Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Edzard Reuter – Exil in der Türkei

Donnerstag, 22. Februar 2018

20:00 UHR

© Volker Ißbrücker

Veranstaltungsort

Literaturforum im Brecht-Haus

Chausseestr. 125
10115 Berlin-Mitte
Tel.: 030 - 28 22 003
Fax.: 030 - 28 23 417
info(at)lfbrecht.de
www.lfbrecht.de

Kartenansicht
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €

Details

Donnerstag, 22. Februar, 20 Uhr

GESPRÄCH

>Lebenszeugnisse<

Edzard Reuter – Exil in der Türkei

Wolfgang Benz im Gespräch mit Edzard Reuter

 

Edzard Reuter, Spitzenmanager bei der Ufa und bei Bertelsmann, dann bis 1995 Chef von Daimler-Benz, hat sich auch als streitbarer politischer Bürger, als Intellektueller und Buchautor (zuletzt „Stunde der Heuchler“ und „Egorepublik Deutschland“) einen Namen gemacht. Der sozialdemokratische Jurist war einmal im Gespräch als Regierender Bürgermeister in Berlin. Sein Vater Ernst Reuter hatte dieses Amt von 1948 bis 1953 ausgeübt, er wurde zur Legende. Kindheit und Jugend verbrachte Edzard Reuter im Exil in der Türkei. Die Familie war 1935 emigriert, da Ernst Reuter politischer Gegner der Nationalsozialisten war. Sie jagten ihn aus dem Amt des Oberbürgermeisters von Magdeburg und verschleppten ihn ins KZ. Edzard Reuter hat die lebensrettende türkische Gastfreundschaft in guter Erinnerung. Sie ist Thema des Gesprächs mit Wolfgang Benz.

Veranstalter