Literatur online - Startseite Autorenzugang Als Autor anmelden Förderer Kontakt Impressum Literatur online - Startseite
Kurzinfo

Barthold-Heinrich-Brockes-Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds

 
Übersetzer
siehe Beschreibung
Übersetzung | Lebenswerk
31. März 2015 | 30.09.2015
zweimal pro Jahr
8.000 Euro
Deutscher Übersetzerfonds e.V.
Webseite
Buchveröffentlichung erforderlich.

Webseite
Beschreibung
Wissenschaftler bekommen Freisemester, um unbeschwert lesen und forschen zu können. Und Übersetzer? Wer jahrelang unter Finanz- und Termindruck arbeitet, fühlt sich oft wie ausgebrannt. Die Sprachreservoire im Gehirn müßten durch deutsche Lektüre aufgefüllt, die Informationen über die fremde Literatur auf den aktuellen Stand gebracht werden - sei es in der nächsten Bibliothek, sei es im Ausland, auf landeskundlichen Reisen.Vielleicht wäre es auch an der Zeit, einmal das Übersetzen und seine Poetik zu reflektieren? Um erfahrenen, seit Jahren tätigen Literaturübersetzern eine solche schöpferische Auszeit zu ermöglichen, schreibt der Deutsche Übersetzerfonds das Barthold-Heinrich-Brockes-Stipendium aus. Der Stipendiat erhält den Betrag von € 8.000, um sich eine Zeitlang ausschließlich der Stärkung seiner Sprachkraft widmen zu können. Dieses Stipendium ist zugleich eine Auszeichnung für das bisherige übersetzerische Werk.
Bewerbung
Für die Bewerbung sind einzureichen (sieben identische, voneinander getrennte Stapel):

- ein ausgefülltes Bewerbungsformular
- Kurzbiographie, beruflicher Werdegang
- ausführliche Bibliographie
- Skizze der Pläne für die übersetzungsfreie Zeit
- Angaben über gleichzeitige Stipendienanträge bei anderen Stellen sowie über bisherige Stipendien.

Das ausgefüllte Bewerbungsformular soll außerdem per Mail an mail@uebersetzerfonds.de gesendet werden; im Betreff sollen Name und die beantragte Stipendienart angegeben werden.
Literarisches Colloquium Berlin
Am Sandwerder 5
D-14109 Berlin
Tel.: +49-(0)30-80 49 08 56
Fax.: +49-(0)30-80 49 08 57
mail@uebersetzerfonds.de
Webseite
 

Jürgen Jakob Becker
Tel.: +49-(0)30-81 69 96-25
Fax.: +49-(0)30-81 69 96-19
becker@lcb.de