Leselampe

Buchempfehlung der Woche

von NIX aka Marnix Verduyn
ist ein flämischer Comicautor. Er zeichnet Cartoons und Illustrationen für Tageszeitungen (www.nix.be). 1998 schuf er seine bekanntesten Figuren »Kinky & Cosy«.

Robert M. Pirsig
Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten
(Roman); Aus dem Amerikanischen Englisch von Rudolf Hermstein, S. Fischer, FFM 1976 (New York 1974).

Eigentlich verdiene ich meinen Lebensunterhalt mit etwas, das ich nie gelernt habe. Ich habe keinen Kurs in Kunst oder Zeichnung absolviert. Ich bin Elektroingenieur.
Man sieht oft eine Zweiteilung zwischen Künstlern und Wissenschaftlern. Entweder bist du kreativ und künstlerisch oder du bist technisch und organisiert.
Erst spät kam das Buch "Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten" zu mir. Und erst dann wurde mir plötzlich klar, dass ich zu den seltenen Leuten gehörte, die beide Disziplinen mögen. Ich kann mit gleicher Freude ein Arduino programmieren wie ein Ölgemälde machen. Abgesehen von dieser Erkenntnis bot mir das Buch auch viele andere interessante Einsichten, wie zum Beispiel eine Definition von Qualität.
Und ja, natürlich habe ich eine Harley Davidson zu Hause, aber das ist keine notwendige Voraussetzung, um das Buch zu würdigen.
Zudem ist der Autor des Buches ein interessanter Fall für angehende Schriftsteller. Robert M. Pirsig, erhielt 126 Ablehnungen, bevor ein Verlag den Roman schließlich veröffentlichte, wobei man dabei nicht glaubte, jemals einen Gewinn erzielen zu können mit dem Buch. Schließlich stand es dann jahrzehntelang auf den Bestsellerlisten und verkaufte sich gleich zu Anfang weltweit 5 Millionen mal …

Mehr Informationen