Hier finden Sie einen Literatur-Veranstaltungskalender und ein Veranstalterverzeichnis für Berlin und Brandenburg.

Konzept*Feuerpudel: Anonyme Lesebühne mit Live-Illustrationen

Donnerstag, 08. Februar 2018

20:00 UHR

Veranstaltungsort

Roter Salon der Brotfabrik

Caligariplatz 1
13086 Berlin
Tel.: +49 30 471 40 01
Fax.: +49 30 473 37 77
ag(at)brotfabrik-berlin.de
http://brotfabrik-berlin.de/lesungen-programm-aktueller-monat/

Kartenansicht
Eintritt: 5,- / ermäßigt 3,- Euro

Details

Das Konzept*Feuerpudel, die erste Lesebühne Berlins, bei der Autor*innen ihre Texte anonym vor einem Publikum testen können, ist am 8. Februar 2018 zu Gast in der Brotfabrik. Das Prinzip: ein Vorleser namens Diether Kabow, acht Texte, drei vom Publikum gekürte Gewinner*innen – und ein Stück Selbsterkenntnis für alle. Denn die Autor*innen befinden sich im Publikum – und entscheiden selbst, ob sie sich am Ende zu erkennen geben. Ein*e Illustrator*in begleitet durch den Abend und kommentiert die Texte live mit Zeichnungen. Die Gewinner*innen dürfen die Illustration zu ihrem Text mit nach Hause nehmen. Und auch das Publikum geht nicht leer aus: Die obligatorischen Wundertüten für jeden Gast enthalten neben den Stimmzetteln ein Potpourri an schönen Dingen zur Förderung der guten Laune. Außerdem wird diesmal der Journalist, Herausgeber und Übersetzer Stefan Mesch zu Gast sein, der im Gespräch mit Vanessa Weser von seiner Arbeit berichten wird und vielleicht sogar Tipps für angehende Autor*innen mitbringt.


Diether Kabow war bisher tätig als Sekretär, Sänger, Souvenirverkäufer, Wehrersatzdienstleistender, freier Texter, Servicekraft, Pfandflaschensammler, Performer, Bauarbeiter, Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter, Tankwart, Einlasser, Verlagspraktikant, Kopist, Matrose, Groschenromancier, Berlinalepraktikant, Guest Management Assistenz, Nachtrezeptionist und Kassierer. Zurzeit Stadtbilderklärer, Vorleser und Moderator.


Stefan Mesch, geboren 1983 in Sinsheim (Baden), schreibt für ZEIT Online, Spiegel Online und Deutschlandfunk Kultur. Er war Mitherausgeber von BELLA triste, Mitveranstalter des Literaturfestivals PROSANOVA und lebt als freier Journalist, Autor und Übersetzer in Berlin und Heidelberg.

Veranstalter