Nach längeren Studienaufenthalten in England schloss sie mit einer Arbeit über postkolonial Literatur in Großbritannien ihr Studium ab. 
Mit dem Berliner Mauerfall verschwand langsam das alte Westberliner Idyll und ein neuer Sound machte sich breit in der Stadt und es kamen die Wander-und Lehrjahre, die durch London, Istanbul, Hong Kong, London, Berlin, Antalya, Berlin zogen... Eine Odyssee durch Sprachen, Kulturen, Städten, Gesichtern und Geschichten machten sich breit. Eine lehrreiche Zeit, in der Yade Kara Mandarin und Arabisch lernte, Kazakischen Studenten Englisch beibrachte, Istanbuler Textilunternehmern Aufträge für Damenoberbekleidung einhandelte, sämtliche Politiker von Hong Kong für abc  interviewte, die Londoner Tube auswendig lernte, Umwege im chaotischen Istanbuler Verkehr sich einprägte und die besten Aussichten von Istanbul entdeckte... ... ... Und irgendwann meldete sich ganz leise der Sound vom alten Westberlin, unauffällig aber erkennbar und Yade Kara zog zurück nach Berlin. 

Neben Prosa schreibt Yade Kara Kommentare, Radiobeiträge, Portraits in diversen Zeitschriften und Magazinen. Sie äußert sich zu gesellschaftspolitischen Themen und moderiert auf Englisch und Deutsch Veranstaltungen und Diskussionen.

2003 erschien ihr erster Roman "Selam Berlin". Übersetzt ins Italienische, Türkische.

2008 folgte der Roman "Cafe Cyprus" , ein interkultureller London Roman. 

In 2004 erhielt der Roman "Selam Berlin" den  den Deutschen Bücherpreis auf der Leipziger Buchmesse und den Adelbert von Chamisso Preis von der Robert Bosch Stiftung in München.

Sie erhielt für ihr literarisches und publizistisches Schaffen Aufenthalte und Stipendien, die sie u.a nach New York (Ledig House), Montreal (salon du livre), Genua, Torino (Buchmesse), Istanbul, Erzurum (Yollarda), Warschau (Trail), Mumbai (Trail), Atlanta (Agnes Scott) führten. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.  

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Lichterfeste, Schattenspiele: Chamisso-Preisträger erzählen

Deutscher Taschenbuch Verlag2009-11-01 Short Story "Lolin"

grenzen.überschreiten. ein europa-lesebuch.35 Kurzgeschichten über Migration und Europa.

Andiamo2008 Short Story "Kelim"

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Diogenes Magazin

Diogenes / Zürich2010 Magazin

Übersetzungen

Über Werk / Autor

Zu Hause in der Welt: Topografien einer grenzüberschreitenden Literatur

Ulrike Helmer Verlag2010-10-05

sonstige Werke



Bosch Stiftung: Auszug aus Festrede: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/14754.asp  

 Video: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/14754.asp

TV- Westart WDR: http://www.wdr.de/tv/west-art/sendungsarchiv220104/index_so.phtml 


Englische Übersetzungen Selam Berlin:   http://wordswithoutborders.org/article/selam-berlin  
 http://canontranslationreview.com/2011/01/26/selam-berlin-yade-kara-translated-by-marisa-gies/

 http://www.queensu.ca/english/faculty/fachinger.php   

Übersetzung Italienisch: Yadé Kara, M. Pugliano: Salam Berlino (Dal mondo) 2005, ISBN: 8876416463


Selam Berlin Verlag: Inkilap, I. Sprache: Türkisch ISBN-10: 9751022495ISBN-13: 978-9751022493

Emerging German-Language Novelists of the Twenty-First Century (Studies in German Literature, Linguistics, and... von Lyn Marven und Stuart Taberner von Camden House Inc (3. Oktober 2011)

Das Moment der (kulturellen) Identität in der 'deutsch-türkischen' Gegenwartsliteratur: Am Beispiel von Emine... von Sibel Sen (31. August 2009)

Multimedia

Zuletzt durch Yade Kara aktualisiert: 30.09.2016

Literaturport ID: 1876