Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

KOOKread im Dezember mit Theresia Enzensberger, Michael Stauffer, Olivia Wenzel und Klitclique

Dienstag, 12. Dezember 2017

19:30 UHR

Michael Stauffer, Copyright: Tobias Bohm

Veranstaltungsort

Fahimi Bar

Skalitzer Str. 133
10999 Berlin-Kreuzberg
Tel.: 030 / 616 560 03
info(at)festsaal-kreuzberg.de
www.fahimibar.de

Kartenansicht
Eintritt: 7 € / 5 € (ermäßigt)

Details

KOOKread im Dezember mit Theresia Enzensberger, Michael Stauffer, Olivia Wenzel und Klitclique

Am 12.12 wird es bei KOOKread in der Fahimi-Bar radikal feministisch, elektronisch low-tech und medial promiskuitiv. Es gibt Weimarer Bauhausszenen aus der 20er Jahren, Alltagsszenen aus Absurdistan, derbe Institutionskritik und coole Performances über das Ich als Produkt ihrer Zeit.

Theresia Enzensberger wurde 1986 in München geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Film und Filmwissenschaft am Bard College in New York und schreibt als freie Journalistin u.a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, ZEIT Online, Krautreporter und Monopol. 2014 gründete sie das vielfach preisgekrönte BLOCK Magazin. Ihr Debütroman „Blaupause“ erschien 2017 im Hanser-Verlag.

Michael Stauffer (* 1972) arbeitet seit 1999 als freier Schriftsteller und unterrichtet am Schweizer Literaturinstitut in Bern. Stauffer ist Verfasser zahlreicher Erzählungen, Theaterstücke, Hörspiele und Spoken Word-Performances. Sein aktueller Band „Jeden Tag das Universum begrüßen“ erschien 2017 bei Voland & Quist.

Olivia Wenzel (* 1985) lebt in Berlin und studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Uni Hildesheim. Wenzel schreibt Theatertexte und Prosa und macht Musik als OTIS FOULIE. Zudem erarbeitete sie verschiedene Performances, u.a. „We are the Universe“, die sich mit Afrofuturismus und der Science Fiction schwarzer Autorinnen beschäftigt.

Is it art, is it music? fragen Klitclique und lieben es, den Spieß umzudrehen und derbe Raps aus weiblicher Perspektive zu performen. Zum Spiel mit Rollenklischees in der Musik kommt dabei ein generelles Spiel mit den Konventionen der Darstellung. Ihr erstes Album erscheint 2018 bei SCHLECHT IM BETT RECORDS.

Eintritt: 7 € / 5 € (ermäßigt)

KOOKread ist ein Projekt von KOOK e.V.


Mit freundlicher Unterstützung: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und Ville de Bienne, Direktion Bildung, Kultur und Sport

Pressekontakt: Jutta Büchter, buechter(at)kookverein.de

KOOK im Netz:

kookverein.de

facebook.com/kook.verein

Veranstalter