cialis soft tabs half
cialis 20 mg drug
cheapest generic cialis with overnight delivery
drug viagra
cialis overdose symptoms
cheap viagra without prescription
buy generic cialis no prescription
fda approved viagra
cialis 5mg best price
coupons viagra
Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
Manfred Schlüter 1

Manfred Schlüter

Manfred Schlüter

geboren am:
16. Januar 1953
geboren in:
Kellinghusen / Schleswig-Holstein / Deutschland
lebt in:
Hillgroven
Kontakt:
Dorfstraße 7, Alte Schule, 25764 Hillgroven
04833-2117
Vita
 
Manfred Schlüter wurde am 16. Januar 1953 in Kellinghusen (Schleswig-Holstein) geboren und wollte malen und zeichnen, sein Leben lang. Doch hat er Umwege gemacht. Immer wieder kam etwas dazwischen. Zunächst die Schulzeit. 1968 verließ er die Realschule mit dem Abschluss der Mittleren Reife und lernte in einer Druckerei den mittlerweile nahezu ausgestorbenen Beruf des Tiefdruckretuscheurs, von 1968 bis 1971. Anschließend, von 1971 bis 1974, studierte er Grafik-Design an der Kunstschule Alsterdamm in Hamburg. Und dann folgte von 1974 bis 1976 die düstere Zeit des Wehrdienstes, denn verweigert hat er den Kriegsdienst erst später, im Jahr 1978.
Seit eben diesem Jahr lebt und arbeitet Manfred Schlüter als Maler, Zeichner, Objektebauer, Gedichtebastler und Geschichtenschreiber in der ehemaligen Dorfschule in Hillgroven, einer 86-Seelen-Gemeinde an der Westküste Schleswig-Holsteins. Dort, wo der Himmel höher ist als anderswo, illlustrierte er zunächst Bücher mit Texten anderer. Er bebilderte beispielsweise Geschichten von Michael Ende, von Achim Bröger und Boy Lornsen. Letzterem ist er immer noch sehr dankbar. Schließlich war er es, der ihm die Tür zur Bücherwelt weit aufgestoßen hat, von dem er gelernt hat, in seiner Arbeit, und als Mensch. 
Seit 1987 ist Manfred Schlüter oft auf Reisen, sucht den direkten Kontakt zu seinem jungen Publikum und macht Veranstaltungen in Bibliotheken, Buchhandlungen, Schulen und Kindergärten.
Irgendwann wuchs der Wunsch, selbst zu schreiben. Seit 1991 veröffentlicht er seine eigenen Gedichte und Geschichten.
Manfred Schlüter wurde 1983 mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet. Er erhielt Stipendien des Künstlerhauses Edenkoben und der Cranach-Stiftung (Lutherstadt Wittenberg). 2008 wurde ihm für sein Gesamtwerk der Friedrich-Bödecker-Preis zuerkannt.
Und immer wieder widmet er sich seiner freien Kunst. Wenn die Flut es gut mit ihm meint, spült sie Holz und andere Schätze an den Deich. Daraus baut er Objekte.
 
Würdigung
 
1983 Friedrich-Hebbel-Preis
1995 Stipendium im Künstlerhaus Edenkoben
2002 Stipendium der Cranach-Stiftung, Lutherstadt Wittenberg
2008 Friedrich-Bödecker-Preis

Auszeichnungen der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach sowie der Stiftung Buchkunst
Werk
 
Eigenständige Veröffentlichungen
Manfred Schlüter - SIMSALA SURIUM - Bilder, Gedichte & Geschichten
Edition Gegenwind (Book on Demand), 2014 (Kinderbuch)
Manfred Schlüter - SINA und das Kaff am Ende der Welt
Edition Gegenwind (Book on Demand), 2013 (Jugendbuch)
Manfred Schlüter - Und draußen ist die Welt - Bilder und Geschichten vom platten Land (Band 2)
MS edition (Book on Demand), 2013 (Kunst und Literatur)
Boje Verlag, 2006 (Kinderbuch)
Klett, 2005 (Erzählung)
Manfred Schlüter - 24 Weihnachtsmänner
Oetinger Verlag, Hamburg, 2000 (Bilderbuch)
Manfred Schlüter - Luzi ist 'ne Brillenschlange
Esslinger Verlag Schreiber, 1998 (Bilderbuch)
- Wer ist denn da noch wach?
Wer ist denn da noch wach?
Thienemann Verlag, 1995 (Bilderbuch)
- Das Kuddelmuddelbuddelbuch
Das Kuddelmuddelbuddelbuch
Bertelsmann, München, 1991 (Bilderbuch)