Hier finden Sie kurze Profile und die Inhaltsverzeichnisse wichtiger deutschsprachiger Literaturzeitschriften seit Januar 2015. Autoren und Beiträge sind mit unserem Autorenlexikon und der Deutschen Nationalbibliothek verlinkt. Quartalsweise bieten Literaturkritiker eine Umschau aktueller Ausgaben.

Die Rubrik ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Literaturfonds und des LCB. 

wespennest

Impressum

wespennest

zeitschrift für brauchbare texte und bilder

Herausgeber/innen:

Herausgeber.: Andrea Roedig, Andrea Zederbauer, Redaktion: Thomas Eder (Buch), Walter Famler, Erich Klein, Jan Koneffke (Literatur), Reinhard Öhner (Foto), Ilija Trojanow (Reportage)


Postanschrift:

wespennest – zeitschrift für brauchbare texte und bilder
Rembrandtsraße 31/4 1020 Wien Österreich
www.wespennest.at

Selbstbeschreibung

wespennest

zeitschrift für brauchbare texte und bilder

"wespennest" erscheint seit 1969 (vierteljährlich von 1969 bis 2009, halbjährlich seit 2010) auf 112 großformatigen Seiten mit Texten international renommierter Autorinnen und Autoren sowie interessanten literarischen Neuentdeckungen. Neben einem literarischen, essayistischen, kunsttheoretischen oder politischen Themenschwerpunkt finden sich in jeder Ausgabe Besprechungen, Polemiken, literarische Reportagen, Interviews mit oder Porträts von Kulturschaffenden aus unterschiedlichsten Bereichen. Darüber hinaus ist "wespennest" Mitinitiator und Partner der mehrsprachigen Netzzeitschrift Eurozine www.eurozine.com.

Bezug

Erscheinungsweise:
halbjährlich
Kosten:
12 €/ 2-Jahres Abo 36€, 40€ außerhalb Österreichs
ISSN:
1012-7313