Yael Inokai

Vita

Yael Inokai wurde 1989 in Basel geboren, wo sie auch aufwuchs. Sie arbeitete einige Jahre als Kellnerin und schrieb ihren Erstling "Storchenbiss", der 2012 im Rotpunktverlag erschien. Nach einem Zwischenhalt in Wien siedelte sie 2013 zum Studium an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin in die Hauptstadt über. Sie publizierte in Literaturzeitschriften und war Hildesheimer Stadtschreiberin der Bella Triste 2015. Für ihren zweiten Roman "Mahlstrom" (Rotpunktverlag, 2017) wurde sie mit dem Schweizer Literaturpreis 2018 ausgezeichnet. Sie lebt als freie Autorin in Berlin. 

Würdigung

Schweizer Literaturpreis 2018 


Würth Literaturpreis 2018 


Hildesheimer Stadtschreiberin der Bella Triste 2015


Aufenthaltsstipendium für junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren am Literarischen Colloqium Berlin 2013

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Der Ausländer, In: Anthologie des Würth-Literaturpreises

Swiridoff-Verlag, Künzelsau2018

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Veröffentlichungen in literarischen Zeitschriften

Marlboro Rot, In: Bella Triste 46

BELLA Triste e.V. 2016

Das vorgegebene Regelwerk, In: Bella Triste 36

BELLA Triste e.V. 2013

Zuletzt durch Yael Inokai aktualisiert: 27.08.2018

Literaturport ID: 1874