price check 50mg viagra
1canada cialis generic
alcohol and viagra
soft viagra
cheap generic viagra uk
compare generic viagra
viagra drug test
discount viagra sales
cheap cialis generic cialis order cialis
overnight cheap cialis
Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
Gerd Knappe 1

© beim Autor

Gerd Knappe

geboren am:
18. Juli 1957
geboren in:
Berlin / DDR
lebt in:
Berlin / BRD
Kontakt:
Vita
 
Gerd Knappe ist am 18.07.1957 in Berlin - Lichtenberg geboren, lernte bei der DEFA, studierte an der Filmhochschule Babelsberg und arbeitete als Heizer. Seit 1983 ist er als Autor tätig. Er schreibt Lyrik und Dramatik. Im Rahmen seiner Theaterarbeit war er Hausautor, Dramaturg und Regisseur. Ihn interessiert die Entstehung der Sprache aus der Bewegung im Raum, ein poetisches Theater.
Beirat im Vorstand der 'Dramatiker Union'.
Würdigung
 
1990  Anerkennung des Kulturministeriums für 'DINGSDA' und 'INDIANER'.
1991  Münchener Jugend Dramatiker Preis für 'DAIDALOS. TORSO.', Stipendiat des Literarischen Colloquiums Berlin.
1992  Werkstipendium des Kulturfonds.
1993  Brüder Grimm Preis des Landes Berlin für 'PTE-HO-I-YA-PI' und für eine Spielfassung des 'Struwwelpeter'.
1994  'Gerd Knappe Werkstätten' während der 9. Werkstatt-Tage der Kinder- und Jugendtheater in Halle.
1998  Stipendium der Preußischen Seehandlung für 'SOMOER'.
2000  Werkstipendium des Kulturfonds.
2001  Alfred Döblin Stipendium der Akademie der Künste Berlin - Brandenburg für 'FAUSTEN'.
2003  'Grand Prix' für 'FLÜSTERLAUT & SCHLAUSCHÖN' beim 'Festival du Theatre Universitaire' in Agadir, Marokko.
2007  Stipendium der Senatsverwaltung Berlin für einen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop, Stipendium des Landes Mecklenburg Vorpommern für 'AM UFER DER REDA'.
2008  Stipendium für einen Studienaufenthalt im Künstlerhaus Kloster Cismar für 'IM SCHATTEN DER PFALZ', Werkbeigabe der Käthe-Dorsch - und Agnes-Straub - Stiftung zur 'RIEDEGOSTtriologie'.
2009  Realisierungspreis der Zeitgenössischen Oper Berlin für '20 VERTRAUENSGÜTER', zusammen mit Hannah Groninger und Johannes Kreidler.
Aktuelles
 
ALL RAUNEN – THEATER IM GEDICHT.

Lesung im 'Club der Autoren der Dramatiker Union' - www.dramatikerunion.de - . Gedichte, die während des Schreibens an Theaterstücken, auf Proben in Probebühnen, nach Anschau von Schauspielen und in der Reflexion der Theaterproduktion entstanden sind.

Am Mittwoch, dem 03.12.2014 um 20 Uhr, in der Brotfabrik Berlin, Caligariplatz 1 in 13086 Berlin – Weißensee. - www.brotfabrik-berlin.de -
...

Im Spielplan und auf Gastspielreisen:

DER GOLDENE SCHLÜSSEL - Clownsspiele nach Grimm. Spiel, Raum & Kostüm: Andrea Post und Tim Schreiber. Theatertext: Gerd Knappe. Regie: Holger Metzner.         
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               IK BÜN KÖNIK - drei Geschichten nach Grimm aus dem Spielbuch HANS IM MÄRCHEN UND ANDERE. Spiel, Raum & Kostüm: Andrea Post und Tim Schreiber. Spielvorlage: Gerd Knappe. Regie: Matthias Ludwig.

