buy viagra canada
cialis dose
canadian viagra safe
name brand viagra
cheap generic viagra uk
lowest prices viagra
viagra visa
caverta versus viagra
find discount viagra
how to get cialis in canada
try 10 mg cialis
brand viagra professional
Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Steckbrief
 
Theodor Fontane
eigentl. Henri Théodore

geboren:
30. 12. 1819
gestorben:
20. 09. 1898
 
wurde 78 Jahre alt


Kurzangaben
 
Erzähler, Publizist, Lyriker
Einzeltitel suchen bei
Google Books ZVAB EuroBuch StabiKat
Beziehung zum
Ort
hat Freienwalde ausführlich im Band "Das Oderland" der "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" behandelt; sein Interesse galt isb. dem Heimatdichter sh. Karl Weise, dem Freienwalder Schloß und dem Geschlecht der Uchtenhagen; die Stadt erinnert mit einem Denkmal am Fontane-Platz an den Autor
1844 Militärdienst, dann bis 1849 Apotheker in Berlin; 1844 Dichterkreis "Tunnel über die Spree" (Archiv UB Humboldt-Universität); 1860-70 Redakteur der "Kreuz-Zeitung" in Berlin; 1870-89 Theaterkritiker bei der "Vossischen Zeitung" ("Parkettplatz 23" im Kgl. Schauspielhaus); Fontane-Zimmer im Märkischen Museum; 7 Straßen in Berlin nach Fontane benannt; Fontane-Preis (Kunstpreis Berlins) seit 1948
arbeitete als Instrukteur am Bethanien-Krankenhaus, Mariannenplatz (heute "Künstlerhaus Bethanien", Apotheke erhalten, Gedenktafel) (Autobiographie "Von Zwanzig bis Dreißig", 1898)
1833 auf Klödens Gewerbeschule, Waldstr.; von den 18 Wohnungen Fontanes ist keine mehr erhalten - neun wurden im Krieg zerstört, neun durch Neubauten ersetzt: "Dreitreppenhochzimmer" (verbrachte dort sein erstes Jahr als Schriftsteller) in der Luisenstr. (damals 12, heute Bereich der HNO-Klinik der Charité); Grab auf dem Friedhof der Französisch Reformierten Gemeinde, Liesenstraße, seit 2010 dort in einer ehemaligen Kapelle Dauerausstellung zu Leben und Werk; Denkmal im Tiergarten
Sterbehaus Potsdamer Str. 134 c, wo er seit 1872 lebte und an seinem letzten Roman schrieb
wird in Falkenberg (Mark) mit einer Relief-Darstellung des Dichterkopfes von sh. Paul Matzdorf (1906) geehrt
schildert Gusow in seinen "Wanderungen"; Schloß Gusow ist das Vorbild für "Guse" in seinem Romanerstling "Vor dem Sturm" gewesen; in dem 1998 restaurierten Schloß ist eine Zinnfigurensammlung zu sehen
besuchte das Schloß in Kossenblatt im Mai 1862 und beschrieb es ausführlich in seinen "Wanderungen"
hielt sich öfter in Letschin auf, wo sein Vater 1838-1850 eine Apotheke betrieb; hier arbeitete Fontane 1843/44, 1845 und 1846/47; der Ort findet in Briefen des Dichters Erwähnung, außerdem diente er Fontane als literarische Vorlage zu der Novelle "Unterm Birnbaum"; in der Heimatstube von Letschin ("Haus Birkenweg") ist ein Zimmer Fontanes Beziehung zum Ort gewidmet (sh. Anhang); im Fontane-Park des kleinen Ortes wird der Dichter mit einer Büste geehrt; im Haus Fontanestr. 20 wird überdies mit einer kleinen Ausstellung an Fontane erinnert - das ursprüngliche Apothekengebäude fiel einem Brand zum Opfer.
