best prices on generic cialis
viagra purchase canada
super viagra
recommended dosage of cialis
does viagra work
best place buy viagra
viagra soft tab generic
buy viagra now
purchase cialis
generic cialis lowest price
female viagra side effects
Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
Gemälde von E. Munch (Ausschnitt)
Walther Rathenau
geboren:
29. 09. 1867
gestorben:
24. 06. 1922
 
wurde 54 Jahre alt


Kurzangaben
 
Politiker, Industrieller, Publizist, 1897 erste literarische Arbeit, Sohn des AEG-Gründers Emil R., im Ersten Weltkrieg Leiter des Kriegsrohstoffamtes, 1921 Wiederaufbauminister, 1922 deutscher Außenminister, von rechtsnationalistischen Attentätern ermordet
Einzeltitel suchen bei
Google Books ZVAB EuroBuch StabiKat
Beziehung zum
Ort
erwarb 1909 das Schloß in Freienwalde; nutzte es über zehn Jahre als Sommersitz, empfing hier Besucher wie Samuel Fischer, Gerhart Hauptmann, Harry Graf Kessler, Anette Kolb, Emil Ludwig, Edwin Redslob, Werner Sombart, Carl Sternheim, Fritz von Unruh und Stefan Zweig; heute befindet sich im Schloß eine Ausstellung der Walther Rathenau Stift gmbH
wurde in Berlin geboren; 1902 bis 1907 Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft, initiierte 1914 die Schaffung einer Kriegsrohstoffabteilung im preußischen Kriegsministerium, 1915 Aufsichtsratvorsitzender der AEG, 1919 an den Verhandlungen zum Versailler Vertrag beteiligt, seit Februar 1922 Reichsaußenminister
wurde in der Nähe seines Hauses in der Koenigsallee in Grunewald Opfer eines Attentats; ein Gedenkstein in der Koenigsallee erinnert seit 1946 an Rathenau
wurde auf dem Friedhof An der Wuhlheide beigesetzt
Literaturhinweise
 
Die Extreme berühren sich. Walther Rathenau, 1867-1922, Katalog zur Ausstellung des Deutschen Historischen Museums, Berlin 1994
Kosch, Wilhelm
Deutsches Literatur-Lexikon, hrsg. von Wilhelm Kosch, Stuttgart 1947-1958; erscheint seit 1968 in dritter Auflage, bisher 27 Bände und 6 Ergänzungsbände sowie seit 1999 die Reihe "Das 20. Jahrhundert"
Kosch, Wilhelm
Biographisches Staatshandbuch. Lexikon der Politik, Presse und Publizistik, 2 Bde., Bern und München 1963
Kruse, Christiane
Wer lebte wo in Berlin, München u.a. 2005
Rathenau, Walther
Gesammelte Schriften, Band 6: Schriften aus Kriegs- und Nachkriegszeit, Berlin 1929
Sabrow, Martin; Schmook , Reinhard Walther Rathenau und Schloß Freienwalde
Freienwalder Kreiskalender 36 (1992), S. 46-49
Teut, Anna
Bürgerlich, königlich. Walher Rathenau und Freienwalde, Berlin 2007
Volkov, Shulamit
Walther Rathenau. Ein jüdisches Leben in Deutschland 1867-1922, München 2012
Verwandtes
 
Autoren
Erzähler, Drehbuchautor, stammte aus einer Offiziersfamilie, ab 1913 Erziehung in den Kadettenanstalten Karlsruhe und Berlin-Lichterfelde, 1919 Freikorpskämpfer, 1922 wegen Beihilf ...
Dramatiker und Erzähler ...
Theaterkritiker; 1933 Emigration, förderte Hauptmann, Ibsen und Brecht, befreundet mit Walter Rathenau ...
Kunsthistoriker, Essayist, Publizist, vor 1933 Reichskunstwart ...
Dramatiker, Erzähler, Lyriker ...
Diplomat, Kunstkenner, Schriftsteller, Verfasser eines Reisebuchs über Mexiko (1898) und einer Rathenau-Biographie (1928), eine der zentralen Figuren im deutschen Kulturbetrieb bis ...
Literaturorte
Walther-Rathenau-Stift Gemeinnützige GmbH in Bad Freienwalde
Im Schloß Freienwalde wird in einer ständigen Ausstellung des Industriellen, Zei...
Texte
Der Kaiser. Eine Betrachtung
Dichterstätten im Berliner Umland
Haben Sie einen Fehler gefunden oder möchten Sie etwas ergänzen ? Schicken Sie uns bitte eine Nachricht.