Buchungen, Spielorte und -zeiten unter www.schreiberundpost.de
...

Textbücher und Rechte an den dramatischen Arbeiten sind seit 2012 ausschließlich über den Autor zu erwerben.
Werk
 
Eigenständige Veröffentlichungen
ZWEI AUF EINER BANK - Stück für Stadtstreicher und Handelsreisende
Berlin, 2013 (Drama)
AUGENBLICK DES AMLODHI - Spielform eines Mythos nach Saxo Grammaticus, der Edda und anderen Quellen
Berlin, 2011 (Spielform eines Mythos / Fragment)
UNERHÖRTE MONOLOGE - aus den Schluchten der Städte und den Wäldern der Vorzeit - Eine Sammlung (25 Monologe)
Berlin, 2010 (Monolog)
IM SCHATTEN DER PFALZ - Szenen aus dem Mittelalter.
Berlin, 2008/2009 (Schauspiel)
AM UFER DER REDA - Drama aus der Glaubenszeit.
Berlin, 2006/2007 (Schauspiel zusammen mit Katharina Schlender)
FÜRCHTERLICHE FÜNF - Fünf Bilder eines Buches - nach einem Sujet von Wolf Erlbruch
Autorenagentur Frankfurt am Main, 2001 (Drama)
SOMOER - Ein Spiel ums Sehen Sagen Sein - Versuch die Erzählweise der Natur für ein Theater zu entdecken
Autorenagentur Frankfurt am Main, 1999 (Bispel)
FLÜSTERLAUT UND SCHLAUSCHÖN - Theater von Anfang an
Autorenagentur Frankfurt am Main, 1996 (Drama)
WOHIN FLIEGEN DIE SCHWÄNE - nach einer Geschichte der Lamuten
Autorenagentur Frankfurt am Main, 1996 (Drama)
PTE-HO-I-YA-PI - Spiele nach Geschichten, die immer schon erzählt wurden - Ein Spielbuch (10 Stücke)
Autoren-Kollegium Berlin, 1991 (Drama)
FERDINAND - EIN STIER - nach der Erzählung von Munro Leaf
Autoren-Kollegium Berlin, 1990 (Spielanlaß)
DAIDALOS. TORSO. - Gegenentwurf zu einem Antikeprojekt
Autoren-Kollegium Berlin, 1990 (Drama)
HANS IM MÄRCHEN UND ANDERE - Geschichten nach Grimm - Ein Spielbuch (11 Stücke)
henschelSCHAUSPIEL Berlin, 1988 (Schauspiel)
Veröffentlichungen in Anthologien
Ohne Titel! Ohne Wort? / 5 und 5 Ansichten, in: Frank Pietsch - Farbe Form Struktur
Katalog, Berlin, 2013 (Essay)
Das Blau / Der Frühling / Der Frühling des Malers, in: Assemblage - aus der Stadt gefallen
Edition Hohes Ufer Ahrenshoop, 2012 (Lyrik)
Bleistift & Bronze / Königlich / Szene, in: Sibylle Waldhausen - Plastische Arbeiten
Katalog, Berlin, 2010 (Lyrik)
Bilder sind Sammlung von Gedanken, in: Ahrenshooper Seiten
Edition Hohes Ufer Ahrenshoop, 2007 (Lyrik)
HANS IM MÄRCHEN, in: Spielplatz
Verlag der Autoren, Frankfurt am Main, 1997 (Spielanlaß)
FORMLOS - SCHREIB. WERKSTATT. THEATER, in: Das andere Publikum
Henschel Verlag, Berlin, 1996 (Versuch)
WHISPERLOUD & PRETTYSMART, in: Theatre for Children
Verlag der Autoren, Frankfurt am Main, 1996 (Drama)
Es ist nichts laut, wenn nichts leise ist., in: Schreibwerkstatt Kindertheater
Medien und Theater Bd.6, Universität Hildesheim, 1996 (Gespräch)
WORT SPIEL STÜCK oder 1 + 1 = 3, in: Jugendclubs an Theatern
Theater im Zentrum Stuttgart, 1996 (Versuch)
SPIEL RAUM MYTHOS, in: Kulturzentrum Theater
FIPP Verlag Berlin, 1993 (Versuch)
WERK. SCHRIJVEN, in: Jeugdtheater in Europa, een overzicht
LOKV, Utrecht, 1993 (Versuch)
ARBEIT. SCHREIBEN, in: Kindertheater Werkstatt
Literarisches Colloquium Berlin, 1992 (Versuch)
DIE FROSCHKÖNIGIN oder so was kommt von sowas, in: Spielplan
Verband der Theaterschaffenden der DDR, 1989 (Spielanlaß)
Beiträge in literarischen Zeitschriften:
GAYA - Text zu einer Fotoreihe von Alexandra Richter, in: Maulbeerblatt
Maulbeerblatt, Berlin Nr.75, 2014 (Lyrik)
WARUM ICH, in: Passagen
Edition PASSAGEN - Zeitschrift für Literatur und Kunst Nr. 30, Mannheim, 1995 (Monolog)
WOLLEN MÖCHTEN SEIN, in: Das andere Theater
Das andere Theater, Berlin 3/95, 1995 (Vortrag)
STRUWWELPETER, in: Theater der Zeit
Theater der Zeit, Berlin 1/94, 1994 (Schauspiel)
EINE MUTTER DIE EINE KUH IST, MACHT SICH SORGEN, in: UIT - Press für Strich und Text, Nr.1'
KulturDenkFabrik, Kloster-Schloß Bentlage , 1994 (Monolog)
DAIDALOS. TORSO., in: Theater der Zeit
Henschel Verlag Berlin / TdZ 1/92, 1992 (Drama)
Über Werk / Autor
Barbara Fuchs 'Leben ohne Wand' in: Stück-Werk II: Autorinnen und Autoren des Deutschsprachigen Kinder- und Jugendtheaters. Arbeitsbuch
Theater der Zeit, Berlin, 1998 (Versuch)
Jana Wetzel 'Ich schreibe und lebe, das ist alles.' in: Stück-Werk: Deutschsprachige Dramatik der 90er Jahre
Theater der Zeit / Internationales Theaterinstitut, Berlin, 1997 (Versuch)
Gerd-Knappe-Werkstätten - Dokumentation
Hsg. Thalia Theater Halle, 1995 (Dokumentation)
Ulrike Haß 'Wir sollten doch den Träumen Raum geben'
Theater der Zeit, Berlin 1/94, 1994 (Laudatio)
Henning Fangauf 'PTE-HO-I-YA-PI' in: Reclams Kindertheaterführer - 100 Stücke für eine junge Bühne
Philipp Reclam jun. Stuttgart, 1994 (Versuch)
Sonstige Medien
Theatertexte - frei zur Uraufführung