unternahm vom 05. bis 08.08.1859 eine Reise in den Spreewald, bezog in Lübbenau Quartier im "geräumigen Gasthofe zum 'Zum Braunen Hirsch'", nahm am Gottesdienst teil und kehrte dann in den Gasthof zurück, wo er von Kantor Clingestein begrüßt wurde; Fontane beschreibt die Reise in den "Wanderungen" (Spreeland); das Gebäude des Hotels "Zum Braunen Hirsch" ist nach 1989 durch einen Brand zerstört worden; an seiner Stelle steht heute das Rathaus
verbrachte im Mai/Juni 1855 einige Zeit im Hause des Färbereibesitzers August Knochenhauer (Am Markt 16) in Luckenwalde und verarbeitete die in jener Zeit gewonnenen Eindrücke in seinem Aufsatz "Luch im Wald" (1864)
wurde in Neuruppin geboren (Friedrich-Wilhelm-Str., heute Karl-Marx-Str. 84 [Löwenapotheke]); wenige Zeit vor dem Umzug nach Swinemünde (Pommern) wohnte die Familie 1826/27 in der ehemaligen Friedrich-Wilhelm -Str. 307 (Karl-Marx-Str. 94); kam 1832-33 zum Besuch des Gymnasiums erneut in die Stadt und wohnte im Superintendentenhaus gegenüber der Löwenapotheke (vermutlich Virchowstr. 13); 1847 war die Mutter Fontanes gemeinsam mit dessen Schwester nach Neuruppin zurückgekehrt (zunächst Fischbänkenstr. 8 [Predigerwitwenhaus], später Neuer Markt, zuletzt Friedrich-Wilhelm-Str. 7); eine Gedenktafel an seinem Geburtshaus und das 1907 eingeweihte Fontane-Denkmal von Max Wiese erinnern an den Dichter; eine Straße, eine Schule und eine Buchhandlung sind nach Fontane benannt; in Neuruppin befinden sich das Grab der Mutter, der Schwester Lise (auf dem Alten Friedhof) sowie das Grab des Sohnes sh. Friedrich Fontane (Neuer Friedhof); die Stadt nennt sich seit 1998 "Fontane-Stadt Neuruppin"; im Heimatmuseum wird in mehreren Räumen an den Schriftsteller erinnert (Heimatmuseum Neuruppin)
wird in Petzow mit einem Denkmal von Peter Rohde geehrt, das im Mai 1987 eingeweiht wurde; ein Abguß des Denkmals steht im Heimatmuseum Neuruppin
Fontane wird auf dem Bassinplatz mit einer Büste geehrt; in Potsdam ist das Theodor-Fontane-Archiv angesiedelt
kam auf seiner Osterfahrt am 8. April 1881, durch die der Kutscher Moll zu Berühmtheit gelangte, nach Rauen; von den Rauenschen Bergen aus will Fontane die Türme von Berlin gesehen haben, woran unweit der Markgrafensteine von Rauen eine Tafel erinnert
wählte Friedersdorf als Schauplatz für seinen Roman "Vor dem Sturm" (1878), hat den Ort jedoch an den Platz von Reitwein verlegt
gibt eine ausführliche Schilderung von Schloß Rheinsberg, das 1736-1740 Wohnsitz des Kronprinzen Friedrich (später Friedrich II.) war, in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg"; in Rheinsberg wird (auf dem Fontane-Platz am Ende der Fontane-Promenade) mit einem Gedenkstein an Fontane erinnert
schrieb in Anlehnung an die Volksüberlieferung die Ballade "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland"; der berühmte Birnbaum ist schon im Februar 1911 einem Sturm zum Opfer gefallen.
verlebte vom 7. Juli bis Anfang August 1887 in der Pension "Seebad Rüdersdorf" die Sommerfrische
war häufig in Schiffmühle, um hier seinen Vater zu besuchen; während der Besuche sammelte er Stoff für seine "Wanderungen"; in Schiffmühle steht das letzte Wohnhaus von Louis Henri Fontane (1796-1867), dem Vater des Dichters, dessen Grab befindet sich an der Kirche des heute zu Schiffmühle gehörenden Nachbarortes Neu Tornow; das Haus ist umfangreich rekonstruiert worden und erinnert mit einer Ausstellung an die Beziehung Fontanes zu Schiffmühle
beschreibt Teupitz in seinen "Wanderungen" im Band "Spreeland"; am ehemaligen Gasthaus "Goldner Stern" erinnert eine Tafel an seine Aufenthalte
verbrachte in einer Gaststätte am Zeuthener See ("Hankels Ablage") die Tage vom 12. bis 26. 5. 1884 und schrieb hier acht Kapitel der "Irrungen-Wirrungen" (1888); ein Gedenkstein erinnert an den Aufenthalt Fontanes in Zeuthen; im Haus Platanenallee 6 erinnert eine Ausstellung des Fontane-Kreises Zeuthen an den Dichter
Literaturhinweise
 
Arnim, Eva A. von (Hrsg.)
