Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

ZEBRA-Poesiefilmclub: Gesellschaftsspiele

Montag, 20. März 2017

19:00 UHR

Still aus "Paint me a painting" von Jasmine Kainy

Veranstaltungsort

Haus für Poesie

Knaackstr. 97
10435 Berlin
http://www.haus-fuer-poesie.org

Kartenansicht
Eintritt: 6/4 €

Details

Moderation Alexander Gumz Dichter, Berlin | Thomas Zandegiacomo Del Bel künstlerischer Leiter des ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin

Der ZEBRA-Poesiefilmclub widmet sich im März zwischenmenschlichen Beziehungen, Politik und Gesellschaft. Er zeigt eine Auswahl internationaler Poesiefilme aus dem ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin 2016. Im Programm gibt es einen Mörder auf seinem morgendlichen Spaziergang. In einem anderen Film verlieben sich zwei arabisch-amerikanische Frauen ineinander und streiten über Heimat und Identität. Zudem werden drei Israelinnen aus drei Generationen gezeigt, die vergeblich über die Vergan- genheit zu sprechen versuchen. Und das Publikum erfährt, wie in Südafrika das korrupte Rechtssystem und die Gesellschaft romantische Beziehungen zerstören können.

Das Haus für Poesie, vormals Literaturwerkstatt Berlin, hat 2002 das ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin aus der Taufe gehoben. Es ist bis heute die größte internationale Plattform für Kurzfilme, die auf Gedichten basieren. Im Oktober 2016 fand das Festival erstmals auch in Münster statt. Insgesamt waren dort mehr als 220 Poesiefilme zu sehen.

Die Gedichte der Poesiefilme sind von Saša Černyj, Gu Chen, Julio Cortázar, Georgi Gospodinov, Hedva Harechavi, Darine Hotait, Czesław Miłosz, Sean O‘ Brien, Ottar Ormstad, Morris Rosenfeld, Siegfried Sassoon, Adam Small und Walt Whitman.

Veranstalter