WALDDUETT - Spiel mit zwei Punktlichtern und einem Schlagwerk (1988)
DAIDALOS. TORSO. - Gegenentwurf zu einem Antikeprojekt - Schauspiel (1988)
DINGSDA - Spielstück (1990)
STEPPENWOLF KOMMT AUF DEN HUND - Spielform eines Mythos der Ebenen / Sioux - Spielanlaß (1991)
SCHILDKRÖTE ZIEHT IN DEN KRIEG - nach einer Geschichte, die zwei Oglala - Männer in Pine Ridge, South Dakota erzählt haben - Monolog (1991)
WOHIN FLIEGEN DIE SCHWÄNE - nach einer Geschichte der Lamuten - Stück für junges Publikum (1996)
FEISTLE - Grundtext nach dem Volksbuch und anderen Quellen zum Faustkomplex - PuppenSchauspiel (2003)
TRICKSTERmonolog (2008)
HENRIETTE IM RATHAUS ODER BESCHREIBUNG EINES RAUMES - Monolog einer Wäscherin (2008)
RÄUBER HOOD oder GENUG FÜR ALLE REICHT MANCHEN NICHT - Moritat nach 'A Geste of Robin Hode' des Druckers Wynkin de Worde und anderen altenglischen Volksliedern - Schauspiel für junges Publikum (2011)
AUGENBLICK DES AMLODHI - Spielform eines Mythos nach Saxo Grammaticus, der Edda und anderen Quellen - Schauspielfragment (2011)
ZWEI AUF EINER BANK - Begegnungen - Stück für Stadtstreicher und Handelsreisende (2006/2013)                                                                                                                                                                                          RAP&ZEL - Turmspiel - Spielanlaß für Zwei nach Grimm(1987/2013) .....                                                                                                                                                                  GRIMM AUS DER KISTE ODER DER SCHLÜSSEL ZUM GLÜCK.- Spiele aus dem Kasten, der Kiste oder Koffer bzw. Karton. - Für Schauspieler, die zu zweit, neun und mehr Rollen spielen können
- EINE SCHLÜSSELGESCHICHTE – Für zwei Schauspieler nach Grimm ‘Der goldene Schlüssel‘.(2012)
- RUMPELE UND GUTER RAT IST SELTEN. – Für zwei Schauspieler nach Grimm ‘Rumpelstilzchen’.(2013)
- LUMPENSTICH UND LEBENSLICHT – EINER GEGEN ALLE EROBERT DIE WELT. – Klug- und Mutspiel für zwei Schauspieler nach Grimm ‘Das tapfere Schneiderlein’. (2013)
RIEDEGOSTtriologie:
1.Teil: AM UFER DER REDA - Drama aus der Glaubenszeit (mit Katharina Schlender) - Schauspiel (2006/2007)
2.Teil: IM SCHATTEN DER PFALZ - Szenen aus dem Mittelalter - Schauspiel (2008/2009)
3.Teil: DAS BAND DES BUNDES - Fragmente einer Gegenwart - Schauspiel (2010 ... )