Vierzig Jahre: Bernhard von Lepel an Theodor Fontane. Briefe von 1843–1883, Berlin 1910
Bellin, Rudolf Fontane-Stätten in Neuruppin
Fontane-Blätter 2 (1972) 7, S. 474-492
Bellmann, Günther
Märkische Dichterwege, Berlin 1995
mit Abbildung
Burkhardt, Albert
Auf Fontanes Spuren, 1978
Erdmann, Horst Fontane-Stätten in Neuruppin
Ruppiner Jahrbuch, Neuruppin 1992, S. 6-11
Fontane, Friedrich Potsdamer Str. Nr. 134 c
Brandenburgische Jahrbücher 9, hrsg. vom Landeshauptmann der Provinz Brandenburg, Potsdam und Berlin 1938
Fricke, Hermann Der Sohn des Dichters
Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte 17 (1966)
Fricke, Hermann Das Theodor-Fontane-Archiv einst und jetzt
Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte 15 (1964), S. 165-181,1
Jolles, Charlotte
Theodor Fontane, Stuttgart 1972
Keiler, Otfried 50 Jahre Fontane-Archiv in staatlichem Besitz
Fontane-Blätter, H. 41, 1986, S. 325-335
Kosch, Wilhelm
Deutsches Literatur-Lexikon, hrsg. von Wilhelm Kosch, Stuttgart 1947-1958; erscheint seit 1968 in dritter Auflage, bisher 27 Bände und 6 Ergänzungsbände sowie seit 1999 die Reihe "Das 20. Jahrhundert"
Krockow, Christian Graf von Aus Fontanes Kinderjahren
Fahrten durch die Mark Brandenburg, Stuttgart 1991, S. 150-156
Nürnberger, Helmuth
Fontanes Welt, Berlin 1997
Oberhauser, Fred; Henneberg, Nicole
Literarischer Führer Berlin. Mit zahlreichen Abbildungen, Karten und Registern, Frankfurt am Main und Leipzig 1998
Schobeß, Joachim
Literatur von und über Fontane, Potsdam 1965
Scholz, Hans
Theodor Fontane. Literarisches Porträt, 1978
Schreckenbach, Hans-Joachim
Bibliographie zur Geschichte der Mark Brandenburg, bearbeitet von Hans-Joachim Schreckenbach, Teil 1-6, Weimar 1970 ff.
Schreinert, Kurt
Theodor Fontane, Briefe. Erste wort- und buchstabengetreue Edition [...], mit C. Jolles, 4 Bde., 1968-1971
Seiler, Bernd W.
Fontanes Berlin: Die Hauptstadt in seinen Romanen, Berlin 2011
Seiler, Bernd W.
Fontanes Berlin. Die Hauptstadt in seinen Romanen, Berlin 2011
Theodor-Fontane-Gesellschaft
Fontane in Potsdam, hrsg. von der Theodor-Fontane-Gesellschaft, Berlin 1993
Voss, Karl
Reiseführer für Literaturfreunde. Berlin. Vom Alex bis zum Kudamm, Berlin 1980
Verwandtes
 
Autoren
Offizier, Maler und Schriftsteller, Verfasser von Fest- und Gelegenheitsdichtungen mit preußischer Thematik ...
Schriftsteller, Nobelpreisträger für Literatur (1910, im gleichen Jahr nobilitiert) ...
Diplomat, Schriftsteller und politischer Publizist, Vertrauter von Wilhelm II., Zentralfigur der von Maximilian Harden ausgelösten politischen Affäre (Vorwurf der Homosexualität) ...
Maler, Dichter, Historiker; Mitglied der Dichtervereinigung "Rütli"; Schwiegersohn von J. E. Hitzig; Schwiegervater Paul Heyses ...