Ur- und Aufführungen

FERDINAND - EIN STIER, UA 1986 Waidspeicher Erfurt, Regie: Bernhardt Ohnesorge
SPIEL MIT SCHERBEN, UA 1987 Theater der Freundschaft, Regie: Carl Hermann Risse
SNEEWITTCHEN, UA 1987 Theater der Freundschaft Berlin, Regie: Hermann Schein
HANS IM MÄRCHEN, UA 1987 Theater der Freundschaft Berlin, Regie: Carl-Hermann Risse
SCHLAU SCHLAUER SCHLÄUERLEIN, UA 1987 Theater der Freundschaft Berlin, Regie: Joachim Siebenschuh
INDIANER, UA 1989 Waidspeicher Erfurt, Regie: Lars Frank
DIE FROSCHKÖNIGIN, UA 1989 Theater Meiningen, Regie: Gerd Krehl
FERDINAND - EIN STIER, 1989 Theater Banska Bystrica, Regie: Anne Frank
HANS IM MÄRCHEN / SCHLAU SCHLAUER SCHLÄUERLEIN / DAS PFERD DAS GOLD DER REITER DAS EISEN, 1990 Puppentheater Chemnitz, Regie: Manfred Blank
THE FROG QUEEN, 1991 Mainbrace Theater London, Director: Rhys Thomas
DER GEFANGENE / DIE ÄNGSTLICHE, UA 1991 Theater Reutlingen, Regie: Beles Adam
ROTNASE & WEISSWESTE, UA 1991 Theater Reutlingen, Regie: Ewa Teilmanns
DER MAULWURF, UA 1991 Theater Reutlingen, Regie: Gerd Knappe
WAS DIE BISONKUH SPRICHT, UA 1993 Theater Braunschweig, Regie: Enno Podehl und Thomas Lang
IM GERÜST DER STADT, UA 1993 Mutabor Theater Berlin, Regie: Andreas Steudtner
FERDINANND - EIN STIER, 1993 Circus Kaos Magdeburg, Regie: Heiko Oeft
FLÜSTERLAUT UND SCHLAUSCHÖN, UA 1994 Schauspielhaus Neubrandenburg, Regie: Horst Hawemann
IK BÜN KÖNIK - drei Geschichten nach Grimm, UA 1994 Thalia Theater Halle, Regie: Karin Koller
FERDINAND - EIN STIER, 1994 Theater Wilhelmshaven, Regie: Erich Radtke
NASOWAS, UA 1994 Kindertheatergruppe des Thalia Theater Halle
TANZ AUS DER REIHE, UA 1995 Schauburg München, Regie: Marcelo Diaz
STRUWWELPETER, 1995 Jugendclub im Theater Junge Generation Dresden, Regie: Walter Henckel
FERDINAND - EIN STIER, 1995 Musikakademie Basel, Regie: Thomas J. Hauck 
STEINROT UND MOSSBLAU, UA 1995 Schauspielhaus Neubrandenburg, Regie: Gerd Knappe
STRUWWELPETER, 1996 Jugendtheatergruppe Mühle Berlin, Regie: Jana Burkert
DIE FROSCHKÖNIGIN / SNEEWITTCHEN, 1996 Leipziger Spielgemeinde, Theater in der Kirche
PTE-HO-I-YA-PI (SPINNE WICKELT MONSTER EIN / LIEDER MACHEN GÄNSE / WAS DIE BISONKUH SPRICHT), 1997 Allraunen Theater Dresden, Regie: Walter Henckel
STRUWWELPETER, 1998 Theater Alt & Jung im Stadttheater Hildesheim, Regie: Frank Matzke