Journalist, Schriftsteller, über 100 Buchveröffentlichungen, darunter zahlreiche Titel mit märkischen Stoffen, Vater von Ludovica Hesekiel; Fontane widmet Hesekiel ein Kapitel in " ...
Erzähler, Lyriker, nach einem Jurastudium in Berlin und Kiel ab 1843 Arbeit als Rechtsanwalt in Husum, Schließung seiner Praxis wegen patriotischer Gedichte gegen die dänische Einv ...
Heimatdichter, nach der Schule Drechslerlehre, Wanderjahre, kurze Niederlassung in Ruhla, erneute Wanderung ...
Literaturorte
Albrecht-Daniel-Thaer-Gedenkstätte
Albrecht Daniel Thaer, dem Begründer der modernen Landwirtschaftswissenschaften,...
Fontane-Haus Schiffmühle
Schiffmühle war das Refugium von Fontanes Vater Louis Henris, nachdem er die ver...
Heimatmuseum Neuruppin
Im Museum ist - neben den ständigen Ausstellungen zur Ur- und Frühgeschichte, zu...
Letschiner Heimatstuben, Haus Birkenweg
Die Heimatstuben sind im ehemaligen Armenhaus, dem Haus Birkenweg, untergebracht...
Tunnel über der Spree
Literarische Vereinigung, die am 3. 12. 1827 als "Sonntags-Verein zu Berlin" von...
Rütli
Literarischer Verein, der als "Ausgründung" aus dem "Tunnel über der Spree" am 9...
Grab von Schmidt von Werneuchen
Auf dem Kirchhof in Werneuchen befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Kirche di...
Theodor-Fontane-Archiv
Die Aufgabe des Archivs besteht darin, Handschriften, Literatur und andere Medie...
Texte
Wusterhausen a. D.
Die Seeschlacht in der Malche
Marquardt von 1833 bis 1858
Wust
Falkenberg
Plaue von 1793 bis 1839
Marquardt seit 1858
Der große und der kleine Tornow-See
Die Menzer Forst und der Große Stechlin
Försterei Brieselang
Prinz Friedrich Karl im Schlosse zu Berlin
Großbeeren
Albrecht Daniel Thaer
Garz
Petzow
Die Königseiche
Caputh
Sacrow unter Baron Fouqué
Cunersdorf
Möglin
Wie die Mutter der Krautentochter ihre Tochter erzog und wer diese Mutter war
Schloß Beuthen
Paretz
Die Krautentochter stirbt
Friedrichsfelde von 1800 bis 1810
Liebenberg unter den Eulenburgs von 1867 bis jetzt
Wilhelm Hensel
"Civibus aevi futuri"
Neu Geltow
Liebenberg 1810 und 1811
Gielsdorf
Schmidt von Werneuchen
Friedrichsfelde von 1785 bis 1799
Neustadt a. D.
Der Kampf gegen die Quitzows wird aufgenommen
Schloß Köpenick
Wilhelm von Merckel
Radensleben
Die Grafen von Ruppin
Berlin in den Tagen der Schlacht von Großbeeren
Kloster Lehnin, wie es war und wie es ist
Die Werderschen
Burggraf Friedrich kommt ins Land
Vom Bau des Gentzroder Herrenhauses 1877 (?) bis zum Mai 1880
Groß Glienicke
Von Frankfurt bis Schwedt
Baumgartenbrück
Eine Osterfahrt in das Land Beeskow-Storkow
Hans Sachs von Freienwalde
Dietrich und Johann von Quitzow zur Taufe bei Kaspar Gans von Putlitz zu Tangermünde
Prädikow
Die Rheinsberger Kirche
Gottberg
Werneuchen
Friedrichsfelde von 1731 bis 1762
Von Köpenick bis Dolgenbrodt
Protzen
Sacrow von 1787 bis 1794
Das Havelländische Luch
Der Rosengarten. Der Baa-See
Alexander von der Marwitz
Des Prinzen Friedrich Karl Orientreise im Winter 1882 auf 1883
Der Müggelsee
Lehde
Zernikow
Der Schloßberg bei Freienwalde und die Uchtenhagens
Dietrich und Johann von Quitzow bis zum Tode des Vaters. 1395
Die Äbte von Lehnin
Garzin
Trebbin
Dietrich von Quitzow auf Rühstädt
Schloß Friedersdorf
Andreas Fromm
Marquardt von 1803 bis 1833
Quilitz oder Neu-Hardenberg
Der Gesundbrunnen
Uetz