DIE HAUT DES DIONYSOS, UA 1998 Allraunen Theater Dresden, Regie: Walter Henckel
SOMOER, UA 1999 Theater Junge Generation Dresden, Regie und Bühne: Gerd Knappe
FERDINAND - EIN STIER, 1999 Thalia Theater Halle, Regie: Carlos Manuel
SHOCKING HEADS, 2000 Hans Otto Theater Potsdam, Regie: Alexander Hawemann
FERDINAND - EIN STIER, 2000 Comedia Colonia, Regie: Heiko Ikkola 
FÜRCHTERLICHE FÜNF, UA 2001 Hans Otto Theater Potsdam, Regie: Isabel Schröder
SNEEWITTCHENBALLETT, UA 2002 Theater St. Gallen, Regie: Philipp Egli
FERDINAND - EIN STIER, 2002 Werk'Stadt Witten, Regie. Norma Köhler
FLÜSTERLAUT UND SCHLAUSCHÖN, 2003 Theater der Fachhochschule Frankfurt am Main, Regie: Frank Matzke und Willy Praml
AM SCHÖNSTEN FINDE ICH ES, WENN DER VORHANG ZU IST, UA 2004 Hans Otto Theater Potsdam, Regie: Hans-Jochen Röhrig
KAISERS NEUE KLEIDER, 2005 Stadttheater Cöpenick, Regie Katrin Hentschel
LAURA IM WASCHHAUS, UA 2004 Hans Otto Theater Potsdam, Regie: Sebastian Wirnitzer
IK BÜN KÖNIK / DAS PFERD DER REITER DAS GOLD DAS EISEN / DIE FROSCHKÖNIGIN, 2006 Theater Post & Schreiber, Regie: Matthias Ludwig
DER NACKTE KAISER, UA 2007 Hans Otto Theater Potsdam, Regie: Andreas Steudtner
FERDINAND - EIN STIER, 2007 Volkstheater Rostock, Regie: Andrea Stache - Peters und Babette Bartz
TSKL ODER IM TIERGARTEN UNTER BÄUMEN / DER GROSSE LAUSCHER / VERGEBLICH ODER DAS BRODELN DER ERDE IM ERDINNERN / DIE WUNDERSAME GESCHICHTE EINER GLOCKE IN NEUSEELAND in '20 VERTRAUENSGÜTER', UA 2009 Open-air im Tiergarten (1.Teil) und im Simon - Bolivar Saal der Staatsbibliothek Berlin (2.Teil), Regie: Hannah Groninger und Johannes Kreidler
WARUM RENNT DER TEUFEL MIT UNSEREN PFANNKUCHEN WEG, 2010 Stadttheater Cöpenick, Regie: Andre Nicke
MAID MARIAN UND DIE GESCHICHTE IHRES FREUNDES ROBIN, UA 2010 Theater Marie Feldt Berlin, Regie: Maike Techen
STEINROT UND MOOSBLAU oder es ist nur ein Gefühl - Das Spiel von MannundFrau, 2012 Bühne der Brotfabrik Berlin, Regie: Katharina Schlender
SO KANN ES NICHT WEITER GEHEN - Ein Vorspiel zwischen Schattenhell und Lichtdunkel, UA 2013 Bühne der Brotfabrik Berlin, Regie:Theresa Henning                                                                                                                                                DER GOLDENE SCHLÜSSEL - UA 2014 Theater Schreiber & Post Dresden, Regie: Holger Metzner

Inszenierungen waren, außer im deutschsprachigen Raum, in der Slowakai, in Italien, Russland, Belgien, Marokko, England und Holland zu sehen.

Übersetzungen ins Englisch und Niederländische.


Lesungen

Rathaus Babelsberg, Thalia Theater Halle, Theater Nordhausen, Festival Junge Kunst Berlin, Verlag Autoren Kollegium Berlin, Volkstheater Rostock, Schauspielhaus Erfurt, Autorentheatertage Frankfurt am Main, Volkstheater München, Stadtbücherei Esslingen, Norddeutsche Theatertage Kiel, Theater Reutlingen, Black Box Gasteig München, Volksbühne Berlin, Theater Junge Generation Dresden, fremd zuhaus Pößneck, Jeugdtheater in Europa Festival Hertogenbosch, Universität Hildesheim, Blaue Fabrik Dresden, Schauspielhaus Neubrandenburg, LesArt Berlin, Helmholtz Gymnasium Potsdam, Alfred Döblin Haus Wewelsfleth, Theater Junge Garde Leipzig, Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop, Künstlerhaus Cismar, Radialsystem Berlin, DramaTischTage Theater Eigenreich Berlin, Theaterdiscounter Berlin, Galerie Freigang Buergel, Jugendtheateretage Berlin, Neues Kunsthaus Ahrenshoop, Galerie Parterre Berlin, Brotfabrik Berlin, Hochschule für Schauspielkunst Berlin, ...


Texte zum Theater

RANDBEMERKUNG - oder dreimal sieben Jahre leben - Versuch, Berlin 1996
FÜNF AKT STUDIE - Ein sich während der Vorstellungen weiter schreibender Text, in: DER STURM - Programmheft Kammertheater Neubrandenburg 1998
BILDFRAGMENTE ODER DIE KABALE DER SCHEINHEILIGEN - Gedichtzyklus, in: Moliere - Programmheft Kammertheater Neubrandenburg 1994
ZUR SPIELWEISE EINER SCHAUSPIELERIN 1 und 2 / ARBEITSGEDICHT 1 und 2 / ARBEITSWEISE EINES AUTOREN / KONTRAPUNKT / ANFANG EINES RITUALS / BILDER - Gedichte, in: Zitrin tanzt - Programmheft Kammertheater Neubrandenburg 1995
WÄHREND DER VORSTELLUNG / NACH DER VORSTELLUNG - Gedichte, in: Die Wassermannlüge - Programmheft Kammertheater Neubrandenburg 1996
LICHTE WORTE / VOM ANFANGEN / CLOWNSTEXT / WAS WORTE NICHT SAGEN - Gedichte, in: SOMOER - Programmheft Theater Junge Generation Dresden 1999
DAS VERTRAUEN - Gedichtzyklus, in: 20 VERTRAUENSGÜTER - Arbeitsbuch, Berlin 2009
MYTHEN TEXT THEATER in der Kommunikation der Jahrhunderte - Versuch, Halle 2001 / Berlin 2013
GRENZGÄNGER DER SYSTEME - Eine Anmerkung zu 'Überleben in Umbruchszeiten', 'Drei biographische Essays zu Herbert Ihering' in der Edition Voss bei Horlemann, Berlin 2013