Die Krautentochter wird Ursach eines Duelles zwischen Mr. Elliot und Baron Knyphausen
Liebenberg bis zum Besitzantritt der Hertefelds 1652
Emil von Arnstedt
Das Pfulen-Land
Blumberg
Theodor Storm
Die Lehninsche Weissagung
Liebenberg (das gegenwärtige); sein Schloß und seine Bilder, seine Kunst- und Erinnerungsschätze
Prenden
Löwenbruch
Die Festung Küstrin und ihre Belagerungen
Der Schwielow
Wie Prinz Friedrich Karl in Dreilinden lebte
T h e o d o r St o r m’ s gesammelte Schriften
Leo Goldammer. Heinrich Smidt. Hugo von Blomberg. Schulrat Methfessel
Friedland
Marquardt
Geheime Gesellschaften im achtzehnten Jahrhundert
Der Müggelsee
Friedrichsfelde seit 1816
Am Schermützel
Kienbaum
Die Schlacht am Kremmer Damm am 24. Oktober 1412
Abt Valentin (etwa von 1509 bis 1542)
Plaue von 1839 bis jetzt
Blankensee
Saalow
Der Stechlin
Die Havelschwäne
Der Anbau der Kirche
Gusow
Das Schloß
Buckow
Die Röbels
Friedrichs Diplomatie
Friedrich August Ludwig von der Marwitz
Jahnsfelde
Lichterfelde
Louis Schneider
Was nach dem Duell geschah
Liebenberg 1812
Dietrich und Johann von Quitzow im väterlichen Hause bis 1385
"Die Leber ist von einem Hecht"
Die Pfaueninsel bis 1685
Julie von Voß
Tramnitz
Schloß Oranienburg
Die Pfaueninsel unter Friedrich Wilhelm III.
Plaue von 1414 bis 1620
Gentzrode
Der Park
Wilkendorf
Abt Hermann, von 1330 bis 1340
Fontane und seine Zeit
Rahnsdorf
Die Quitzows auf ihrer Höhe. 1410
Abt Heinrich Stich (etwa von 1399 bis 1430)
Die Pfaueninsel 15. Juli 1852
Erster Besuch in Hoppenrade. Die Legende von der Krautentochter
Köpernitz
Karl Friedrich Schinkel
T h e o d o r F o n t a n e.
Hans Adam von Schöning
Liebenberg unter Friedrich Leopold von Hertefeld. 1790 bis 1816
Blossin
An Bettina (Bei Lesung ihres Königsbuches)
Wustrau
Friedrichsfelde von 1812 bis 1816
Kronprinz Friedrich und Frau von Wreech
Friedrichsfelde bis 1700
Das Belvedère im Schloßgarten zu Charlottenburg
Gustav Kühn
Illuminaten und Rosenkreuzer
Friedrichsfelde I
Schulzendorf
Walchow
Veränderungen in der Mark
Wer war er?
Die Müggelsberge
Tamsel II
Die Johannisnacht in der Kirche zu Seedorf
Steinhöfel
Hans Albrecht von Barfus
Friedrichsfelde von 1762 bis 1785
Kronprinz Friedrich in Ruppin
Die Zeit des Grafen Schmettau
Das Dosse-Bruch
Das Lied von der »Eroberung von Ketzer-Angermünde«
Liebenberg unter den drei ersten Hertefelds von 1652 bis 1790
Abt Arnold (etwa von 1456 bis 1467)
Kloster Chorin von 1272 bis 1542
Die Krautentochter wird Frau von Elliot
Die Gründung des Klosters
In Kätner Posts Garten
Gentzrode von 1881 bis jetzt
T h e o d o r St o r m s sämmtliche Schriften
Frau Friedrich
Finkenkrug
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland
Plaue von 1620 bis 1765
Valentin von Massow
Die Krautentochter wird in zweiter (heimlicher) Ehe Baronin Knyphausen
Geist von Beeren
Gröben und Siethen
Tegel
Von Sparren-Land und Sparren-Glocken
Sieben Jahre Welt- und Landesgeschichte vom Standpunkt eines märkischen Herrensitzes aus
Liebenberg 1810, 11 und 12
Sankt Nikolai zu Spandau
Rückblick
Teupitz
Gröben und Siethen jetzt
Theodor Fontane
Gransee
In den Spreewald
Kloster Chorin
Liebenberg unter Karl von Hertefeld 1816–67
Der Eibenbaum im Parkgarten des Herrenhauses
George Hesekiel
Marquardt von 1795 bis 1803
Der alte Teil der Kirche
Die Katte-Tragödie
Wer war die Krautentochter? Und was war das Krautenerbe?