Regie / Spielleitung

H&K - Szenenmontage nach Volker Braun, Filmhochschule Babelsberg 1983
DER MAULWURF, Theater Reutlingen 1991
STEINROT UND MOOSBLAU, Schauspielhaus Neubrandenburg 1995
ZITRIN TANZT, Schauspielhaus Neubrandenburg 1995
SOMOER, Theater Junge Generation Dresden 1999 
DIE FROSCHKÖNIGIN - oder so was kommt von so was, Schaubude Berlin 1999 
WÜNSCH DIR WAS, Prater Berlin 2000
DIE GESCHICHTE VOM STIER, Stadttheater Cöpenick 2005
KAMA KOMA von Anne Jelena Schulte, Tacheles Berlin 2005


Dramaturgie (Auswahl)

DER FROSCH von Herbert Achternbusch, Theater Reutlingen 1991
MOLIERE ODER DIE KABALE DER SCHEINHEILIGEN von Michail Bulgakow, Schauspielhaus Neubrandenburg 1994
MARIE UND BRUCE von Wallace Shawn, Schauspielhaus Neubrandenburg 1996
DER STURM von William Shakespeare, Schauspielhaus Neubrandenburg 1997
DIE VERSUCHUNG, Obdachlosentheater Unter Druck Berlin 2000
DAS MARTHYRIUM DES PJOTR O'HEY von Slawomir Mrozek, Kunstzentrum Gerard Philipe Berlin 2008 
20 VERTRAUENSGÜTER von Groninger/Knappe/Kreidler, Zeitgenössische Oper Berlin 2009
HANSWURSTSZENEN von Lothar Trolle, Theater Eigenreich Berlin 2010


Theater - Arbeits- und Wegebücher (Auswahl)

MOLIERE ODER DIE KABALE DER SCHEINHEILIGEN - Wegebuch Nr.1 Bd.1/2/3,
zu Michail Bulgakows Tragödie, kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1994
FLÜSTERLAUT UND SCHLAUSCHÖN - Theater von Anfang an - Wegebuch Nr.2,
kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1994
STEINROT UND MOOSBLAU - Das Spiel von MannundFrau - Wegebuch Nr.7,
kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
DIE WASSERMANNLÜGE - Theater ohne Endlösung - Arbeitsbuch Nr.12 Bd.1/2,
zu 'Stichwort Liebe' von David Grosmann, kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
ZITRIN TANZT - Theater ohne Worte - Wegebuch Nr.11,
kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
MUB - zu etwas banalem - Arbeitsbuch Nr.14
zu 'Marie und Bruce' von Wallace Shawn, kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
STURMBUCH - Arbeitsbuch Nr.16 Bd.1/2
zu 'Der Sturm' von William Shakespeare, kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1997
20 VERTRAUENSGÜTER - Wegebuch zu einem anderen Musiktheater, Zeitgenössische Oper Berlin 2009


Bild und Wort

EPSTEINVARIATIONEN - Textimprovisation zu Gemälden von Irit Epstein, Berlin 1984
sieben mal sieben mal sieben - Gedicht mit sieben Zeichnungen von Frank Pietsch, Privatdruck, Berlin 1987
ENTWURF INDIANER / WIND / STEIN / PSALMEN AUF DEN SOHN / AM BAUM DER WÜNSCHE - Gedichte mit Kreidezeichnungen von Berliner Hauswänden fotografiert von Gudrun Olthoff, in: INDIANER - Programmheft Theater Waidspeicher, Erfurt 1989
es war einmal ein mann - Monolog mit 16 Zeichnungen von Joachim Damm, Privatdruck, Neubrandenburg 1995 
steinrot und moosblau - Drama mit 55 Zeichnungen von Sibylle Waldhausen, Theatertext Nr.7 / kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
FLÜSTERLAUT UND SCHLAUSCHÖN - Drama mit 34 Zeichnungen von Sibylle Waldhausen, Theatertext Nr.4 / kammerSCHAUSPIEL, Neubrandenburg 1996
CAN - EL - CHALILI oder über das Reisen in den Bildern von Eckhard Koenig - Rede, Galerie Bernau 1999
MICHAEL KAIN MALT - Text nach einem Atelierbesuch, Schloß Wiepersdorf 2002 
OHNE TITEL! OHNE WORT? - zu Malereien des Frank Pietsch - Rede, Galerie Weißensee 2006
IM ÜBERGANG - Angesichts neuer Arbeiten von Waldhausen - Gedichte zu Plastiken, Galerie Freigang, Buergel 2011 
K + K / WEG DER ILLUSIONEN / DER FRÜHLING / DER FRÜHLING DES MALERS / DIE FIGUR / DAS BLAU - Texte zu Malereien und Montagen von Eckhard Koenig, in: DIE BLAUE SCHACHTEL, Berlin 2011 - Kassette zu: ASSEMBLAGE - aus einer Stadt gefallen, Ausstellung im Neuen Kunsthaus Ahrenshoop 2012 und BERLIN(ER) AM MEER, Ausstellung in der Galerie Parterre Berlin 2012
5 UND 5 ANSICHTEN - zum Werk vom Maler Pietsch - Gedichte zu Zeichnungen und Gemälden, Berlin 2012
SchwanenKleidMädchen - Assoziation zu 'Protected in a Prison', einer Bildmalerei aus der Serie 'My not bloody family' von Alexandra Richter, Berlin 2012
AliciaEngel - Text zu 'Alicia', einer Fotoreihe von Alexandra Richter, Berlin 2012
TRIAS - Text zu 'Traumblut' und 'Stein in Steinen', zwei Tuschzeichnungen von Eckhard Koenig, Berlin 2013


Wort und Ton

Ferdinand - ein Stier - Hörspiel, Musik: Dirk Hessel, Gestaltung: Matthias Ludwig, Text nach 'Ferdinand' von Munro Leaf, Autorenproduktion, Studio Tino Scholz, Dresden / Niederwartha 1996 
stockloch - visionen - CD, Musik und Produktion Hamster Damm, Text nach Geschichten, die zwei Oglala - Männer in Pine Ridge erzählt haben, Berlin / Neubrandenburg 1996
AM UFER DER REDA - Hörspieltext nach dem gleichnamigen Schauspiel, zusammen mit Katharina Schlender, Berlin 2008
EIN LEBEN - Libretto aus 'John Rabe - Tagebücher' für die Komponistin Mayako Kubo, Berlin 2009


Langzeitprojekte - Sammlungen (unveröffentlicht)

MENGSEL - Gedichte zwischen den Welten - Texte aus 40 und ... Jahren in annähernd zeitlicher Abfolge ihrer Entstehung
ALL RAUNEN - Theatergedichte und andere Texte zur darstellenden Kunst
STEPPKES FLÜSTERN UND SCHREIEN - Kindergedichte und Lieder
BLEISTIFT UND BRONZE - Gedichte und andere Texte zur bildenden Kunst