Buch
Kloster Chorin, wie es ist
Zwischen Zermützel- und Tornow-See
Der Brieselang
Freiherr von Canitz
Joachim Ernst von Görtzke
Die Kirche
Die Fahrlander Chronik
Fahrland
Gräfin Emilie von Schlabrendorf
Die Krautentochter (nunmehr Frau von Elliot) führt eine unglückliche Ehe
Ausgang der Quitzows
Karwe
Franz Kugler. Paul Heyse. Friedrich Eggers. Richard Lucae. Wollheim da Fonseca
Des Prinzen Friedrich Karl letzte Tage. Tod. Begräbnis. Charakter
Plaue von 1765 bis 1793
Der Scharnhorst-Begräbnisplatz auf dem Berliner Invalidenkirchhof
Zorndorf
Siethen jetzt
Tamsel
Etzin
Von Dolgenbrodt bis Teupitz
Küstrin
Graf Leo Schlabrendorf
Erster Besuch in Dreilinden
Glindow
"Der Blumenthal"
Kränzlin
Ernst Gottlieb Woltersdorf
Schloß Kossenblatt
Die Krautentochter wird Frau von Arnstedt
Bornstedt
Das Schloß
Die Eldenburger Quitzows
Die Zeit Henriette Maries
Der große Obelisk in Rheinsberg und seine Inschriften
Auf der Treppe von Sanssouci
Neuruppin
Liebenberg 1809
Buckow
Hoppenrade von 1819 bis jetzt
Saarmund und die Nutheburgen
Zwei »heimlich Enthauptete«
Johanna von Scharnhorst
Königs Wusterhausen
Gröben und Siethen unter den neuen Schlabrendorfs
Dreilinden im Sonnenschein
Schloß Plaue gegenüber
Friedrichsfelde II
Johann Andres Moritz
Unter Markgraf Hans
Kleinmachenow
Bernhard Daniel Schmidt
Der alte Graf Zieten auf Wustrau
Freienwalde
Der Fischer von Kahniswall
Trieplatz
Dreilinden, historisch-topographisch
Dietrich und Johann von Quitzow verheiraten sich. 1394 und 1400
Die Wenden in der Mark
Falkenrehde
Wie Prinz Friedrich Karl in Dreilinden Gastlichkeit übte
Liebenberg 1813
Die Zeit des Kurprinzen Friedrich
Der Krautentochter Deszendenz
Bernhard von Lepel
Am Werbellin
Das Schloß in Rheinsberg. Anblick vom See aus.
Am Molchow- und Zermützel-See
Gusow jetzt
Die Pfaueninsel von 1685 bis 1692
Die Quitzow und ihr Recht oder Unrecht
Auf dem Plateau
Malchow
Eine Pfingstfahrt in den Teltow
Lindow
Werder
Die Krautentochter kommt in schweres Leid
Die Krautentochter, nunmehr Baronin Knyphausen, reist nach Lützburg
Falkenberg
Dreilinden im Schnee
Am Wall
Das Oderbruch
Groß Rietz
Friedrichsfelde von 1700 bis 1731
Die Zeit Friedrich Wilhelms I.
An Rhin und Dosse
Alt Geltow
An Bord der »Sphinx«
Rheinsberg
Mittenwalde
Dreilindens Umgebung
Der Alte Fontane
Sacrow
Haben Sie einen Fehler gefunden oder möchten Sie etwas ergänzen ? Schicken Sie uns bitte eine Nachricht.